Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2013

Uranium Energy Corp geht Darlehensfazilität in Höhe von 20 Mio. USD ein

July 31, 2013

31. Juli 2013, Corpus Christi, Texas – Die Uranium Energy Corp (NYSE MKT: UEC, das „Unternehmen” oder „UEC”) hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen und einige seiner US-Tochtergesellschaften eine vorrangig gesicherte Darlehensfazilität in Höhe von 20.000.000 USD mit Sprott Resource Lending Partnership und CEF (Capital Markets) Limited eingegangen sind.

Im Rahmen der Darlehensfazilität hat das Unternehmen eine Anstoßfinanzierung in Höhe von 10.000.000 USD (der „erste Vorschuss“) erhalten, wobei weitere 5.000.000 im Rahmen eines zweiten Vorschusses vom Unternehmen in Anspruch genommen werden können und weitere 5.000.000 im Rahmen eines dritten Vorschusses - in allen drei Fällen in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Kreditvertrages.

Amir Adnani, Präsident und CEO, kommentierte hierzu Folgendes: „Der Abschluss dieses Kredites versorgt das Unternehmen mit unverwässertem Wachstumskapital, während zugleich unsere Zusammenarbeit mit den zwei nordamerikanischen und asiatischen Investoren im Ressourcensektor, Sprott und CEF Holdings Limited, harmonisiert wurde. In unserem Bestreben, uns strategisch in Asien zu positionieren, dem wachstumsstärksten Markt für Atomkraft, ist es von hoher Bedeutung, Kontakte mit einem der größten Konglomeraten der Region zu knüpfen.“

Das Unternehmen verwendet den Erlös der Darlehensfazilität für die Entwicklung, den Betrieb und die Instandhaltung seiner Projekte Hobson, Goliad und Palangana und für den Erwerb von Betriebsmitteln.

Die Darlehensfazilität hat eine Laufzeit von zwei Jahren bei einem Zinssatz von 8 % p.a. Die nicht genutzten Linien unterliegen einer Bereitschaftsgebühr in Höhe von 4,00 % p.a.

Zusätzlich (a) zahlt das Unternehmen an seine Gläubiger eine einmalige Gebühr von 4,5 %, die innerhalb von 12 Monaten ab Vertragsabschluss in Stammaktien des Unternehmens zu entrichten ist, und (b) gibt an seine Gläubiger anteilig insgesamt 2.600.000 Bezugsrechte auf Stammaktien (die „Bonus-Bezugsrechte“) aus, von denen jedes für den Kauf einer Stammaktie am Kapital des Unternehmens zu einem Preis von 2,50 USD ausgeführt werden kann, und zwar über einen Zeitraum von drei Jahren nach dem Abschlusstermin für den ersten Vorschuss.

Die Bonus-Bezugsrechte verfallen schneller, sofern zu einem beliebigen Zeitpunkt vor dem Verfallsdatum der Bonus-Bezugsrechte der über 30 Handelstage gemessene, nach Volumen gewichtete durchschnittliche Schlusskurs der Stammaktien des Unternehmens am NYSE MKT größer/gleich 5 USD pro Aktie ist. In einem derartigen Fall laufen die Bonus-Bezugsrechte 30 Tage nachdem der Gläubiger über das beschleunigte Verfallsdatum informiert wurde aus. Am Tag der Zurückzahlung der ausstehenden Kreditsumme gemäß dem Kreditvertrag bzw. am ersten Jahrestag des Abschlusstermins des ersten Vorschusses, je nachdem, welcher der beiden Termine zuerst eintritt, erhalten die Gläubiger anteilig eine Gesamtgebühr in Höhe von 150.000 USD, die auf Wunsch der Gläubiger bar oder in der Anzahl an Stammaktien auszuzahlen ist, die sich nach dem über fünf Handelstagen gemessenen, nach Volumen gewichteten durchschnittlichen Schlusskurs der Stammaktien des Unternehmens am NYSE MKT minus 10 % unmittelbar vor diesem Termin richtet.

Die Darlehensfazilität ist durch die Anlage des Hobson-Projekts des Unternehmens und die Mineralkonzessionen des Goliad-Projekts gesichert, und falls die letzten 5.0000.000 USD benötigt werden sollten, müssten diese durch die mineralischen Liegenschaften des Palangana-Projekts gesichert werden.

