Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2013

Corpus Christi, TX, 10. Juni 2013 ‚Äď Uranium Energy Corp (NYSE MKT: UED, das „Unternehmen“) freut sich, die Finanz- und F√∂rderergebnisse f√ľr das am 30. April 2013 abgeschlossene dritte Quartal bekannt geben zu k√∂nnen. Folgende herausragende Ereignisse w√§hrend des dritten Quartals sind u. a. zu berichten:

  • Produktionssteigerung um 45 % gegen√ľber dem Vorquartal: Die Produktion aus der Palangana-Mine stieg auf 69.000 Pfund U3O8 an; im Vergleich dazu waren es im Vorquartal noch 48.000 Pfund. Die Inbetriebnahme des Produktionsareals-3 im Dezember 2012 trug auch in diesem Quartal weiter zu gr√∂√üeren Produktionssteigerungen bei.
  • Verkauf von 70.000 Pfund U3O8 f√ľhrt zu erzielten Ums√§tzen von 2,8 Millionen Dollar: Im Quartalsverlauf verkaufte das Unternehmen 70.000 Pfund U3O8 zu einem Preis von 40 $ pro Pfund und erzielte somit Ums√§tze in H√∂he von 2,8 Millionen Dollar.
  • Investitionskosten pro verkauftem Pfund in H√∂he von 23 $ ausschlie√ülich F√∂rderabgaben: Die Investitionskosten pro verkauftem Pfund sanken auf 23 $ pro Pfund, was sich in erster Linie auf den Anstieg des Produktionsvolumens von 45 % im Laufe des Quartals zur√ľckf√ľhren l√§sst.
  • Bauarbeiten f√ľr das ISR-Projekt Goliad weiterhin in vollem Gange: F√ľr das ISR-Projekt Goliad liegen nun alle f√ľr die Produktion erforderlichen Genehmigungen vor, wobei sowohl die technischen Planungs- als auch die Bauarbeiten f√ľr die Satellitenanlage und den ersten Produktionsbereich weiter Fortschritte erzielen.
  • Gesamtbetrag der Ressourcen in Texas nahmen um 22 % auf 16,1 Millionen Pfund zu: Am 27. Februar 2013 ver√∂ffentlichte das Unternehmen einen technischen Bericht nach Ma√ügabe des nationalen Instruments NI 43-101 √ľber sein ISR-Projekt Burke Hollow, in welchem es eine Sch√§tzung f√ľr vermutete Ressourcen in H√∂he von 2,89 Millionen Pfund U3O8 bekanntgab. Dar√ľber hinaus wurden in dem Bericht zwei Explorationsziele aufgezeigt, die m√∂glicherweise 1,8 bis 7,2 Millionen Pfund U3O8(1) enthalten k√∂nnten; und
  • Bislang kumulierte Ums√§tze: Die mit U3O8 seit Beginn der Produktion am 30. April 2013 kumulierten Ums√§tze beliefen sich insgesamt auf 440.000 Pfund, was einem durchschnittlichen Verkaufspreis in H√∂he von 47 $ pro Pfund bei kumulierten Bruttogewinnen in H√∂he von 20,8 Millionen Dollar entspricht. Die Investitionskosten pro verkauftem Pfund ausschlie√ülich F√∂rderabgaben betrugen wiederum 21 $.

Palangana-Mine ‚Äď Aktuelles zur Produktion

Im Laufe des am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraums wurden in der Palangana-Mine in den Produktionsarealen-1, 2 und 3 („PA-1", „PA-2“ und „PA-3“) 146.000 Pfund U3O8 produziert, w√§hrend in der Hobson-Verarbeitungsanlage 154.000 Pfund U3O8 verarbeitet wurden. Mit Stand zum 30. April 2013 belief sich der dem Unternehmen f√ľr Verk√§ufe zur Verf√ľgung stehende Bestand auf 37.000 Pfund U3O8, was einem Marktwert von rund 1,5 Millionen Dollar entspricht.

