Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2012

Uranium Energy Corp gibt erste Bohrergebnisse zum Burke Hollow-Projekt in S√ľd-Texas bekannt

October 3, 2012

  • Bis zum heutigen Tag sind insgesamt 224 Explorationsl√∂cher mit einer Gesamttiefe von knapp 33.500 Metern (109.830 Fu√ü) gebohrt worden.
  • Bislang konnten f√ľnf Uranverl√§ufe ausgemacht werden, die derzeit voneinander abgegrenzt werden.
  • Aktuell werden Pl√§ne f√ľr eine erste unabh√§ngige qualifizierte Ressourcensch√§tzung ausgearbeitet.

Corpus Christi, TX, 3. Oktober 2012 ‚Äď Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das „Unternehmen“ bzw. „UEC“) freut sich, die Bohrergebnisse zu seinem Burke Hollow-Projekt bekannt geben zu d√ľrfen ‚Äď eine rund 7.100 Hektar (17.510 Morgen) gro√üe Liegenschaft im √∂stlichen Teil des Bee County in Texas (das „Projekt“). Das Projekt ist innerhalb des ergiebigen Urang√ľrtels in S√ľd-Texas gelegen und befindet sich rund 80 Kilometer s√ľd√∂stlich der Hobson-Uranverarbeitungsanlage des Unternehmens.

Begonnen mit seiner ersten Explorationsbohrkampagne auf der Burke Hollow-Liegenschaft hat das Unternehmen am 22. Mai 2012 mit vier Bohranlagen. Mitte Juni kamen dann noch zwei weitere Anlagen hinzu, um die Bohrfortschritte auf den dortigen Sandliegenschaften zu beschleunigen, welche sich beim Burke Hollow-Projekt auf eine Tiefe von rund 15 bis 275 Metern erstrecken. Bis heute sind kontinuierlich Explorations- und Abgrenzungsbohrungen durchgef√ľhrt worden. Insgesamt sind bis zum gegenw√§rtigen Zeitpunkt 224 L√∂cher gebohrt, angelegt und ausgehoben worden ‚Äď mit einer Gesamtbohrtiefe von 33.500 Metern (109.830 Fu√ü).

Das Unternehmen hat bereits rund 25 % des Projekts erschlossen, wobei vier Uranverl√§ufe entdeckt und teilweise voneinander abgegrenzt worden sind. Diese Verl√§ufe werden auch als der 180-Fu√ü-Sand, der 220-Fu√ü-Sand, der 240-Fu√ü-Sand und der 370-Fu√ü-Sand bezeichnet und befinden sich im Grunde im westlichen Viertel der 7.100 Morgen gro√üen Liegenschaft. Im Rahmen umfassender Bohrungen mit Bohrmitten von etwa 1950 Metern (6.400 Fu√ü) konnte zudem ein f√ľnfter Uranverlauf entdeckt werden, auch bekannt als der sogenannte 180-Fu√ü- / 220-Fu√ü-Verlauf, der bislang in der Tiefe jedoch noch nicht abgegrenzt worden ist.

In der Tabelle weiter unten sind einige der h√∂heren Abschnitte der bislang abgeschlossenen Bohrl√∂cher aufgelistet. Insgesamt weisen von den 224 Bohrl√∂chern 81 L√∂cher Graddicken (GD) von mindestens 0,30 GD auf. Seitens der Ingenieure des Unternehmens wird gesch√§tzt, dass sich Bereiche mit einer GD von mehr als 0,30 als erschlie√übar erweisen werden. In der Tabelle ist zudem der Horizont angegeben, auf dessen H√∂he der entsprechende Abschnitt liegt: der 180-Fu√ü-, der 220-Fu√ü-, der 240-Fu√ü- sowie der 370-Fu√ü-Horizont. Eine vollst√§ndige Tabelle mit allen bislang im Rahmen des Bohrprogramms gewonnenen Ergebnissen findet sich auf der Internetseite des Unternehmens unter dem folgenden Link: Explorationsbohrergebnisse Burke Hollow

Explorationsbohrergebnisse Uranium Energy Corp
Burke Hollow-Projekt
Bee County, Texas

