Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2012

Uranium Energy Corp kündigt abgeleitete Ressource von 5,5 Millionen Pfund U3O8 beim Workman Creek-Projekt des Unternehmens in Arizona an

March 6, 2012

Corpus Christi, TX ÔÇô 6. M├Ąrz 2012 - Die Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das ÔÇÜUnternehmen‘) freut sich, bekannt geben zu k├Ânnen, dass das Unternehmen einen unabh├Ąngigen technischen Bericht gem├Ą├č der Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 f├╝r sein Workman Creek-Projekt in Gila County, Arizona, erhalten hat, in welchem ├╝ber abgeleitete Bodensch├Ątze von 3.222.000 Tonnen berichtet wird, die 5.542.000 Pfund an U3O8 mit einem durchschnittlichen Grad von 0,086 % U3O8, mit einem Mindestgehalt von 0,05 %, enthalten.

Das Workman Creek-Projekt umfasst 183 nicht patentierte Gangmutungsfelder, die 3.620 Morgen abdecken. Das Projekt befindet sich einem entlegenen Gebiet des Dripping Springs-Bergbaugebiets des Gila County, Arizona, etwa 30 Meilen n├Ârdlich von Miami, Arizona, 85 Meilen nord├Âstlich von Phoenix und etwa 180 Meilen vom Anderson-Projekt des Unternehmens. Die aktuelle Grubenfeldkonfiguration besteht aus den Projekten Workman Creek North und Workman Creek South, die urspr├╝nglich in den 1970ern und 80ern von Wyoming Minerals Corp („WMC“), einer Tochtergesellschaft von Westinghouse, gehalten und erschlossen wurden.

Die Vererzung im Dripping Springs-Bergbaugebiet wurde zum ersten Mal 1950 entdeckt, aber erst 1955 infolge einer von der U.S. Atomic Energy Commission durchgef├╝hrten luftgest├╝tzten radiometrischen Erkundung vollst├Ąndig erkundet. Die Erkundung identifizierte etwa 20 Zielgebiete und veranlasste einen Andrang in die Stollen in den Sierra Ancha Mountains des Gila County.

WMC legte in den 1970ern eine gro├če Anbaufl├Ąche in dem Gebiet an und startete ein systematisches Erschlie├čungsprogramm. Zu den wichtigsten Arbeiten von WMC z├Ąhlen ├╝ber 400 Explorations- und Erschlie├čungsbohrungen, geologische Kartierungen, regionale und detaillierte geochemische Studien, petrographische Studien, mineralogisch-paragenetische Studien, geophysische Analysen und metallurgische Studien, die in ihrer Gesamtheit zu einer positiven Machbarkeitsstudie f├╝hrten, die 1980 von Dravo Engineers durchgef├╝hrt wurde. UEC hat einen Zugang zu all diesen Informationen ├╝ber das Projektgebiet.

Auf Grundlage g├╝nstiger Wirtschaftsdaten im Rahmen der Machbarkeitsstudie von Dravo Engineers wurden genaue Pl├Ąne f├╝r Tage- und Untertagebauoperationen angefertigt, die zusammen mit einem konventionellen S├Ąurelaugungs-, Aussch├╝ttelungs- und F├Ąllungsvorgang vorgesehen waren. Metallurgische Laugungsstudien ergaben, dass die Uranr├╝ckgewinnung im Bereich von 94 % lag. Die Arbeit von Dravo Engineers wurde weiterhin gest├╝tzt und erweitert durch Arbeiten von Mountain States Research and Development aus Tucson, Arizona, sowie durch das Forschungsinstitut der Colorado School of Mines in Golden Golden, Colorado. Diese alten Studien erfolgten jedoch vor der Einf├╝hrung der NI43-101-Standards und gelten daher nicht als aktuell. Das Unternehmen hat nicht die n├Âtigen Schritte eingeleitet, um diese alten Studien zu ├╝berpr├╝fen, und die Ergebnisse gelten nicht als verl├Ąsslich.

Der komplette technische Bericht nach NI 43-101 des Workman Creek-Projekts, der f├╝r das Unternehmen erstellt wurde, ist auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens unter www.uraniumenergy.com archiviert. Der technische Bericht wurde von Neil G. McCallum, P.Geol. und Gary H. Giroux, P. Eng., verfasst, die beide qualifizierte Personen laut Definition in NI 43-101 sind. Herr McCallum ist bei Dahrouge Geological Consultants Ltd besch├Ąftigt und Herr Giroux ist ein unabh├Ąngiger Fachberater.

Die Verfasser des technischen Berichts folgerten, dass auf der Grundlage geologischer ├ähnlichkeiten und weiterer vergangener Bergbaut├Ątigkeiten in den 1950er Jahren ein hervorragendes Potenzial f├╝r eine bedeutende Vererzung in den anderen Claim-Blocks besteht, die das Workman Creek-Projekt bilden. Sie gaben weiter an, dass in den Claim-Blocks au├čerhalb des Hauptressourcengebiets begrenzte belegte Explorationsarbeiten durchgef├╝hrt wurden und dass das empfohlene Programm entwickelt wurde, um Ergebnisse von vorherigen Bohrproben zu erweitern.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden in ├ťbereinstimmung mit den gesetzlichen Auflagen, die in NI 43-101 festgelegt sind, verfasst und von Clyde L. Yancey, P.G., dem Vizepr├Ąsidenten im Bereich Exploration des Unternehmens, einer QP gem├Ą├č NI-43-101, ├╝berpr├╝ft.