W√§hrend die Produktion im PA-1 und im PA-2 weiterging, wurde der Betrieb des PA-3 erst im Dezember 2012 aufgenommen. Dies f√ľhrte zu einem Produktionsanstieg in der Palangana-Mine von 48.000 Pfund U3O8 im vorhergehenden Quartal auf 69.000 Pfund in diesem Quartal ‚Äď mit einem entsprechenden R√ľckgang der Investitionskosten pro verkauftem Pfund. Die Entwicklungs- und Genehmigungst√§tigkeiten in den Produktionsarealen-4 und 5 laufen wie weiter unten beschrieben weiter.

Des Weiteren hat das Unternehmen seinen gepachteten Grundbesitz an der Palangana-Mine weiter vergr√∂√üert, um auf diese Weise zus√§tzliche k√ľnftige Produktionsareale ausmachen und erschlie√üen zu k√∂nnen. Der auf dem Minenareal gepachtete Grundbesitz wurde mit Stand zum 30. April 2013 von rund 1.000 Morgen auf 9.717 Morgen ausgedehnt.

Palangana-Mine ‚Äď Aktuelle Informationen zu Erschlie√üungen und Genehmigungen


Die Ab√§nderung der Abbaugenehmigung mit dem Ziel einer Erweiterung der urspr√ľnglichen Abbaugenehmigung in den Bereichen, in denen die Produktionsareale-4 und 5 („PA-4“ und „PA-5“) liegen, wurden bei der texanischen Kommission f√ľr Umweltqualit√§t (Texas Commission on Environmental Quality, „TCEQ“) eingereicht. Zus√§tzlich dazu wurden auch alle Genehmigungsantr√§ge in Bezug auf das PA-4 bei der TCEQ eingereicht.

Die Erfassung von Umweltdaten und die Ma√ünahmen, die bereits in Bezug auf die Genehmigung f√ľr das PA-5 ergriffen worden waren, gingen auch im Laufe dieses Quartals weiter.

Aktuelle Informationen zum ISR-Projekt Goliad


F√ľr das ISR-Projekt Goliad liegen nun alle f√ľr die Produktion notwendigen Genehmigungen vor. W√§hrend des Quartals wurde die Standortsanierung abgeschlossen. In diesem Zusammenhang sind bereits ein dreiphasiges Stromversorgungssystem, ein gro√üer Anlagenblock aus Caliche f√ľr den Hauptanlagenkomplex sowie ein Entsorgungsbrunnen angelegt worden bzw. werden in den kommenden Quartalen fertiggestellt. Die Beschaffung der n√∂tigen Verarbeitungsger√§te und die Versorgungslieferungen f√ľr den Bau der Satellitenanlage sowie des ersten Produktionsareals sind weiter im Gange.

Aktuelle Informationen zur Exploration und Erschlie√üung im s√ľdlichen Texas


ISR-Projekt Burke Hollow


Am 27. Februar 2013 ver√∂ffentlichte das Unternehmen einen technischen Bericht nach Ma√ügabe des nationalen Instruments NI 43-101 √ľber sein ISR-Projekt Burke Hollow, in welchem es eine Sch√§tzung f√ľr vermutete Ressourcen in H√∂he von 2,89 Millionen Pfund U3O8 bekanntgab. Der Durchschnittsgehalt an U3O8 lag dabei bei 0,047 %. Dar√ľber hinaus wurden in dem Bericht zwei Explorationsziele aufgezeigt, die m√∂glicherweise 1,8 bis 7,2 Millionen Pfund U3O8 mit einem Gehalt in einem Bereich zwischen 0,03 % und 0,06 % U3O8(1)¬†enthalten k√∂nnten.

Vor kurzem wurden an der Basislinie des ISR-Projekts Burke Hollow vierundzwanzig regionale Brunnen gebohrt, verrohrt und fertiggestellt. Aus diesen Basislinienbrunnen k√∂nnen nun Stichproben entnommen werden. Von besonderen Interesse in diesem Zusammenhang sind die Ergebnisse aus einem dieser Brunnen, der zwei Meilen √∂stlich des urspr√ľnglichen Explorationsareals gebohrt worden war, wo eine m√§chtige mineralisierte Zone mit Erzqualit√§t durchteuft wurde.