 
GAMMA-WERTE
BOHRLOCH
BOHRDATUM
GT
SPITZE
DICKE (Fu√ü)
GRAD
GD
BH_149.5-362.0
22.08.2012
420
185,5
21,5
0,032
0,690
BH_150.5-358.0
09.11.2012
420
189
10
0,030
0,297
BH_150.0-362.0
08.08.2012
420
187,5
21
0,041
0,854
BH_148.5-340.0
09.07.2012
340
186,5
15,5
0,049
0,765
BH_149.0-366.0
29.08.2012
420
200
6,5
0,139
0,905
BH_143.0-352.0
08.06.2012
420
191
8,5
0,036
0,309
BH_149.0-340.0
30.08.2012
380
187
13
0,036
0,471
BH_152.0-361.0
14.09.2012
340
198,5
6,5
0,016
0,105
BH_149.5-366.0
24.08.2012
420
192,5
14,5
0,033
0,472
BH_149.0-364.0
09.12.2012
400
198
7,5
0,022
0,161
BH_151.5-337.5
20.09.2012
340
192
10,5
0,021
0,225
BH_150.5-362.0
13.08.2012
420
186
18
0,028
0,506
BH_151.5-360.5
09.10.2012
420
187,5
18,5
0,034
0,625
BH_150.3-368.5
14.09.2012
400
198,5
3
0,016
0,047
BH_164.0-388.0
25.09.2012
420
207
12,5
0,034
0,419
BH_155.0-382.0
19.09.2012
420
196
5
0,019
0,094
BH_150.5-356.0
09.12.2012
420
195
4,5
0,015
0,069
BH_150.3-368.5
14.09.2012
400
370,5
7
0,021
0,150
BH_143.0-349.0
09.04.2012
420
354
20
0,017
0,340

 

 PFN-WERTE 
BOHRLOCH
BOHRDATUM
GT
SPITZE
DICKE (Fu√ü)
GRAD
GD
HORIZONT
BH_149.5-362.0
22.08.2012
420
179,5
37,5
0,137
5,133
180' Sand
BH_150.5-358.0
09.11.2012
420
186
23
0,158
3,623
180' Sand
BH_150.0-362.0
08.08.2012
420
187
21
0,120
2,517
180' Sand
BH_148.5-340.0
09.07.2012
340
181
28,5
0,084
2,394
180' Sand
BH_149.0-366.0
29.08.2012
420
200,5
17,5
0,092
1,617
180' Sand
BH_143.0-352.0
08.06.2012
420
186
13
0,120
1,562
180' Sand
BH_149.0-340.0
30.08.2012
380
183
21,5
0,070
1,500
180' Sand
BH_152.0-361.0
14.09.2012
340
191
17,5
0,080
1,397
180' Sand
BH_149.5-366.0
24.08.2012
420
190
23
0,056
1,290
180' Sand
BH_149.0-364.0
09.12.2012
400
196
12,5
0,103
1,288
180' Sand
BH_151.5-337.5
20.09.2012
340
191
9,5
0,127
1,209
180' Sand
BH_150.5-362.0
13.08.2012
420
186
20,5
0,058
1,195
180' Sand
BH_151.5-360.5
09.10.2012
420
183,5
23,5
0,048
1,139
180' Sand
BH_150.3-368.5
14.09.2012
400
188,5
19
0,059
1,122
180' Sand
BH_164.0-388.0
25.09.2012
420
205,5
12,5
0,089
1,108
180' Sand
BH_155.0-382.0
19.09.2012
420
192
14
0,076
1,068
180' Sand
BH_150.5-356.0
09.12.2012
420
181
21
0,049
1,026
180' Sand
BH_150.3-368.5
14.09.2012
400
365,5
20,5
0,104
2,124
370' Sand
BH_143.0-349.0
09.04.2012
420
346
38,5
0,029
1,132
370' Sand

 

In der obenstehenden Tabelle sind die mineralisierten Abschnitte aufgef√ľhrt, die sowohl mit Gamma-Verfahren als auch durch eine direkte chemische Untersuchung des Urans im Rahmen sogenannter PFN-Verfahren (Spaltung prompter Neuronen) gemessen wurden. Mit Hilfe eines sorgf√§ltig geeichten PFN-Instruments kann man einen Wert ablesen, anhand dessen sich der chemische Urangehalt in dem Bohrloch direkt und ann√§hernd genau ermittelt l√§sst. Die Mineralisierung innerhalb der Liegenschaft ist noch relativ jungen Alters, weshalb sowohl eine Gamma- als auch eine PFN-Protokollierung erforderlich ist, was sich anhand der positiven PFN-Werte in Bezug auf die Gamma-Werte in der Tabelle ablesen l√§sst.

Derzeit plant man, die Explorationst√§tigkeiten in gro√üen, noch nicht bebohrten Bereichen des Projekts fortzusetzen und die neu entdeckten Uranverl√§ufe abzugrenzen. Anschlie√üend wird eine dreidimensionale Darstellung der Mineralisierung angefertigt. Auf diese Weise lassen sich die Ressourcen besser bewerten und die Vorbereitung einer ersten Ressourcen-Einsch√§tzung gem√§√ü dem NI 43-101 einfacher gestalten. Zus√§tzlich dazu werden Tests zur Untersuchung der R√ľckgewinnungsm√∂glichkeiten vor Ort auf der Grundlage von Kernanalysen, Bottle-Roll-Laugen-Analysen sowie Pumpentests durchgef√ľhrt.

