Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2012

Uranium Energy Corp gibt die finanzwirtschaftlichen Abbauergebnisse für das 2. Quartal 2012 bekannt und bringt die Betriebsergebnisse auf den neuesten Stand

March 12, 2012

Corpus Christi, TX, 12. M√§rz 2012 ‚Äď Die Uranium Energy Corp (NYSE AMEX: UEC, das "Unternehmen") ist erfreut, die Finanz- und Abbauergebnisse f√ľr das zum 31. Januar 2012 beendete 2. Quartal bekanntzugeben. Wichtige H√∂hepunkte im zweiten Quartal waren:

  • Abschluss des ersten vollst√§ndigen F√∂rderungsjahrs: Das dritte Quartal markierte das erste vollst√§ndige F√∂rderungsjahr, mit einer Gesamtf√∂rderung von 236.000 Pfund U3O8 aus F√∂rderbereich 1 (PA-1) zu durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 16 US-Dollar pro Pfund. Von den gef√∂rderten 236.000 Pfund verkaufte das Unternehmen 120.000 Pfund zu einem Durchschnittspreis von 52 US-Dollar pro Pfund, so dass hier Einnahmen von 6,2 Millionen US-Dollar erwirtschaftet wurden, und behielt einen Lagerbestand von 116.000 Pfund zum Verkauf mit einem Marktwert von 6,0 Millionen US-Dollar;
  • Uranverkauf im Quartal: UEC verzeichnete Einnahmen von 3,1 Millionen US-Dollar, resultierend aus dem Verkauf von 60.000 Pfund U3O8 zu einem Verkaufspreis von 52 US-Dollar pro Pfund, mit durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 17 US-Dollar pro verkauftem Pfund;
  • F√∂rderergebnis im Quartal: Die F√∂rderung von PA-1 in der Palangana-Mine belief sich auf insgesamt 38.000 Pfund, und Hobson verarbeitete 42.000 Pfund U3O8. Die gesamten betrieblichen Kosten(1)¬†f√ľr die F√∂rderung lagen stabil im Vergleich zum vorhergehenden Quartal, auch wenn die durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1) aufgrund des geringeren F√∂rdervolumens von Quartal zu Quartal gestiegen sind. In den sechs Monaten mit Ende zum 31. Januar 2012 lagen die durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1) bei 19 US-Dollar pro Pfund. Wenn F√∂rderbereich 2 (PA-2) im sp√§ten M√§rz 2012 mit der F√∂rderung beginnt, erwartet das Unternehmen auch die Aufrechterhaltung der Produktionsprofils mit geringen Kosten in den nachfolgenden Quartalen;
  • Geplanter Start von F√∂rderbereich 2 der Palangana-Mine im sp√§ten M√§rz 2012: Erste Kernlaugungsstudien haben sehr ermutigende Abbauertr√§ge aufgezeigt;
  • Geplante Weiterentwicklung von F√∂rderbereich 3 der Palangana-Mine in der zweiten H√§lfte 2012: Ein Genehmigungsantrag f√ľr den F√∂rderbereich 3 (PA-3) der Palangana-Mine wurde bei der Texas Commission on Environmental Quality (TCEQ) eingereicht. Dieser F√∂rderbereich 3 wurde als administrativ abgeschlossen bestimmt und unterliegt nun einer technischen Pr√ľfung. √Ąhnlich PA-2 zeigten anf√§ngliche Kernlaugungsstudien f√ľr PA-3 ebenfalls sehr ermutigende Abbauertr√§ge, wobei hier der Beginn der Entwicklung des F√∂rdergebiets f√ľr die zweite H√§lfte 2012 erwartet wird;
  • Zwei neue F√∂rderbereiche, 4 und 5, wurden bestimmt: Es werden gegenw√§rtig die Arbeiten ausgef√ľhrt, um diese Bereiche in das F√∂rderprogramm zu integrieren;
  • Beginn der erweiterten Entwicklung des Goliad-ISR-Projekts: Im Dezember 2011 wurde die Radioactive Material License (RML) erhalten. Dies war die letzte Genehmigung, die f√ľr den Baubeginn des Goliad-ISR-Projekts im s√ľdlichen Texas, dem zweiten Zweigprojekt des Unternehmens, erforderlich war;
  • Vertrag zum Erwerb von Cue Resources Ltd im Rahmen einer √úbertragung aller Unternehmensanteile: Das Yuty-ISR-Projekt von Cue wird entwickelt und befindet sich s√ľdlich des Coronel-Oviedo-Projekts des Unternehmens in Paraguay;
  • Fortsetzung der Bohrarbeiten am Coronel-Oviedo-Uranprojekt in Paraguay: Das 10.000-Meter-Bohrprogramm f√ľr dieses gro√üe ISR-Projekt begann Ende November 2011;
  • Erwerb des Workman-Creek-Projekts in Arizona: Das Unternehmen erwarb einen ungeteilten 100-Prozent-Anteil am Workman-Creek-Projekt und erkundete danach eine vermutete Ressource von 5,5 Millionen Pfund ¬†U3O8; und
  • Die Bilanzaufstellung des Unternehmens ist weiterhin stark: Stand 31. Januar 2012 verf√ľgte das Unternehmen √ľber 16,9 Millionen US-Dollar Barmittel in der Kasse und einen Lagerbestand von 116.000 lbs. ¬†U3O8 zum Verkauf mit einem Marktwert von 6,0 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen ist ein schuldenfreier und zu 100 % ungesicherter Produzent.