Die Anmeldungen f√ľr das Minenareal und die Lizenz f√ľr radioaktives Material werden im Laufe des noch verbleibenden Kalenderjahres 2013 ausgearbeitet. Der Schwerpunkt der seitens des Unternehmens ergriffenen Genehmigungsma√ünahmen wird auch in Zukunft darin bestehen, das ISR-Projekt Burke Hollow so schnell wie m√∂glich zur Produktionsreife zu f√ľhren, sodass es dann dem Produktionsmodell der sogenannten „Speichenarchitektur“ (Hub and Spoke) des Unternehmens f√ľr seine Anlagen im s√ľdlichen Texas gerecht wird.

ISR-Projekt Salvo


Was das Salvo-Projekt anbelangt, bleiben in diesem Zusammenhang die Anforderungen der bundesstaatlichen Regulierungsbeh√∂rden weiterhin erf√ľllt. So wurde hier im Bereich des Projekts beispielsweise vor kurzem ein 82 Morgen umfassender Pachtvertrag f√ľr einen weiteren F√ľnfjahreszeitraum verl√§ngert. Dieses Grundst√ľck sowie die angrenzenden Pachtfl√§chen sollen Pl√§nen zufolge f√ľr eine k√ľnftig anstehende Explorations- und Abgrenzungsbohrkampagne genutzt werden.

ISR-Projekte in Paraguay


Derzeit werden historische und neuere Bohrergebnisse ausgewertet. Ziel dessen ist es, die M√∂glichkeiten f√ľr zuk√ľnftige Explorations- und Abgrenzungsbohrungen sowohl im Rahmen des Yuty- als auch des Oviedo-Projekts zu erforschen. Zu diesem Zweck wurde im Laufe des 2. Kalenderquartals 2013 f√ľr das Oviedo-Projekt entlang der westlichen R√§nder des Beckens eine Extraktionsuntersuchung f√ľr Radon eingeleitet, nachdem sich in der Vergangenheit bei Untersuchungen aus der Luft radiometrische Anomalien ergeben hatten und aus einer Probenentnahme von Aufschl√ľssen Ergebnisse deutlich geworden waren, die auf die M√∂glichkeit einer oberfl√§chlichen Uranmineralisierung schlie√üen lie√üen. Diese Untersuchung ist noch immer im Gange und liefert positive Ergebnisse, die im Rahmen der n√§chsten Bohrkampagne des Oviedo-Projekts bei Bohrungen auf ihre Stichfestigkeit hin getestet werden sollen.

Die Yuty- und Oviedo-Projekte des Unternehmens in Paraguay, deren Geologie der im s√ľdlichen Texas anzutreffenden sehr √§hnlich ist, k√∂nnten sich potenziell f√ľr umfangreiche ISR-zug√§ngliche Uranprojekte eignen.

Bestandsaufnahme zu Finanzdaten


Nachfolgend findet sich eine Bestandsaufnahme der Finanzdaten des Unternehmens f√ľr die drei Monate sowie die neun Monate des am 30. April 2013 abgeschlossenen Zeitraums. Die Bestandsaufnahme sollte zusammen mit dem gek√ľrzten Konzernabschluss sowie den Gespr√§chen und Analysen der Gesch√§ftsleitung betrachtet werden, welche auf dem Unternehmensformular 10-Q zu finden sind, das wiederum auf der Internetseite des Unternehmens unter www.uraniumenergy.com oder auf EDGAR unter www.sec.gov einzusehen ist.

