Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2012

Uranium Energy Corp kauft Cue Resources Ltd.

January 23, 2012

Corpus Christi, Texas und Vancouver, British Columbia - 23. Januar 2012 -- Uranium Energy Corp. (NYSE-AMEX: UEC) und Cue Resources Ltd. (TSX-V: CUE) freuen sich, den Abschluss eines Übereinkommens bekannt zu geben, gemäß dem UEC im Zuge eines sogenannten „Plan of Arrangement“ (das „Arrangement“) sämtliche ausgegebenen Stammaktien von CUE erwirbt.  Nach Abschluss des Arrangements werden voraussichtlich etwa 2.336.260 Stammaktien von UEC an die früheren Aktionäre von CUE ausgegeben, um CUE und ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft zu erwerben, die eine ungeteilte hundertprozentige rechtliche und materielle Beteiligung an Konzessionsverträgen über ein Uranexplorationsgrundstück von 230.650 Hektar im südöstlichen Paraguay, auch als Yuty-Projekt bekannt, inne hält.

Amir Adnani, oberster Unternehmensleiter und Geschäftsführer von UEC, erklärte: „Das Unternehmen plant, das Yuty-Projekt zu unserem zweitwichtigsten Uran-Vorkommen in Paraguay zu machen. Die Projekte und Ressourcen von CUE werden sich synergistisch auf unsere momentanen Projekte auswirken und gut mit unserer Erschließungsstrategie in diesem stabilen und geschäftsfreundlichen Land vereinbar sein.  Mit einer Aktienverwässerung von nur 3,1 % bei dieser Akquisition kann UEC sein Projektportfolio bei attraktiven Kosten mit Projekten, die Gegenstand bedeutender Exploration und Erschließung sind, weiter ausbauen und diversifizieren.

Robert Tyson, oberster Unternehmensleiter und Geschäftsführer von CUE, erklärte: „Seit der Fukushima-Katastrophe stellt die Förderung von Uran-Projekten eine Herausforderung dar.  Nach der erheblichen Minderung des Unternehmenswertes und des Aktienkurses sah sich der Vorstand von CUE gezwungen, sich nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten im besten Interesse von CUE und unseren Aktionären umzuschauen.  Das Übereinkommen mit UEC ermöglicht es, unser Projekt voranzutreiben.  UEC ist ein anerkannter ISR [In-Situ-Rückgewinnung] Uranproduzent mit einem technischen Team, das über nachweisliche Erfahrung in der Erschließung und Bildung sandsteinhaltiger Uranvorkommen verfügt.

Das Yuty-ISR-Projekt

Das Yuty-ISR-Projekt umfasst 230.650 Hektar und befindet sich etwa 200 km östlich und südöstlich von Asunción, der Hauptstadt von Paraguay.  Es befindet sich im Paraná-Becken, das mehrere bekannte Uran-Vorkommen, einschließlich Figueira und Amorinópolis in Brasilien, beherbergt.  Vorstudien deuten auf ein Ansprechen auf die Extraktion durch Methoden der In-Situ-Rückgewinnung hin, wobei es sich um die gleiche Vorgehensweise handelt, die von UEC bei ihren Arbeiten in Texas eingesetzt wird.  CUE hat seit 2006 über 16 Millionen CAD in die Erschließung von Yuty investiert.

Im Jahre 1976 wurde die Uran-Exploration im südöstlichen Paraguay von Anschutz Corporation („Anschutz“) aus Denver, Colorado, im Zuge eines Joint Venture mit Korea Electric Power Corporation und Taiwan Power Company eingeleitet.  Diese Exploration wurde im Rahmen einer exklusiven Explorations- und Erschließungskonzession über 162.700 km², praktisch der gesamten östlichen Hälfte von Paraguay, durchgeführt und führte zur Entdeckung mehrerer großer Zielregionen einschließlich des Yuty-Projektes.  Insgesamt führte Anschutz etwa 75.000 Meter Kern- und Drehbohrungen zwischen 1976 und 1983 durch, wonach weitere Arbeiten aufgrund niedriger Uranpreise eingestellt wurden.