Palangana-Mine - Aktualisierung der Abbaudaten

Im Verlauf der sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 produzierte die Palangana-Mine 105.000 Pfund U3O8, und die Anlage Hobson verarbeitete 112.000 Pfund U3O8 bei durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 19 US-Dollar pro Pfund. Im Verlauf der drei Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 produzierte die Palangana-Mine 38.000 Pfund U3O8, und die Anlage Hobson verarbeitete 42.000 Pfund U3O8 bei durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 27 US-Dollar pro Pfund. Es muss angemerkt werden, dass die gesamten betrieblichen Kosten(1)¬†f√ľr die Produktion im ersten und zweiten Quartal stabil geblieben sind, so dass der Anstieg der durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†pro Pfund direkt auf die geringere produzierte Menge im zweiten Quartal zur√ľckzuf√ľhren ist. Wenn F√∂rderbereich 2 (PA-2) im sp√§ten M√§rz 2012 mit der F√∂rderung beginnt, erwartet das Unternehmen auch die Aufrechterhaltung des Produktionsprofils mit geringen Kosten in den nachfolgenden Quartalen.¬†

Seit dem Beginn der F√∂rderung bis zum 31. Januar 2012 wurden insgesamt 236.000 Pfund mit durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 16 US-Dollar pro Pfund verarbeitet. Am 31. Januar 2012 verf√ľgte das Unternehmen √ľber einen Bestand von 116.000 Pfund U3O8 zum Verkauf, die bei durchschnittlichen betrieblichen Kosten(1)¬†von 18 US-Dollar pro Pfund abgebaut wurden, mit einem Marktwert von 6,0 Millionen US-Dollar, ermittelt auf der Grundlage des Durchschnittswertes des Kassakurses f√ľr Uran in H√∂he von 52 US-Dollar pro Pfund.

Der gesamte bisherige Abbau erfolgt vollst√§ndig in F√∂rderbereich 1 (PA-1) der Palangana-Mine. Die Entwicklung von mehreren Palangana-F√∂rderbereichen wird gut vorangetrieben, wobei der Start von F√∂rderbereich 2 (PA-2) f√ľr den sp√§ten M√§rz 2012 geplant ist. Eine Zusammenfassung der F√∂rderbereiche 1 bis 3 der Palangana-Mine und eine Einf√ľhrung in die Entwicklung der F√∂rderbereiche 4 und 5 sind nachfolgend dargelegt.

Der dreiphasige Anlauf von F√∂rderbereich 1 in der Palangana-Mine wird mit einer durchschnittlichen Tiefe der Bohrl√∂cher von ungef√§hr 137 Metern fortgesetzt. Der Abbau begann urspr√ľnglich am Bohrlochfeld der Phase I im November 2010, gefolgt vom Bohrlochfeld der Phase II im April 2011, und das letzte Bohrlochfeld der Phase III nahm den Abbau dann Anfang Oktober 2011 auf.