Betriebsergebnisse

Im Laufe des am 30. April 2013 abgeschlossenen Dreimonatszeitraums verzeichnete das Unternehmen Einnahmen in H√∂he von 2,8 Millionen Dollar, welche aus dem Verkauf von 70.000 Pfund U3O8 zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 40 $ pro Pfund erzielt werden konnten. Die in die Verk√§ufe gesteckten Investitionskosten ausschlie√ülich F√∂rderabgaben beliefen sich auf 1,6 Millionen Dollar bzw. 23 $ pro verkauftem Pfund. Die F√∂rderabgaben betrugen 0,3 Millionen Dollar bzw. 4 $ pro verkauftem Pfund, w√§hrend sich die Nicht-Investitionskosten auf 0,4 Millionen Dollar bzw. 5 $ pro verkauftem Pfund beliefen. Die gesamten Umsatzaufwendungen einschlie√ülich F√∂rderabgaben betrugen 2,3 Millionen Dollar bzw. 32 $ pro verkauftem Pfund, was in einen Bruttogewinn in H√∂he von 0,5 Millionen Dollar m√ľndete.

Im Laufe des am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraums verzeichnete das Unternehmen Einnahmen in H√∂he von 7,0 Millionen Dollar, welche aus dem Verkauf von 170.000 Pfund U3O8 zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 41 $ pro Pfund erzielt werden konnten. Die in die Verk√§ufe gesteckten Investitionskosten ausschlie√ülich F√∂rderabgaben beliefen sich auf 4,4 Millionen Dollar bzw. 26 $ pro verkauftem Pfund. Die F√∂rderabgaben betrugen 0,8 Millionen Dollar bzw. 5 $ pro verkauftem Pfund, w√§hrend sich die Nicht-Investitionskosten auf 1,0 Millionen Dollar bzw. 6 $ pro verkauftem Pfund beliefen. Die gesamten Umsatzaufwendungen einschlie√ülich F√∂rderabgaben betrugen 6,2 Millionen Dollar bzw. 37 $ pro verkauftem Pfund, was in einen Bruttogewinn in H√∂he von 0,8 Millionen Dollar m√ľndete.

W√§hrend des am 30. April 2013 abgeschlossenen Dreimonatszeitraums verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust in H√∂he von 3,9 Millionen Dollar bzw. 0,05 $ pro Anteil (3. Quartal 2012: 8,2 Millionen Dollar bzw. 0,10 $ pro Anteil). Die Aufwendungen beliefen sich auf einen Gesamtbetrag von 4,4 Millionen Dollar (3. Quartal 2012: 8,1 Millionen Dollar) und umfassten 1,8 Millionen Dollar (3. Quartal 2012: 4,0 Millionen Dollar) an Ausgaben f√ľr Mineralgrundst√ľcke, 2,2 Millionen Dollar (3. Quartal 2012: 3,8 Millionen Dollar) f√ľr allgemeine und verwaltungstechnische Aufwendungen sowie 0,4 Millionen Dollar (3. Quartal 2012: 0,3 Millionen Dollar) f√ľr Abschreibungen, Amortisierungen und Wertzuw√§chse.

W√§hrend des am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraums verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust in H√∂he von 16,8 Millionen Dollar bzw. 0,20 $ pro Anteil (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 20,3 Millionen Dollar bzw. 0,27 $ pro Anteil). Die Aufwendungen beliefen sich auf einen Gesamtbetrag von 17,6 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 23,2 Millionen Dollar) und umfassten 8,1 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 10,9 Millionen Dollar) an Ausgaben f√ľr Mineralgrundst√ľcke, 8,3 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 11,4 Millionen Dollar) f√ľr allgemeine und verwaltungstechnische Aufwendungen sowie 1,2 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 0,9 Millionen Dollar) f√ľr Abschreibungen, Amortisierungen und Wertzuw√§chse.