Die technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden gem√§√ü den Anforderungen der kanadischen Regulierungsbeh√∂rden, die im Nationalen Instrument 43-101 festgelegt sind, erstellt und von Andrew Kurrus, P.G., Leitender Geologe, Texas, f√ľr das Unternehmen gepr√ľft. Er ist ein Fachmann gem√§√ü der Richtlinie NI 43-101.

√úber Uranium Energy Corp.:

Uranium Energy Corp. ist eine in den USA ans√§ssige Uran-Produktions-, Erschlie√üungs- und Explorationsgesellschaft, die das neueste Uranbergwerk Nordamerikas betreibt. Die vollst√§ndig lizensierte und zugelassene Hobson-Verarbeitungsanlage ist der Mittelpunkt all ihrer Projekte im s√ľdlichen Texas, einschlie√ülich dem Palangana-In-Situ-R√ľckgewinnungsprojekt, das die anf√§ngliche Produktion steigert und dem Goliad-In-Situ-R√ľckgewinnungsprojekt, f√ľr das die Bergbauzulassung vergeben wurde und das sich im Anfangsstadium der Errichtung des Bergwerks befindet. Die T√§tigkeiten von UEC werden von Fachpersonal geleitet, das in seiner Branche √ľber ausgezeichnete Kenntnisse verf√ľgt, welche √ľber Jahrzehnte durch praktische Erfahrung in den zentralen Elementen der Uran-exploration bzw. -erschlie√üung und dem Uran-Bergbau gewonnen wurden.

Ansprechpartner Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp.:
Geb√ľhrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

Börseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
K√ľrzel an der Frankfurter B√∂rse: U6Z
WKN: A√ėJDRR
ISN: US916896103

Safe Harbor Statement

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen √ľber historische Tatsachen sind s√§mtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen in √úbereinstimmung mit der Verwendung dieses Begriffs in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk√ľnftiger Ergebnisse, Sch√§tzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch√§ftsleitung basieren. S√§mtliche anderen Aussagen, die Er√∂rterungen √ľber Vorhersagen, Erwartungen, √úberzeugungen, Pl√§ne, Prognosen, Ziele, Vermutungen oder zuk√ľnftige Ereignisse oder Leistungen ausdr√ľcken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr√ľcke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon aus', 'plant', 'sch√§tzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k√∂nnen vielleicht', 'k√∂nnten', 'w√ľrden', 'werden m√∂glicherweise', 'm√∂gen' auftreten, erfolgen oder erreicht werden) sind keine Aussagen √ľber historische Tatsachen und m√ľssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die tats√§chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk√ľnftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder impliziert werden. Solche Risiken und anderen Faktoren umfassen unter anderem die tats√§chlichen Ergebnisse der Erkundungst√§tigkeiten, Variationen im Hinblick auf die mit der Sch√§tzung oder Umsetzung der Rohstoffvorkommen verbundenen zu Grunde liegenden Annahmen, die Verf√ľgbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die sich daraus ergebende Verw√§sserung durch die Beschaffung von Kapital √ľber den Verkauf von Anteilen, durch Unf√§lle, durch Arbeitsk√§mpfe und andere Risiken der Bergbaubranche, einschlie√ülich unter anderem der Risiken im Zusammenhang mit der Umwelt, Verz√∂gerungen bez√ľglich des Erhalts von Genehmigungen, Freigaben und Finanzierung von der Regierung oder bez√ľglich des Abschlusses der Erschlie√üungs- und Baut√§tigkeiten, Streitigkeiten √ľber Rechtsanspr√ľche oder Anspr√ľche und Beschr√§nkungen im Zusammenhang mit der Versicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu erkennen, durch die tats√§chliche Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Aktivit√§ten, Ereignissen oder Ergebnissen abweichen k√∂nnen, gibt es unter Umst√§nden andere Faktoren, die dazu f√ľhren, dass Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, gesch√§tzt oder beabsichtigt sind. Es gibt keinerlei Garantie daf√ľr, dass sich solche Aussagen als genau herausstellen werden, da sich die tats√§chlichen Ergebnisse und zuk√ľnftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen angenommenen Ergebnissen und Ereignissen unterscheiden k√∂nnten. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, dass sie sich nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen anderen Dokumenten verlassen, auf die im Rahmen dieser Pressemitteilung verwiesen wird.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er√∂rterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m√ľndliche Erkl√§rungen k√∂nnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats√§chlich erf√ľllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw√§gbarkeiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass tats√§chliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats√§chlichen Ergebnisse f√ľhren k√∂nnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k√∂nnen, finden sich in den bei der B√∂rsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez√ľglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f√ľr zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen √ľbernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k√ľnftiger Ereignisse oder aus anderen Gr√ľnden zu aktualisieren oder zu erg√§nzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f√ľr Wertpapiere dar.