Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

Goliad

In diesem Bereich:

ÜBERSICHT ÜBER DAS PROJEKT

  • Das Goliad-Uran-Projekt liegt im mittleren Norden des Goliad County, Texas.
  • Moore Energy Corp (früherer Projektbetreiber) bohrte in der Mitte der 80er Jahre 479 Bohrlöcher.
  • Uranium Energy Corp bohrte über 541 Bestätigungs- und Abgrenzungsbohrlöcher von Mai 2006 bis Dezember 2007, um die 2.355 t historischen Uranressourcen zu belegen. 
  •  Die Uranvererzung, wie aktuell durch historische Bohrungen festgelegt, bleibt seitlich in allen Richtungen offen und bietet so hervorragende potentielle Ziele für weitere Bohrungen und erhöht die Größe dieser Ressource. 
  • Die Vererzung verläuft in vier Sandhorizonten von Tiefen von 27 bis 137 m.
  • Die durchschnittliche Dicke beträgt 4,4 m und der durchschnittliche Gehalt liegt bei 0,075 %* in allen vier Sandhorizonten. 
  • Das Projekt ist für die ISR-Technik geeignet.
  • Die metallurgischen Tests wurden unabhängig geprüft mit einer Gewinnungsrate von 86 % bis 89 %.

* Auf der Grundlage eines positiven chemisch-radiometrischen Ungleichgewichtsfaktors von 1,494. Der Ungleichgewichtsfaktor (desequilibrium factor, DEF) bezieht sich auf das Verhältnis zwischen dem tatsächlichen Urangehalt in der Formation und dem Gehalt, der durch Gammastrahlungsmessung erhalten wurde.

2007 Exploration Drilling Program at the Goliad ISR Uranium Project
2007 Exploration Drilling Program at the Goliad ISR Uranium Project

NEUESTE ENTWICKLUNGEN

Feb. 14, 2011
Uranium Energy Corp meldet Fortschritte bei der Genehmigung für radioaktives Material, der letzten noch ausstehenden staatlichen Genehmigung für das Goliad-Projekt

Dec 14, 2010
Uranium Energy Corp erhält Abbaugenehmigung und Produktionsgebiet-Zulassung für das Goliad-ISR-Projekt in Südtexas

Sep 30, 2010
Uranium Energy Corp gibt große Fortschritte bei Zulassung für Goliad-ISR-Projekt in Süd-Texas bekannt


Uranium Energy Corp erhält Zulassungen für Deponiebrunnen beim Goliad-ISR-Projekt in Südtexas

May 4, 2010
Uranium Energy Corp veröffentlicht aktuelle Informationen über Projekte und das Unternehmen

Jan 11, 2010
Uranium Energy Corp Advances Permitting at Palangana and Goliad ISR Projects


Uranium Energy Corp Issued Final Draft Permits for Both Disposal Wells for the Goliad ISR Project in South Texas


Uranium Energy Corp. erhält beide anfänglichen Genehmigungen für den Entwurf von Deponiebrunnen im Rahmen des Goliad-ISR-Projekts in Südtexas


Uranium Energy Corp erhält die endgültige Genehmigung für den Entwurf der ersten Produktionsstätte im Rahmen des Goliad-ISR-Projekts

Jun 8, 2009
Uranium Energy Corp verkündet Klageabweisung

May 20, 2009
Uranium Energy Corp erhält vorläufige Zulassung für das Produktionsgebiet 1 des Goliad-Projekts

Feb 26, 2009
Uranium Energy Corp gibt Fortschritte bezüglich der Genehmigungsverfahren für das Goliad-ISR-Projekt bekannt

Dec 2, 2008
Uranium Energy Corp reicht letzte Zulassungsanträge für das Goliad-ISR-Projekt in Südtexas ein

Oct. 15, 2008
Uranium Energy Corp macht Fortschritte beim Zulassungsprozess für das Goliad- ISR-Projekt und informiert über die jüngste Unternehmensentwicklung

Sep 8, 2008
Uranium Energy Corp schließt hydrologische Tests erfolgreich ab und reicht Zulassungsantrag für das Produktionsgebiet zum Goliad-ISR-Projekt ein

Jun 16, 2008
Uranium Energy Corp: Erschließung für Initial Permit Area Authorization (PAA) in Goliad fertig gestellt