Liquidität


Der f√ľr Betriebst√§tigkeiten verwendete Netto-Cashflow f√ľr den am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum belief sich auf 15,1 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 18,6 Millionen Dollar). Der durch Finanzierungst√§tigkeiten geschaffene Netto-Cashflow f√ľr den am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum belief sich auf 0,02 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 20,1 Millionen Dollar). Der f√ľr Investitionst√§tigkeiten verwendete Netto-Cashflow f√ľr den am 30. April 2013 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum belief sich auf 0,9 Millionen Dollar (im am 30. April 2012 abgeschlossenen Neunmonatszeitraum: 6,0 Millionen Dollar). Mit Stand zum 30. April 2013 beliefen sich die Zahlungsmittel und Zahlungsmittel√§quivalente des Unternehmens auf 9,0 Millionen Dollar und das Betriebskapital auf 7,6 Millionen Dollar.

Aktuelle Informationen zum Uranmarkt


Der j√ľngste Kassakurs f√ľr Uran belief sich Berichten von Ux Consulting (UxC) zufolge auf 40,00 $ pro Pfund. Im Laufe des Quartals berichtete UxC von einem H√∂chstwert des Kassakurses von etwa 44,00 $ und von einem Tiefstwert von etwa 40,25 $. In der Zwischenzeit stieg im selben Zeitraum der auf lange Frist vereinbarte Uranvertragspreis um 1,00 $ pro Pfund von 56,00 $ auf 57,00 $ an, wodurch die Marktthese h√∂herer Uranpreise in den kommenden Jahren best√§tigt wurde.

Die weltweite Uranproduktion wird sich Prognosen zufolge dieses Jahr auf knapp 157 Millionen Pfund belaufen, w√§hrend der Reaktorverbrauch mit knapp 183 Millionen Pfund angegeben wird. Das Defizit wurde mit sekund√§ren Versorgungsquellen wieder wett gemacht ‚Äď in erster Linie im Rahmen des zwischen den USA und Russland abgeschlossenen Abkommens √ľber hochangereichertes Uranium (HAU). Das HAU-Abkommen wird Ende 2013 auslaufen, womit pro Jahr rund 24 Millionen Pfund Uran vom globalen Markt verschwinden werden.

L√§ngerfristig betrachtet wird sich die Kluft zwischen der Uranproduktion und dem Uranverbrauch noch weiter vergr√∂√üern, nachdem immer mehr zus√§tzliche Reaktoren in den kommerziellen Betrieb gehen. In den Vereinigten Staaten befinden sich derzeit drei neue Reaktoren im Bau. Zus√§tzlich dazu befinden sich neun weitere in Planung, und f√ľr f√ľnfzehn liegen bereits Angebote vor. Global gesehen befinden sich gegenw√§rtig nun 67 neue Reaktoren im Bau. Erwartungen zufolge soll dies mehr als genug dazu beitragen, die neue Nachfrage von j√§hrlich 33 Millionen Pfund zu decken.

√úber die Uranium Energy Corp


Die Uranium Energy Corp ist eine in den USA ans√§ssige Uran-Produktions-, Uranerschlie√üungs- und Uranexplorationsgesellschaft, die im neuesten Uranbergwerk Nordamerikas t√§tig ist. Die vollst√§ndig lizensierte und zugelassene Hobson-Verarbeitungsanlage des Unternehmens bildet den Mittelpunkt all seiner Projekte im s√ľdlichen Texas, darunter auch das In-Situ-R√ľckgewinnungsprojekt Palangana, mit dem die anf√§ngliche Produktion gesteigert werden soll, sowie das In-Situ-R√ľckgewinnungsprojekt Goliad, f√ľr welches nun alle f√ľr die Produktion erforderlichen Genehmigungen vorliegen und das sich derzeit noch im Bau befindet. Die T√§tigkeiten des Unternehmens werden von Fachpersonal geleitet, das in seiner Branche √ľber ausgezeichnete Kenntnisse verf√ľgt, welche es sich √ľber Jahrzehnte hinweg durch praktische Erfahrungen in den zentralen Elementen der Uran-Exploration, der Uran-Erschlie√üung und dem Uran-Bergbau angeeignet hat.

