Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2011

Uranium Energy Corp erwirbt einen weiteren bedeutenden Teil des Coronel-Oviedo-Uranprojekts in Paraguay

October 31, 2011

  • Unternehmen nach Kauf im Besitz von 987.000 Morgen eines √§u√üerst vielversprechenden uranhaltigen Gebiets mit √§hnlichen geologischen Gegebenheiten wie der Urang√ľrtel von South Texas
  • Zuvor angek√ľndigtes Bohrungsprogramm √ľber 10.000 Meter hat nun auf einem Teil des Projekts begonnen, der dieses Jahr zu einem fr√ľheren Zeitpunkt erworben wurde

Corpus Christi, Texas ‚Äď 31. Oktober 2011 - Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das ‚ÄúUnternehmen‚ÄĚ) gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Grundst√ľckskaufvertrag (der ‚ÄěKaufvertrag‚ÄĚ) mit drei paraguayischen Unternehmen geschlossen hat (alle zusammen die ‚ÄěVerk√§ufer‚ÄĚ), der am 25. Oktober 2011 in Kraft getreten ist und gem√§√ü dem die paraguayische Tochtergesellschaft des Unternehmens unter Ber√ľcksichtigung vorrangiger Lizenzgeb√ľhren den Kauf f√ľr einen 100-prozentigen rechtlichen Anspruch und das wirtschaftliche Eigentum an insgesamt sechs unbelasteten Bohrungsgenehmigungen beantragt, die ca. 740.000 Morgen umfassen, und sich im Gebiet des Coronel-Oviedo-Projekts in Paraguay befinden (alles zusammen die ‚ÄěLiegenschaft‚ÄĚ und als √úberbegriff der ‚ÄěKauf‚ÄĚ).

Die Liegenschaft, die erworben wird, grenzt an den nordwestlichen, westlichen und östlichen Bereich des 247.000-Morgen-Projekts Coronel-Oviedo in der Mitte Paraguays an, das wie bekannt gegeben im Mai dieses Jahres erworben wurde. Durch den beantragten Kauf erhöht sich die Gesamtfläche der Landfläche, die das Unternehmen in Paraguay besitzt, auf insgesamt 987.000 Morgen.

Der Kaufvertrag enth√§lt √ľbliche vertragliche Bedingungen, zu denen insbesondere eine vorhergehende zufriedenstellende Due-Diligence-Pr√ľfung sowie Genehmigungen durch die MOPC (die f√ľr Bergbau zust√§ndige Beh√∂rde in Paraguay) und durch NYSE Amex geh√∂ren. Der gesamte Kaufpreis f√ľr die Rechte an der Liegenschaft setzt sich aus einer Emission von 100.000 vinkulierten Namensaktien des Unternehmens und einer Barzahlung von 7.500 USD zusammen.

Das Unternehmen hat sich √ľberdies bereiterkl√§rt, den Verk√§ufern eine Lizenzgeb√ľhr in H√∂he von 1,5 % des Bruttoerl√∂ses des Unternehmens durch den Verkauf von Uran zu zahlen, das von der Liegenschaft stammt. Das Unternehmen hat ebenfalls das alleinige Recht und die Option, jederzeit 0,5 % der gesamten Lizenzgeb√ľhr f√ľr 500.000 USD zu erwerben, und die Verk√§ufer haben dem Unternehmen zus√§tzlich ein Vorkaufsrecht gew√§hrt, die verbleibenden 1,0 % der Lizenzgeb√ľhr vollst√§ndig bzw. teilweise zu kaufen.

Es wurden auf dem erworbenen Grund zwischen 1976 bis 1983 Explorationsbohrungen durch die Anschutz Corporation durchgef√ľhrt. Dies umfasste luftgest√ľtzte radiometrische und magnetische Messungen, detaillierte Track-Etch-Messungen, geochemische Sedimentproben und Erdanalysen sowie Bohrungen. Insgesamt wurden auf diesem neuen Grund durch Anschutz 18 gro√üfl√§chige Bohrl√∂cher angelegt, acht davon wiesen Uranmineralisierungen auf. Auf dem Gebiet wurden durch das Unternehmen ebenfalls fl√§chendeckend bodengest√ľtzte radiometrische Messungen durchgef√ľhrt, die k√ľrzlich abgeschlossen wurden und mehrere vielversprechende Zielgebiete f√ľr Bohrungsprogramme aufdeckten. Die gesamten historischen und aktuellen Daten wurden von den Geologen des Unternehmens zusammengestellt und werden mit der Abwicklung des Kaufs in das laufende Bohrungsprogramm von 10.000 Metern aufgenommen.