Im Juli 2006 erwarb CUE eine Option am Yuty-Projekt und führte Dreh- und Diamantbohrungsprogramme ein.  Zwischen 2007 und 2010 hatte CUE insgesamt 256 Bohrlöcher im Umfang von 31.000 Metern Kern- und Drehbohrungen durchgeführt und erwarb einen hundertprozentigen Anteil am Yuty-Projekt.

Das Yuty-Projekt umfasst derzeit gemessene und angezeigte Ressourcen von 8,914 Millionen lbs eU308 und abgeleitete Ressourcen von 2,226 Millionen lbs eU308, die in einem für die CUE erstellten technischen Bericht mit dem Titel „Updated Technical Report on the Yuty Uranium Project, Republic of Paraguay“ [Aktualisierter Technischer Bericht über das Yuty-Uran-Projekt, Republik Paraguay] vom 24. August 2011 (der „Yuty Technical Report“) festgestellt wurden.  Der Yuty Technical Report zeigt eine Zunahme des durchschnittlichen Gehalts und der Ressourcen beim Yuty-Projekt wie folgt auf:

Gemessene Ressource 2,054 Mio. Tonnen à 0,062 % eU3O8, davon 2,801 Mio. lbs eU3O8
Angezeigte Ressource 5,783 Mio. Tonnen à 0,048 % eU3O8, davon 6,113 Mio. lbs eU3O8
Abgeleitete Ressource 2,139 Mio. Tonnen à 0,047 % eU3O8, davon 2,226 Mio. lbs eU3O8

Die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung wurden gemäß den in NI 43-101 dargelegten gesetzlichen Anforderungen Kanadas aufbereitet und dem Yuty Technical Report entnommen, der auf dem SEDAR-Profil von CUE hinterlegt ist und unter www.sedar.com eingesehen werden kann. Die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung und dem Yuty Technical Report wurden jeweils von Chris M. Healey, P. Geo., einem leitenden Angestellten von CUE und Clyde L. Yancey, P. G., stellvertretender Vorsitzender für Exploration bei UEC, beide gemäß NI 43-101 qualifiziert, überprüft. Nach dem besten Wissen und Gewissen UECs bestehen keine neuen wichtigen wissenschaftlichen oder technischen Informationen, die die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Angaben über Bodenschätze ungenau oder irreführend machen könnten.  Das Yuty-Projekt wird in der Pressemitteilung vom 26. August 2011 näher erläutert.

Bedingungen des Übereinkommens

Gemäß den Bedingungen des Übereinkommens erhalten die Aktionäre von CUE 0,0195 einer Stammaktie von UEC für jede Stammaktie von CUE.  Mit 119.808.067 von CUE ausgegebenen Stammaktien werden nach Abschluss des Übereinkommens voraussichtlich etwa 2.336.260 Stammaktien von UEC an die früheren Aktionäre von CUE ausgegeben, was etwa 3,1 % der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien von UEC entspricht.

Der Vorstand von UEC und CUE hat dem Übereinkommen jeweils einstimmig zugestimmt und beschlossen, dass das geplante Übereinkommen zum besten Interesse sowohl für UEC als auch für CUE ist.

In Verbindung mit dem Übereinkommen haben die Führungskräfte von CUE, zusammen mit einigen Aktionären von CUE, sich darauf geeinigt, mit UEC Stimmbindungsverträge abzuschließen, gemäß denen sie zustimmen, ihr Stimmrecht von CUE zu Gunsten des Übereinkommens auszuüben.  Die Aktien von CUE, die einem Stimmbindungsvertrag unterliegen sollen, werden zum 20. Januar 2012 etwa 51,8 % der im Umlauf befindlichen Stammaktien von CUE ausmachen.