Die Leistungsabweichungen von PA-1 werden weiterhin untersucht. Dies umfasst auch das Hinzuf√ľgen von neuen Bohrl√∂chern, um so die Abbaukapazit√§t bei allen drei Phasen w√§hrend des Quartals zu steigern. In Phase I f√ľhrte eine Kombination aus neuen Bohrl√∂chern und der erneuten Fertigstellung von bestehenden Injektions- und Produktionsbohrl√∂chern zu einer Stabilisierung der F√∂rderleistung. In den Phasen II und III wurde zus√§tzlich zum Bohren von neuen Bohrl√∂chern auch die erneute Fertigstellung von bestehenden Injektions- und Produktionsbohrl√∂chern im Januar 2012 begonnen, wobei die Arbeiten immer noch laufen.

In PA-2 wurden die Bohr- und Verschalungsarbeiten im Bohrlochfeld während des Quartal fortgesetzt, wobei ein Großteil der Bohrlöcher bereits abgeschlossen ist. Erste Kernlaugungsstudien haben sehr ermutigende Abbauerträge aufgezeigt. Der Start der ersten zwei Phasen von PA-2 erfolgt laut Plan im späten März 2012.

Palangana-Mine - Aktualisierung zur Erkundung und Erschließung

In F√∂rderbereich 3, der als administrativ abgeschlossen erachtet wurde und nun einer technischen Untersuchung unterliegt, wurde w√§hrend des Quartals ein Antrag f√ľr eine Production Area Authorization an das TCEQ √ľbermittelt. Die Bohrlochfeldentwicklung der Injektions- und Produktionsbohrl√∂cher entspricht dem Fortschritt des TCEQ-Antrags und kann fr√ľhestm√∂glich in diesem Sommer beginnen. √Ąhnlich PA-2 zeigten anf√§ngliche Kernlaugungsstudien ebenfalls sehr ermutigende Abbauertr√§ge.

Das Unternehmen freut sich, die F√∂rderbereiche 4 und 5 dem Palangana-F√∂rderprogramm hinzuf√ľgen zu k√∂nnen. Im ersten Quartal wurden die Erkundungsbohrungen f√ľr diese Bereiche abgeschlossen, wobei vier Bohrger√§te f√ľr mehrere gering erkundete Bereiche verwendet wurden. Drei mineralisierte G√ľrtel wurden mit 66 Bohrl√∂chern abgegrenzt. Die erzhaltige Mineralisierung dieser G√ľrtel ist in 90 bis 180 Metern Tiefe zu finden. Zus√§tzliche Abgrenzungsbohrungen und Kernbohrungen sind f√ľr diese Bereiche in der nahen Zukunft geplant.

Goliad-ISR-Projekt - Aktualisierung zur erweiterten Erschließung

Am 20.Dezember 2011 erteilte die TCEQ die letzte fehlende Lizenz f√ľr das Goliad-ISR-Project: die Radioactive Material License. Das Projekt verf√ľgt nun √ľber alle erforderlichen Lizenzen der TCEQ f√ľr die Entwicklung und den Abbau im anf√§nglichen F√∂rderbereich. Die Materialien werden mit dem Bau des Zweigwerks beschafft, und der Beginn der Entwicklung des ersten Bohrlochfelds wird f√ľr Mai und Juni 2012 erwartet. Das Unternehmen erwartet eine √úbereinstimmung mit dem EPA-Region 6 zum Grundwasserhorizont (Aquifer Exemption), der bereits von Bundesstaat ausgegeben wurde.

Salvo-ISR-Project - Aktualisierung zur Erkundung und Erschließung

Die Erkundungs- und Abgrenzungsbohrungen f√ľr das Salvo-Projekt wurde √ľber das gesamte Quartal mit zwei Bohrger√§ten mit insgesamt 44 Bohrl√∂chern f√ľr Erweiterungen von bekannten Mineralisierungen, die auf Grundlage der umfassenden Datenbank des Unternehmens ermittelt wurden, fortgesetzt. Zus√§tzlich wurden drei Kernbohrl√∂cher abgeschlossen, wobei deren Kernproben gegenw√§rtig durch die Energy Labs in Casper, Wyoming, analysiert und gepr√ľft werden. Die Bestimmung von Dichte, Porosit√§t und Durchl√§ssigkeit, sowie die wichtige Untersuchung der Laugungsf√§higkeit sind erforderlich, um das Salvo-ISR-Projekt in der nahen Zukunft in die Entwicklungsphase √ľberleiten zu k√∂nnen. Zus√§tzliche Untersuchungen und Laugungsstudien sind f√ľr die Hobson-Verarbeitungsanlage geplant. Das Unternehmen f√ľhrt das Salvo-ISR-Projekt weiter, um dies nach Goliad zum zweiten Zweigabbaugebiet zu machen, und beabsichtigt die Einleitung des Abbauzulassungsverfahrens.