Die Bohrungen wurden am 1. Oktober dieses Jahres auf dem Teil des Projektgebietes eingeleitet, der sich im hundertprozentigen Besitz des Unternehmens befindet. Vor Beginn des Bohrungsprogrammes und zeitgleich damit wurden unter der Leitung von Dr. Bernie Schmeling, professioneller Geophysiker und Aufsichtsratsmitglied des Unternehmens in Paraguay, eine projektweite umfassende Strukturanalyse in der Region und eine bodengest√ľtzte radiometrische/spektrographische Analyse durchgef√ľhrt. Zusammen mit den historischen Daten haben diese Analysen dabei geholfen, den Standort des ersten Bohrlochs im Rahmen der Probebohrungen festzulegen. Die Bohrl√∂cher werden entlang von ‚ÄěLinien‚ÄĚ mit Ost-West-Ausrichtung gebohrt, die Abst√§nde zwischen den Bohrl√∂chern betragen einen halben bis einen Kilometer. F√ľr den Anfang sind vier Bohrlinien mit Ost-West-Ausrichtung in Abst√§nden von mehreren Kilometern geplant. Das Bohrungsprogramm wird voraussichtlich bis ins erste Quartal 2012 andauern.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden gem√§√ü den aufsichtsbeh√∂rdlichen Erfordernissen in Kanada von National Instrument 43-101 aufbereitet und gepr√ľft von Clyde L. Yancey, P.G., Vizepr√§sident f√ľr die Exploration bei der Uranium Energy Corp, eine qualifizierte Person gem√§√ü National Instrument 43-101.

Kontakt Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp:
Geb√ľhrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

Information Börse:
NYSE-AMEX: UEC
Frankfurter Börse Tickersymbol: U6Z
WKN: A√ėJDRR
ISN: US916896103
Hinweis f√ľr US-Investoren

Die in dieser Pressemitteilung genannten Mineralressourcen wurden im Einklang mit den Definitionsstandards f√ľr Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (kanadisches Bergbauinstitut) gesch√§tzt, die in der Norm NI 43-101 festgelegt sind und nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der amerikanischen B√∂rsenaufsicht ('SEC') entsprechen. Zudem handelt es sich bei gemessenen ('measured'), angezeigten ('indicated') und abgeleiteten ('inferred') Mineralressourcen um durch die kanadischen Vorschriften anerkannte und vorgeschriebene Begriffe, die jedoch nicht im Industry Guide 7 der SEC definiert werden und deren Verwendung in bei der SEC eingereichten Berichten und Registrierungserkl√§rungen √ľblicherweise nicht zul√§ssig ist. Dementsprechend haben wir f√ľr diese in den Vereinigten Staaten keine Berichterstattung vorgenommen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass nicht davon auszugehen ist, dass ein Teil oder alle der Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Begriffe beinhalten ein gro√ües Ma√ü an Ungewissheit hinsichtlich der Existenz und der wirtschaftlichen und rechtlichen Durchf√ľhrbarkeit. Insbesondere ist zu beachten, dass die Wirtschaftlichkeit der Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, nicht nachgewiesen ist. Es kann nicht angenommen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine h√∂here Kategorie √ľberf√ľhrt werden. Gem√§√ü den kanadischen Vorschriften k√∂nnen Sch√§tzungen abgeleiteter Mineralressourcen nicht die Grundlage f√ľr Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil der in dieser Pressemitteilung und im Technischen Bericht bekannt gegebenen gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Mineralressourcen in wirtschaftlicher oder rechtlicher Hinsicht abbaubar sind.

Safe Harbor Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen √ľber Fakten aus der Vergangenheit sind s√§mtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen [forward-looking statements] im dem Sinne, wie der Begriff in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk√ľnftiger Ergebnisse, Sch√§tzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch√§ftsleitung basieren. S√§mtliche anderen Aussagen, die Er√∂rterungen √ľber Vorhersagen, Erwartungen, √úberzeugungen, Pl√§ne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zuk√ľnftige Ereignisse oder Leistungen ausdr√ľcken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr√ľcke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon 'aus', 'plant', 'sch√§tzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k√∂nnen vielleicht', 'k√∂nnten', 'w√ľrden', 'werden m√∂glicherweise', 'm√∂gen' auftreten, erfolgen odererreicht werden) sind keine Aussagen √ľber Tatsachen aus der Vergangenheit und m√ľssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die tats√§chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk√ľnftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er√∂rterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m√ľndliche Erkl√§rungen k√∂nnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats√§chlich erf√ľllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw√§gbarkeiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass tats√§chliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizieren abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats√§chlichen Ergebnisse f√ľhren k√∂nnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k√∂nnen, finden sich in den bei der B√∂rsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez√ľglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f√ľr zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen √ľbernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k√ľnftiger Ereignisse oder aus anderen Gr√ľnden zu aktualisieren oder zu erg√§nzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f√ľr Wertpapiere dar. Die im Rahmen des Privatplatzierungsangebots angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden nicht gem√§√ü dem amerikanische Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung (das 'Wertpapiergesetz') oder gem√§√ü sonstigen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert und d√ľrfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gem√§√ü dem Wertpapiergesetz oder den ma√ügeblichen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert wurden oder eine Befreiung von der entsprechenden Registrierungspflicht vorliegt.