Der Vorstand von CUE soll in einem Rundschreiben für das Management die Empfehlung aussprechen, dass die Aktionäre von CUE ihr Stimmrecht zu Gunsten des Übereinkommens ausüben. Dieses Rundschreiben soll von CUE erstellt und zusammen mit dem geplanten Übereinkommen verschickt werden.  Das geplante Übereinkommen wird mittels einem gerichtlich bewilligten Plan of Arrangement durchgeführt und erfordert die Zustimmung der Aktionäre, die mindesten zwei Drittel der CUE-Aktien besitzen. Die Zustimmung muss persönlich oder durch einen Bevollmächtigten bei einer Versammlung von CUE-Aktionären erfolgen, die unter dem Gesichtspunkt des Übereinkommens einzuberufen ist.  Neben der Zustimmung der Aktionäre und des Gerichts unterliegt das Übereinkommen auch den geltenden behördlichen Genehmigungen und der Erfüllung bestimmter sonstiger Bedingungen, die bei Transaktionen dieser Art üblich sind.

Weitere Informationen zum Übereinkommen finden sich im Rundschreiben für das Management von CUE, das an die Aktionäre von CUE versandt wird und auf SEDAR hinterlegt ist.  Das Datum der Sonderversammlung für Aktionäre von CUE ist gegenwärtig auf den 26. März 2012 angesetzt, wobei der Abschluss schnellstmöglich danach stattfinden soll.  Sämtliche Aktionäre von CUE werden angehalten, das Rundschreiben für das Management zu lesen, sobald dieses verfügbar ist, da es weitere wichtige Informationen zum geplanten Übereinkommen enthält.

Die vorangehende Beschreibung des Übereinkommens ist nicht vollständig und wird in ihrer Gesamtheit durch Verweis auf das in den jeweiligen SEDAR-Profilen von UEC und CUE hinterlegten und auf www.sedar.com einsehbaren Übereinkommen qualifiziert.

UEC soll bei Abschluss die Notierung seiner laut dem geplanten Übereinkommen ausgabefähigen Aktien auf der NYSE Amex Aktienbörse beantragen.  Es wird angenommen, dass die Börsennotierung auf der TSX Venture Exchange für die Aktien von CUE nach Abschluss des Übereinkommens aufgehoben wird.

Über Uranium Energy Corp.:

Uranium Energy Corp. ist eine in den USA ansässige Uran-Produktions-, Erschließungs- und Explorationsgesellschaft, die das neueste Uranbergwerk Nordamerikas betreibt.  Die vollständig lizensierte und zugelassene Hobson Verarbeitungsanlage ist der Mittelpunkt all ihrer Projekte im südlichen Texas, einschließlich dem Palangana In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, das die anfängliche Produktion steigert und dem Goliad In-Situ-Rückgewinnungsprojekt, für das die Bergbauzulassung vergeben wurde und das sich im Anfangsstadium der Errichtung des Bergwerks befindet.

Die Tätigkeiten von UEC werden von Fachpersonal geleitet, die in ihrer Branche über ausgezeichnete Kenntnisse verfügen, welche sich über Jahrzehnte durch praktische Erfahrung in den zentralen Elementen der Uran-Exploration, -Erschließung- und dem Uran-Bergbau angesammelt haben.  Für weitere Informationen besuchen Sie unsere UEC Website www.uraniumenergy.com.

Über Cue Resources Ltd.:

Cue Resources Ltd. ist ein auf das Yuty-Uran-Projekt im südöstlichen Paraguay konzentriertes Unternehmen.  Dieses Gebiet wurde in den später 70er und den frühen 80er Jahren ausgiebig erforscht, was zur Entdeckung beträchtlicher Uranmineralisierungen in einer „Roll Front-“ Umgebung führte.  Die Tätigkeiten wurden dann aufgrund weltweit fallender Uran-Preise eingestellt.  Projekte dieser Art sind im Allgemeinen weltweit durch den Einsatz der In-Situ-Rückgewinnungstechnik (ISR) abbaubar.  Vier bedeutende Bohrprojekte wurden bisher von CUE durchgeführt.  Für weitere Informationen besuchen Sie unsere CUE Website www.cue-resources.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations, Uranium Energy Corp.:
Gebührenfrei: (866) 748-1030;
Fax: (361) 888-5041;
E-Mail: [email protected]

Robert Tyson, Cue Resources Ltd.:
Tel.:(604) 568-2080
Fax: (604) 684-2990
E-Mail: [email protected]


„Weder TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Bestimmungen von TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Pressemitteilung.”