Aktualisierung Arizona

Anderson-Projekt

Im Quartal wurden die Arbeiten zu einem detaillierten dreidimensionalen Ressourcenmodell und die Erstellung des technischen Berichts nach NI 43-101 f√ľr das Anderson-Projekt in Yapavai County, Arizona, aufgenommen. Die Anstrengungen wurden auch auf die Zusammenstellung und Berichtigung der historischen Bohrdatenbank f√ľr Anderson ausgeweitet. Es wird erwartet, dass der unabh√§ngig erstellte technische Bericht nach NI 43-101 f√ľr das Anderson-Projekt im kommenden Quartal abgeschlossen sein wird.

Workman-Creek-Projekt

Die Arbeiten f√ľr einen technischen Bericht nach NI 43-101 f√ľr das 1465 ha gro√üe Workman-Creek-Projekt in Arizona wurden in diesem Quartal abgeschlossen. Der technische Bericht best√§tigte eine √ľbereinstimmende vermutete Ressource von 5,5 Millionen Pfund U3O8.

Paraguay - Aktualisierung zur ISR-Bohrkampagne

Die Arbeiten zum 10.000-Meter-Bohrprogramm im Coronel-Oviedo-Projekt im √∂stlichen Paraguay werden weitergef√ľhrt. Die Bohrarbeiten werden mit drei Bohrger√§ten im Abstand von 3 - 5 km durchgef√ľhrt, um die vorherigen Aufkl√§rungsarbeiten zu erweitern und zus√§tzliche Informationen zu den bekannten historischen Uranmineralisierungsverl√§ufen bereitzustellen. Das Unternehmen hat mehr als die H√§lfte des Arbeitsprogramms, f√ľr das der Abschluss im Juni 2012 erwartet wird, hinter sich gebracht.

Bestandsaufnahme

Nachfolgend eine Bestandsaufnahme des Unternehmens f√ľr die zum 31. Januar 2012 endenden drei und sechs Monate. Die Bestandsaufnahme muss zusammen mit dem Konzernabschluss und den Gespr√§chen und Analysen des Managements betrachtet werden, welche auf dem Unternehmensformular 10-Q, das sich auf der Unternehmenswebseite unter www.uraniumenergy.com oder auf EDGAR unter www.sec.gov befindet, einzusehen sind.

Betriebsergebnisse

Während der drei Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 (2. Quartal 2012) verzeichnete das Unternehmen Einnahmen von 3,1 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von 60.000 Pfund U3O8 zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 52 US-Dollar pro Pfund. Die Vertriebskosten, einschließlich der Honorare in Höhe von 0,4 Millionen US-Dollar, belaufen sich auf insgesamt 1,7 Millionen US-Dollar oder einen Durchschnittswert von 24 US-Dollar pro verkauftem Pfund (betriebliche Kosten (1) pro verkauftes Pfund von 17 US-Dollar, ohne Honorar).

Während der sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 verzeichnete das Unternehmen Einnahmen von 6,2 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von 120.000 Pfund U3O8 zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 52 US-Dollar pro Pfund. Die Vertriebskosten, einschließlich der Honorare in Höhe von 0,7 Millionen US-Dollar, belaufen sich auf insgesamt 3,2 Millionen US-Dollar oder einen Durchschnittswert von 21 US-Dollar pro verkauftem Pfund (betriebliche Kosten (1) pro verkauftes Pfund von 15 US-Dollar, ohne Honorar).