So nehmen Sie Kontakt zur Investorenbetreuung der Uranium Energy Corp auf:

Geb√ľhrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

Informationen zur Wertpapierbörse:

NYSE MKT: UEC
Symbol an der Frankfurter Wertpapierbörse: U6Z
WKN: A√ėJDRR
ISN: US916896103

Hinweis an US-Investoren

Die in diesem Dokument erw√§hnten Mineralressourcen wurden nach Ma√ügabe der Definitionsstandards f√ľr Mineralressourcen des kanadischen Instituts f√ľr Bergbau, Metallurgie und Erd√∂l (Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum) (siehe NI 43-101) eingesch√§tzt und werden nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der US-amerikanischen B√∂rsenaufsichtsbeh√∂rde (U.S. Securities and Exchange Commission, die „SEC“) gerecht. Au√üerdem sind die gemessenen Mineralressourcen, die angegebenen Mineralressourcen und die erschlossenen Mineralressourcen zwar durch die Richtlinien in Kanada anerkannt und vorgesehen, sie sind aber innerhalb des Industry Guide 7 der US-amerikanischen B√∂rsenaufsichtsbeh√∂rde keine definierten Begriffe und d√ľrfen normalerweise nicht in Berichten und Erfassungserkl√§rungen, die bei der SEC eingereicht wurden, verwendet werden. Dementsprechend haben wir sie in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Investoren sollten daher nicht davon ausgehen, dass Teile der Mineralressourcen oder alle Mineralressourcen dieser Kategorien jemals in mineralische Reserven umgewandelt werden. Diese Begriffe gehen mit einer gro√üen Unsicherheit in Bezug auf deren Existenz sowie gro√üen Unsicherheiten in Bezug auf ihre wirtschaftliche und gesetzliche Machbarkeit einher. Insbesondere sollte beachtet werden, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, keine nachweisbare wirtschaftliche Rentabilit√§t besitzen. Man kann nicht davon ausgehen, dass alle gemessenen Mineralressourcen, angegebenen Mineralressourcen oder erschlossenen Mineralressourcen oder Teile davon jemals in eine h√∂here Kategorie aufgewertet werden. Gem√§√ü den kanadischen Regeln d√ľrfen die Sch√§tzungen von vermuteten Mineralressourcen nicht als Grundlage f√ľr Machbarkeitsstudien oder sonstige Wirtschaftlichkeitsstudien verwendet werden. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass Teile der dargelegten gemessenen Mineralressourcen, angegebenen Mineralressourcen oder vermuteten Mineralressourcen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wurde, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

  1. Im technischen Bericht des Unternehmens zum Burke Hollow-Projekt sollten keine Angaben zu Tonnengehalt, Gehalt oder enthaltene Pfund an U3O8-Explorationszielen so ausgelegt werden, als lie√üe sich daran eine berechnete Mineralresource (egal, ob vermutet, angegeben oder gemessen) widerspiegeln. Bei den m√∂glichen Mengen- und Gehaltsangaben handelt es sich so, wie sie in dem technischen Bericht aufgef√ľhrt sind, im Wesentlichen um Angaben konzeptionellen Charakters. Zudem wurden bislang nur unzureichende Untersuchungen durchgef√ľhrt, um eine Mineralressource zu definieren, die dem nationalen Instrument NI 43-101 gerecht wird. Des Weiteren ist es ungewiss, ob sich durch zus√§tzliche Explorationst√§tigkeiten auf dem Projektareal eine wirtschaftlich relevante U3O8-Mineralresource entdecken lassen wird oder nicht.

Safe Harbor Statement

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er√∂rterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m√ľndliche Erkl√§rungen k√∂nnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats√§chlich erf√ľllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw√§gbarkeiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass tats√§chliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats√§chlichen Ergebnisse f√ľhren k√∂nnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k√∂nnen, finden sich in den bei der B√∂rsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez√ľglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f√ľr zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen √ľbernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k√ľnftiger Ereignisse oder aus anderen Gr√ľnden zu aktualisieren oder zu erg√§nzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f√ľr Wertpapiere dar.