Notice to U.S. Investors

The mineral resources referred to herein have been estimated in accordance with the definition standards on mineral resources of the Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum referred to in NI 43-101 and are not compliant with U.S. Securities and Exchange Commission (the “SEC”) Industry Guide 7 guidelines. In addition, measured mineral resources, indicated mineral resources and inferred mineral resources, while recognized and required by Canadian regulations, are not defined terms under SEC Industry Guide 7 and are normally not permitted to be used in reports and registration statements filed with the SEC. Accordingly, we have not reported them in the United States. Investors are cautioned not to assume that any part or all of the mineral resources in these categories will ever be converted into mineral reserves. These terms have a great amount of uncertainty as to their existence, and great uncertainty as to their economic and legal feasibility. In particular, it should be noted that mineral resources which are not mineral reserves do not have demonstrated economic viability. It cannot be assumed that all or any part of measured mineral resources, indicated mineral resources or inferred mineral resources will ever be upgraded to a higher category. In accordance with Canadian rules, estimates of inferred mineral resources cannot form the basis of feasibility or other economic studies. Investors are cautioned not to assume that any part of the reported measured mineral resources, indicated mineral resources or inferred mineral resources referred to in this news release are economically or legally mineable.

Safe Harbor Statement

Except for the statements of historical fact contained herein, the information presented in this news release constitutes “forward-looking statements” as such term is used in applicable United States and Canadian laws. These statements relate to analyses and other information that are based on forecasts of future results, estimates of amounts not yet determinable and assumptions of management. Any other statements that express or involve discussions with respect to predictions, expectations, beliefs, plans, projections, objectives, assumptions or future events or performance (often, but not always, using words or phrases such as “expects” or “does not expect”, “is expected”, “anticipates” or “does not anticipate”, “plans, “estimates” or “intends”, or stating that certain actions, events or results “may”, “could”, “would”, “might” or “will” be taken, occur or be achieved) are not statements of historical fact and should be viewed as “forward-looking statements”. Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause the actual results, performance or achievements of the Company to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Such risks and other factors include, among others, the actual results of exploration activities, variations in the underlying assumptions associated with the estimation or realization of mineral resources, the availability of capital to fund programs and the resulting dilution caused by the raising of capital through the sale of shares, accidents, labor disputes and other risks of the mining industry including, without limitation, those associated with the environment, delays in obtaining governmental approvals, permits or financing or in the completion of development or construction activities, title disputes or claims limitations on insurance coverage. Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual actions, events or results to differ materially from those described in forward-looking statements, there may be other factors that cause actions, events or results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements contained in this news release and in any document referred to in this news release.

Certain matters discussed in this news release and oral statements made from time to time by representatives of the Company may constitute forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 and the Federal securities laws. Although the Company believes that the expectations reflected in such forward-looking statements are based upon reasonable assumptions, it can give no assurance that its expectations will be achieved.  Forward-looking information is subject to certain risks, trends and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those projected. Many of these factors are beyond the Company’s ability to control or predict. Important factors that may cause actual results to differ materially and that could impact the Company and the statements contained in this news release can be found in the Company’s filings with the Securities and Exchange Commission. For forward-looking statements in this news release, the Company claims the protection of the safe harbor for forward-looking statements contained in the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. The Company assumes no obligation to update or supplement any forward-looking statements whether as a result of new information, future events or otherwise.  This press release shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy securities.