Im 2. Quartal 2012 verzeichnete das Unternehmen einen Bilanzverlust von 6,5 Millionen US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie (drei Monate mit Ende zum 31. Januar 2011 (2. Quartal 2011): 6,6 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie). Die Ausgaben f√ľr das 2. Quartal 2012 beliefen sich auf insgesamt 8,2 Millionen US-Dollar (2. Quartal 2011: 6,7 Millionen US-Dollar) und enthalten 4,2 Millionen US-Dollar (2. Quartal 2011: 2,1 Millionen US-Dollar) an Ausgaben f√ľr Rohstoffliegenschaften, 3,7 Millionen US-Dollar (2. Quartal 2011: 4,3 Millionen US-Dollar) an allgemeinen und administrativen Kosten und 0,3 Millionen US-Dollar (2. Quartal 2011: 0,3 Millionen US-Dollar) an Abschreibungen, Wertminderung und Verm√∂genszuwachs.

W√§hrend der sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 verzeichnete das Unternehmen einen Bilanzverlust von 12,1 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie (sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011: 15,5 Millionen US-Dollar oder 0,24 US-Dollar pro Aktie). Die Ausgaben f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 beliefen sich auf insgesamt 15,1 Millionen US-Dollar (sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011: 15,6 Millionen US-Dollar) und enthalten 6,9 Millionen US-Dollar (sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011: 5,5 Millionen US-Dollar) an Ausgaben f√ľr Rohstoffliegenschaften, 7,6 Millionen US-Dollar (sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011: 9,5 Millionen US-Dollar) an allgemeinen und administrativen Kosten und 0,6 Millionen US-Dollar (sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011: 0,5 Millionen US-Dollar) an Abschreibungen, Wertminderung und Verm√∂genszuwachs.

  1. Betriebliche Kosten sind die nicht im Rahmen der US-amerikanischen anerkannten Prinzipien der Buchhaltung definierten Hauptindikatoren und zählen nicht zu den den anerkannten Prinzipien der Buchhaltung entsprechenden Maßnahmen. Betriebliche Kosten enthalten keine Sachkomponenten, die sich aus Abschreibung, Wertminderung und einer aktienbasierten Kompensation zusammensetzen.

Liquidität

Die f√ľr betriebliche T√§tigkeiten f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 eingesetzten Nettobarmittel beliefen sich auf 10,3 Millionen US-Dollar, verglichen mit 13,7 Millionen US-Dollar f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011. Die f√ľr Finanzierungst√§tigkeiten f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 eingesetzten Nettobarmittel beliefen sich auf 1,4 Millionen US-Dollar, verglichen mit 28,7 Millionen US-Dollar f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011. Die f√ľr Investitionst√§tigkeiten f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2012 eingesetzten Nettobarmittel beliefen sich auf 2,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit 2,4 Millionen US-Dollar f√ľr die sechs Monate mit Ende zum 31. Januar 2011. Stand 31. Januar 2012 verf√ľgte das Unternehmen √ľber fl√ľssige Mittel in H√∂he von 16,9 Millionen US-Dollar und ein Betriebsverm√∂gen in H√∂he von 15,7 Millionen US-Dollar.

Aktualisierung zu den √úbernahmen

Der Abschwung auf dem Uranmarkt bescherte dem Unternehmen eine hervorragende M√∂glichkeit, strategische √úbernahmen mit attraktiven Preisnachl√§ssen und historischen Wertermittlungen durchzuf√ľhren. Das Unternehmen hat w√§hrend des 2. Quartals und im Anschluss an das 2. Quartal die folgenden Gesch√§fte abgeschlossen:

Workman-Creek-Projekt in Arizona

Am 30. November 2011 hat das Unternehmen die Übernahme eines ungeteilten 100-prozentigen Anteils am hochgradig aussichtsreichen 1465 Hektar umfassenden Workman-Creek-Projektes in Gila County, Arizona, von Cooper Minerals, Inc. durch eine Barzahlung in Höhe von 84.640 US-Dollar und die Ausgabe von 300.000 beschränkt handelbaren Stammaktien des Unternehmens abgeschlossen. 

Erwerb von Cue Resources Ltd.

Im Januar 2012 stimmte das Unternehmen dem Erwerb von Cue Resources Ltd. zu, der nach Abschluss zu einem Erwerb eines 100-prozentigen Anteils am 230.000 Hektar gro√üen Yuty-ISR-Projekt im s√ľd√∂stlichen Paraguay f√ľhren wird. Der Abschluss der Transaktion unterliegt mehreren Abschlussbedingungen. F√ľr das Yuty-Projekt wurden in den vergangenen Jahren 31.000 Meter gebohrt. Es umfasst derzeit nach NI 43-101 gemessene und angezeigte Ressourcen von 8,9 Millionen Pfund U3O8 und abgeleitete Ressourcen von 2,1 Millionen Pfund mit einem Durchschnittsgehalt von ca. 0,05 %. Der Projektbereich grenzt s√ľdlich an das Coronel-Oviedo-ISR-Projekt des Unternehmens.