 

├ťber Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ans├Ąssiges Unternehmen, das mit der Uranproduktion, -erschlie├čung und -exploration befasst ist und die neueste nordamerikanische Uranmine betreibt. Die mit allen Zulassungen und Genehmigungen ausgestattete Hobson-Aufbereitungsanlage nimmt bei allen Projekten des Unternehmens im S├╝den von Texas, einschlie├člich des Palangana-ISR-Projekts, bei dem die F├Ârderung gerade aufgenommen wurde, und des Goliad-ISR-Projekts, das seine Minenzulassung erhalten hat und sich in der Aufbauphase f├╝r die Produktion befindet, eine zentrale Position ein. Die Unternehmensleitung setzt sich aus angesehenen Branchenspezialisten zusammen, die auf praktische Erfahrungen von mehreren Jahrzehnten bei den Hauptaspekten der Exploration, der Erschlie├čung und dem Abbau von Uran zur├╝ckblicken k├Ânnen.

Kontakt Gebiet Nord-Amerika:
Investor Relations, Uranium Energy Corp
Telefon: +1 (866) 748-1030
Fax: +1 (361) 888-5041
Email: [email protected]

B├Ârseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
Frankfurter B├Ârse Tickersymbol: U6Z
WKN: A├śJDRR
ISN: US916896103

Hinweis f├╝r US-Investoren

Die in dieser Pressemitteilung genannten Mineralressourcen wurden im Einklang mit den Definitionsstandards f├╝r Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (kanadisches Bergbauinstitut) gesch├Ątzt, die in der Norm NI 43-101 festgelegt sind und nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der amerikanischen B├Ârsenaufsicht ('SEC') entsprechen. Zudem handelt es sich bei gemessenen ('measured'), angezeigten ('indicated') und abgeleiteten ('inferred') Mineralressourcen um durch die kanadischen Vorschriften anerkannte und vorgeschriebene Begriffe, die jedoch nicht im Industry Guide 7 der SEC definiert werden und deren Verwendung in bei der SEC eingereichten Berichten und Registrierungserkl├Ąrungen ├╝blicherweise nicht zul├Ąssig ist. Dementsprechend haben wir f├╝r diese in den Vereinigten Staaten keine Berichterstattung vorgenommen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass nicht davon auszugehen ist, dass ein Teil oder alle der Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Begriffe beinhalten ein gro├čes Ma├č an Ungewissheit hinsichtlich der Existenz und der wirtschaftlichen und rechtlichen Durchf├╝hrbarkeit. Insbesondere ist zu beachten, dass die Wirtschaftlichkeit der Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, nicht nachgewiesen ist. Es kann nicht angenommen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine h├Âhere Kategorie ├╝berf├╝hrt werden. Gem├Ą├č den kanadischen Vorschriften k├Ânnen Sch├Ątzungen abgeleiteter Mineralressourcen nicht die Grundlage f├╝r Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil der in dieser Pressemitteilung und im Technischen Bericht bekannt gegebenen gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen in wirtschaftlicher oder rechtlicher Hinsicht abbaubar sind.

Safe Harbor Statement

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen ├╝ber Fakten aus der Vergangenheit sind s├Ąmtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen [forward-looking statements] im dem Sinne, wie der Begriff in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk├╝nftiger Ergebnisse, Sch├Ątzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch├Ąftsleitung basieren. S├Ąmtliche anderen Aussagen, die Er├Ârterungen ├╝ber Vorhersagen, Erwartungen, ├ťberzeugungen, Pl├Ąne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zuk├╝nftige Ereignisse oder Leistungen ausdr├╝cken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr├╝cke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon 'aus', 'plant', 'sch├Ątzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit├Ąten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k├Ânnen vielleicht', 'k├Ânnten', 'w├╝rden', 'werden m├Âglicherweise', 'm├Âgen' auftreten, erfolgen odererreicht werden) sind keine Aussagen ├╝ber Tatsachen aus der Vergangenheit und m├╝ssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass die tats├Ąchlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk├╝nftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er├Ârterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m├╝ndliche Erkl├Ąrungen k├Ânnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats├Ąchlich erf├╝llt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw├Ągbarkeiten, die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass tats├Ąchliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizieren abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats├Ąchlichen Ergebnisse f├╝hren k├Ânnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k├Ânnen, finden sich in den bei der B├Ârsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez├╝glich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f├╝r zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen ├╝bernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k├╝nftiger Ereignisse oder aus anderen Gr├╝nden zu aktualisieren oder zu erg├Ąnzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f├╝r Wertpapiere dar. Die im Rahmen des Privatplatzierungsangebots angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden nicht gem├Ą├č dem amerikanische Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung (das 'Wertpapiergesetz') oder gem├Ą├č sonstigen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert und d├╝rfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gem├Ą├č dem Wertpapiergesetz oder den ma├čgeblichen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert wurden oder eine Befreiung von der entsprechenden Registrierungspflicht vorliegt.