Die Wertpapiere, auf die in dieser Pressemitteilung eingegangen wurde, sind nicht unter dem US-Wertpapiergesetz von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und können in den Vereinigten Staaten von Amerika ohne eine Registrierung oder eine entsprechende Freistellung von der Registrierungspflicht weder angeboten noch verkauft werden.

Über Sprott Resource Lending Corp.

Sprott Resource Lending Corp. ist ein Kreditgeber für Unternehmen im Ressourcensektor, der sich auf die Finanzierung von Bergbau-, Öl- und Gasunternehmen konzentriert. Im Juli 2013 hat Sprott Inc. Sprott Resource Lending Corp. übernommen, die nun als Tochtergesellschaft von Sprott Inc. geführt wird.

Über CEF (Capital Markets) Limited

CEF (Capital Markets) Limited ist im Besitz von CEF Holdings Limited, die zu 50 % Eigentum von Cheung Kong (Holdings) Limited und zu 50 % Eigentum der Canadian Imperial Bank of Commerce („CIBC“) ist. Cheung Kong (Holdings) Limited ist das börsennotierte Flaggschiff der Cheung-Kong- Unternehmensgruppe, das multinationale Konglomerat mit Sitz in Hong Kong; der Konzern hat eine kombinierte Marktkapitalisierung über 100 Mrd. USD mit Stand vom 28. Februar 2013. CIBC ist ein führendes nordamerikanisches Finanzinstitut und ist weltweit tätig. CEF tätigt auf globaler Ebene Investitionen in bedeutende Vermögenswerte im Ressourcensektor.

Über Uranium Energy Corp.:

Uranium Energy Corp. ist eine in den USA ansässige Uran-Produktions-, Erschließungs- und Explorationsgesellschaft, die das neueste Uranbergwerk Nordamerikas betreibt. Die vollständig lizensierte und zugelassene Hobson-Verarbeitungsanlage ist der Mittelpunkt all ihrer Projekte im südlichen Texas, einschließlich dem Palangana-In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, das die anfängliche Produktion steigert und dem Goliad-In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, für das die Bergbauzulassung vergeben wurde und das sich im Anfangsstadium der Errichtung des Bergwerks befindet. Die Tätigkeiten von UEC werden von Fachpersonal geleitet, das in seiner Branche über ausgezeichnete Kenntnisse verfügt, welche über Jahrzehnte durch praktische Erfahrung in den zentralen Elementen der Uran-exploration bzw. -erschließung und dem Uran-Bergbau gewonnen wurden.

Ansprechpartner Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp.:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

Börseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
Kürzel an der Frankfurter Börse: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Safe Harbor Statement

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen über historische Tatsachen sind sämtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen in Übereinstimmung mit der Verwendung dieses Begriffs in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Geschäftsleitung basieren. Sämtliche anderen Aussagen, die Erörterungen über Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdrücke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon aus', 'plant', 'schätzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivitäten, Ereignisse oder Ergebnisse 'können vielleicht', 'könnten', 'würden', 'werden möglicherweise', 'mögen' auftreten, erfolgen oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und müssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder impliziert werden. Solche Risiken und anderen Faktoren umfassen unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Erkundungstätigkeiten, Variationen im Hinblick auf die mit der Schätzung oder Umsetzung der Rohstoffvorkommen verbundenen zu Grunde liegenden Annahmen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die sich daraus ergebende Verwässerung durch die Beschaffung von Kapital über den Verkauf von Anteilen, durch Unfälle, durch Arbeitskämpfe und andere Risiken der Bergbaubranche, einschließlich unter anderem der Risiken im Zusammenhang mit der Umwelt, Verzögerungen bezüglich des Erhalts von Genehmigungen, Freigaben und Finanzierung von der Regierung oder bezüglich des Abschlusses der Erschließungs- und Bautätigkeiten, Streitigkeiten über Rechtsansprüche oder Ansprüche und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Versicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu erkennen, durch die tatsächliche Aktivitäten, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Aktivitäten, Ereignissen oder Ergebnissen abweichen können, gibt es unter Umständen andere Faktoren, die dazu führen, dass Aktivitäten, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es gibt keinerlei Garantie dafür, dass sich solche Aussagen als genau herausstellen werden, da sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen angenommenen Ergebnissen und Ereignissen unterscheiden könnten. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, dass sie sich nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen anderen Dokumenten verlassen, auf die im Rahmen dieser Pressemitteilung verwiesen wird.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung erörterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene mündliche Erklärungen können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tatsächlich erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse führen können und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken können, finden sich in den bei der Börsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bezüglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz für zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu ergänzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots für Wertpapiere dar.