Coronel-Oviedo in Paraguay

Im Februar 2012 wurde stimmte das Unternehmen durch eine Erg√§nzung zu einem vorherigen Liegenschaftserwerbsvertrag dem Erwerb eines 100-prozentigen Anteils an zus√§tzlichen 100.000 Hektar - mit einer Option zum Erwerb von weiteren 200.000 Hektar - im Gebiet des Coronel-Oviedo-Projekts zu. Dies unterliegt einer vorrangigen Lizenzgeb√ľhr von 1,5 %. Der Abschluss dieser Transaktion wird f√ľr das dritte Quartal erwartet und umfasst eine minimale Verw√§sserung des Unternehmens.

Neuester Stand des Uranmarktes

W√§hrend des am 31. Januar 2011 endenden zweiten Quartals des Unternehmens verblieb der Kassakurs f√ľr Uran laut Ux Consulting Company bei 52,00 US-Dollar pro Pfund. Der Kassakurs erfreut sich einer breiten Unterst√ľtzung in den niedrigen 50-US-Dollar-Werten und der Uranpreis f√ľr langfristigere Vertr√§ge verblieb bei 61,00 US-Dollar pro Pfund. Der weltweite atomare Ausbau geht weiter und die Anzahl der sich aktuell in Bau befindlichen Reaktoren bel√§uft sich auf insgesamt 62 in 15 verschiedenen L√§ndern. China, Indien, Russland und S√ľdkorea sind weiterhin weltweit f√ľhrend beim Ausbau der Atomenergie, und diese Regierungen haben ihr Bekenntnis zur Atomkraft erneuert.

Chinas nationale Energiebeh√∂rde hat im Bericht vom 14. Februar 2012 mitgeteilt, dass f√ľr die Atomkraftkapazit√§ten des Landes erwartet werde, dass diese bis 2020 einen Wert von 80 Gigawatt (GW) erreichen, was sogar die Erwartungen der Experten in H√∂he von 60 - 70 GW √ľbertrifft. Der Anstieg von 70 GW auf 80 GW entspricht ungef√§hr 37,5 Millionen Pfund an zus√§tzlicher Urannachfrage zwischen 2012 und 2020.

Indiens Energieminister sagte in einer Ansprache auf einem Atomenergiesymposium am 22. Februar 2012, dass sein Land in den kommenden 20 Jahren eine Atomstromerzeugung im Bereich von 63 GW plane. Indien wird nach China als der zweitgrößte Neubauer erachtet, ist jedoch langsamer in der Entwicklung und dem Bau von Reaktoren. Nach Meinung von Analysten und der Annahme eine Zielwertes von 63 GW, was einer 14-fachen Expansion der Atomkraft entspräche, wird Indien ab 2030 ca. 40 Millionen Pfund U3O8 pro Jahr benötigen.

In den Vereinigten Staaten hat die US-Atomregulierungsbeh√∂rde am 9. Februar 2012 Lizenzen f√ľr zwei neue Atomreaktoren erteilt. Dies sind die ersten Genehmigungen in mehr als 30 Jahren. Die Reaktoren werden in Georgia im Vogtle-Atomreaktorkomplex durch eine Konsortium aus Energieversorgern unter der F√ľhrung der Southern Company errichtet. F√ľr die Reaktoren wird eine Energieerzeugung f√ľr eine Million Haushalte erwartet.

√úber Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ans√§ssiges Unternehmen, das mit der Uranproduktion, -erschlie√üung und -exploration befasst ist und die neueste nordamerikanische Uranmine betreibt. Die mit allen Zulassungen und Genehmigungen ausgestattete Hobson-Aufbereitungsanlage nimmt bei allen Projekten des Unternehmens im S√ľden von Texas, einschlie√ülich des Palangana-ISR-Projekts, bei dem die F√∂rderung gerade aufgenommen wurde, und des Goliad-ISR-Projekts, das seine Minenzulassung erhalten hat und sich in der Aufbauphase f√ľr die Produktion befindet, eine zentrale Position ein. Die Unternehmensleitung setzt sich aus angesehenen Branchenspezialisten zusammen, die auf praktische Erfahrungen von mehreren Jahrzehnten bei den Hauptaspekten der Exploration, der Erschlie√üung und dem Abbau von Uran zur√ľckblicken k√∂nnen.