Jun 5, 2008
Uranium Energy Corp: Minenzulassung für das ISR Goliad-Uran-Projekt im Süden von Texas

Mar 4, 2008
Unabhängiger Bericht von Uranium Energy Corp NI 43-101 Ressourcenschätzung beim Goliad Projekt

Jan 29, 2008
Uranium Energy Corp verkündet Fortschritte bei den Bohrungen an seinem Goliad-Projekt

ZUSAMMENFASSUNG DES PROJEKTS

Das Goliad-Projekt von Uranium Energy Corp liegt im mittleren Norden des Goliad-County, Texas, und besteht aktuell aus 13 In-Situ-Uran-Bergbau-Pachtgebieten, die netto ca. 574 ha (1.421 Acre) benachbarter Flächen umfassen.  Der ursprüngliche Inhaber des Bergbaupachtvertrags für diesen Bereich war Coastal Uranium.  Coastal Uranium führte in den Jahren 1979 und 1980 ein Erkundungs-Explorationsprogramm über eine sehr große Fläche durch, die die heutigen Pachtgebiete von Uranium Energy Corp umfasste.  Aufzeichnungen deuten darauf hin, dass 8 Löcher auf den Liegenschaften gebohrt wurden, und erhöhte Ergebnisse von Gammastrahlungsmessungen zeigten das potentielle Vorhandensein von Erz mit geringem Urangehalt an.  Moore Energy Corporation erwarb den Pachtvertrag für die aktuelle Liegenschaft von Coastal Uranium und bohrte in den Jahren 1983 und 1984 479 Löcher.  Nach dem Abschluss der Explorationsbohrungen im Jahr 1984 schätzte Moore Energy die Uranreserven (nur Moore-Klassifikation) auf ca. 3.366.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von ca. 0,05 % eU3O8 und einem durchschnittlichen Disequilibrium-Faktor von 1,494. Dies entspricht in etwa 2.300 Tonnen eU3O8.  Diese Ressourcenschätzung ist historischer Natur und das Unternehmen hat diese Ressource nicht unabhängig geprüft.  Die Schätzung und die historischen Daten, die von Moore und durch eine unabhängige Prüfung dieser Daten entwickelt wurden, zeigen, dass sie relevant für das Projekt sind, und sie scheinen ordnungsgemäß und professionell erstellt worden zu sein, was die historische Schätzung für die Standards dieser Zeit zuverlässig macht.  Die Schätzung sollte, obwohl sie von erfahrenen Personen durchgeführt wurde und für relevant gehalten wird, nicht als Entscheidungsgrundlage dienen und das Unternehmen behandelt die Erzressourcenschätzung nicht als von einer qualifizierten Person bestätigte Ressourcen nach der Definition im National Instrument 43-101.

Uranium Energy Corp erlangte das Minenpachtgebiet durch Abtretung von Brad A. Moore für das aktuelle Goliad-Projekt im Jahr 2006 und bohrte von Mai 2006 bis Juni 2007 360 Löcher auf der Liegenschaft.  Diese Bohrlöcher umfassten engmaschigere Abgrenzungsarbeiten auf den Liegenschaften, die von Moore Energy bebohrt wurden.   Außerdem wurden einige Bohrlöcher von Uranium Energy Corp für die weitere Exploration auf angrenzenden Pachtgebieten im Osten der Liegenschaft durchgeführt. 

Das Goliad-Projekt liegt auf dem Gebiet der Interior Coastal Plains der Naturlandschaft Gulf Coastal Plains.  Die Geologie ist durch Sediment aus dem Tertiär gekennzeichnet, das zum Golf von Mexiko abfällt und sich verdickt.  Uranvererzungen sind in vielen Formationen aus dem Tertiär nicht ungewöhnlich und werden insbesondere bei Roll-Front-Vorkommen des Typs Sand-Sandstein gefunden.  Das Vorhandensein starker Reduktoren in durchlässigem Sand führt entweder zu ausgedehnten oder lokalen Bereichen von Reduktionsbedingungen im Grundwasser, was wiederum dazu führt, dass das gelöste Uran, das im oxidierten Grundwasser migriert, ausfällt und sich konzentriert.

[BACK TO TOP]