Kontakt Gebiet Nord-Amerika:
Investor Relations, Uranium Energy Corp
Telefon: +1 (866) 748-1030
Fax: +1 (361) 888-5041
Email: [email protected]

Börseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
Frankfurter Börse Tickersymbol: U6Z
WKN: A√ėJDRR
ISN: US916896103

Hinweis f√ľr US-Investoren

Die in dieser Pressemitteilung genannten Mineralressourcen wurden im Einklang mit den Definitionsstandards f√ľr Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (kanadisches Bergbauinstitut) gesch√§tzt, die in der Norm NI 43-101 festgelegt sind und nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der amerikanischen B√∂rsenaufsicht ('SEC') entsprechen. Zudem handelt es sich bei gemessenen ('measured'), angezeigten ('indicated') und abgeleiteten ('inferred') Mineralressourcen um durch die kanadischen Vorschriften anerkannte und vorgeschriebene Begriffe, die jedoch nicht im Industry Guide 7 der SEC definiert werden und deren Verwendung in bei der SEC eingereichten Berichten und Registrierungserkl√§rungen √ľblicherweise nicht zul√§ssig ist. Dementsprechend haben wir f√ľr diese in den Vereinigten Staaten keine Berichterstattung vorgenommen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass nicht davon auszugehen ist, dass ein Teil oder alle der Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Begriffe beinhalten ein gro√ües Ma√ü an Ungewissheit hinsichtlich der Existenz und der wirtschaftlichen und rechtlichen Durchf√ľhrbarkeit. Insbesondere ist zu beachten, dass die Wirtschaftlichkeit der Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, nicht nachgewiesen ist. Es kann nicht angenommen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine h√∂here Kategorie √ľberf√ľhrt werden. Gem√§√ü den kanadischen Vorschriften k√∂nnen Sch√§tzungen abgeleiteter Mineralressourcen nicht die Grundlage f√ľr Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil der in dieser Pressemitteilung und im Technischen Bericht bekannt gegebenen gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen in wirtschaftlicher oder rechtlicher Hinsicht abbaubar sind.

Safe Harbor Statement

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen √ľber Fakten aus der Vergangenheit sind s√§mtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen [forward-looking statements] im dem Sinne, wie der Begriff in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk√ľnftiger Ergebnisse, Sch√§tzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch√§ftsleitung basieren. S√§mtliche anderen Aussagen, die Er√∂rterungen √ľber Vorhersagen, Erwartungen, √úberzeugungen, Pl√§ne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zuk√ľnftige Ereignisse oder Leistungen ausdr√ľcken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr√ľcke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon 'aus', 'plant', 'sch√§tzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k√∂nnen vielleicht', 'k√∂nnten', 'w√ľrden', 'werden m√∂glicherweise', 'm√∂gen' auftreten, erfolgen odererreicht werden) sind keine Aussagen √ľber Tatsachen aus der Vergangenheit und m√ľssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die tats√§chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk√ľnftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er√∂rterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m√ľndliche Erkl√§rungen k√∂nnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats√§chlich erf√ľllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw√§gbarkeiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass tats√§chliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizieren abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats√§chlichen Ergebnisse f√ľhren k√∂nnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k√∂nnen, finden sich in den bei der B√∂rsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez√ľglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f√ľr zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen √ľbernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k√ľnftiger Ereignisse oder aus anderen Gr√ľnden zu aktualisieren oder zu erg√§nzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f√ľr Wertpapiere dar. Die im Rahmen des Privatplatzierungsangebots angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden nicht gem√§√ü dem amerikanische Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung (das 'Wertpapiergesetz') oder gem√§√ü sonstigen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert und d√ľrfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gem√§√ü dem Wertpapiergesetz oder den ma√ügeblichen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert wurden oder eine Befreiung von der entsprechenden Registrierungspflicht vorliegt.