Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2011

Uranium Energy Corp erhält Entwurf der Genehmigung für radioaktives Material, der letzten staatlichen Genehmigung, für das Goliad-Projekt in Südtexas

August 29, 2011

Corpus Christi, TX ÔÇô 29. August 2011 ÔÇô Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das ÔÇÜUnternehmen‘) freut sich verk├╝nden zu k├Ânnen, dass das Goliad-In-Situ-Recovery-(ISR-)Projekt (ISR = Aufbereitung vor Ort) des Unternehmens in S├╝dtexas von der texanischen Umweltbeh├Ârde (Texas Commission on Environmental Quality (TCEQ)) einen Entwurf der Genehmigung f├╝r radioaktives Material (DRML) erhalten hat.

Bei der RML handelt es sich um die letzte staatliche Genehmigung, die das Unternehmen ben├Âtigt, um die Bauarbeiten f├╝r sein Goliad-ISR-Projekt zu beginnen.

Amir Adnani, Pr├Ąsident und CEO, sagte: „Wir freuen uns sehr ├╝ber diesen bedeutenden Schritt in Richtung Abschluss des Genehmigungsverfahrens. In Kombination mit der Produktion aus dem Palangana-ISR-Betrieb erwartet man, dass dieses zweite Projekt in S├╝dtexas die Gesamtproduktion deutlich unterst├╝tzen wird. Wir danken der TCEQ f├╝r die ├ťberpr├╝fung und das Vorantreiben der Antr├Ąge von UEC.“

RMLs werden anf├Ąnglich in Form von Entw├╝rfen ausgegeben, um dem Unternehmen die M├Âglichkeit zu geben, die Genehmigung zu ├╝berpr├╝fen und TCEQ Kommentare oder ├änderungsvorschl├Ąge f├╝r die Genehmigung zukommen zu lassen. Uranium Energy Corp hat bereits mit der ├ťberpr├╝fung der Genehmigung begonnen und wird der TCEQ so schnell wie m├Âglich seine Kommentare zukommen lassen. Sobald UEC seine Kommentare eingereicht hat, wird die TCEQ die endg├╝ltige interne ├ťberpr├╝fung abschlie├čen und die endg├╝ltige RML ausstellen. Danach wird die ├ľffentlichkeit 30 Tage lang ├╝ber die Handlung der Beh├Ârde informiert und es wird ihr die M├Âglichkeit gegeben, Kommentare zu der Genehmigung abzugeben, bevor diese abgeschlossen wird.

Wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 14. Februar 2011 bekannt gegeben, wurden alle anderen staatlichen Zulassungen und Genehmigungen von der TCEQ schon erhalten, darunter auch die Folgenden:

  • Eine Zulassung der Klasse III f├╝r eine Injektionsbohrung (Minenzulassung);
  • Zwei Zulassungen der Klasse I f├╝r einen Entsorgungsbrunnen (Genehmigungen f├╝r Entsorgungsbrunnen);
  • Eine Production Area Authorization f├╝r das erste Produktionsgebiet (PA-1);
  • Eine vorschriftsm├Ą├čige Zulassung (Permit by Rule) (Zulassung zur Luftqualit├Ąt); und
  • Eine staatlich genehmigte Grundwasser-Freistellung

Sobald die endg├╝ltige RML ausgestellt wurde, wird das Unternehmen ├╝ber alle notwendigen Zulassungen verf├╝gen um mit den Bauarbeiten f├╝r das Goliad-ISR-Satellitenprojekt zu beginnen. Bevor das Unternehmen die Vor-Ort-Uran-Aufbereitung im Goliad-Produktionsgebiet Eins beginnt, muss die regionale EPA mit der Grundwasser-Freistellung einverstanden sein, die dem Unternehmen von der TCEQ gew├Ąhrt wurde.

Gem├Ą├č bundesstaatlichen Regeln muss in Staaten mit Vorrangstellung wie z. B. Texas, in denen alle Zulassungen auf staatlicher Ebene ├╝berpr├╝ft und erteilt werden, ein Antrag auf Zustimmung in Bezug auf Grundwasser-Freistellungen beim regionalen EPA gestellt werden. Das TCEQ hat Ende-May einen Antrag auf Zustimmung f├╝r die Goliad-Grundwasser-Freistellung gestellt. Die EPA hat den Eingang des Antrags der TCEQ formal am 27. Mai 2011 best├Ątigt.

├ťber das Goliad-In-Situ Recovery (ISR)-Projekt

Beim Goliad-ISR-Projekt handelt es sich um eines von vier Uranprojekten (auch als „Satellitenprojekte“ bezeichnet) in S├╝dtexas, das sich 40 Meilen ├Âstlich von der ISR-Verarbeitungsanlage des Unternehmens in Hobson befindet. Die Anlage in Hobson steht im Zentrum der regionalen Betriebsstrategie im s├╝dtexanischen Urang├╝rtel und dient dazu, uranhaltige Harze von Satellitenprojekten in ein Endprodukt zu verwandeln, das unter dem Namen Yellow Cake oder U3O8 bekannt ist.

├ťber Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. (NYSE-AMEX: UEC) ist ein in den USA ans├Ąssiges Unternehmen, das mit der Uranproduktion, -erschlie├čung und -exploration befasst ist und die neueste nordamerikanische Uranmine betreibt. Die mit allen Zulassungen und Genehmigungen ausgestattete Hobson-Aufbereitungsanlage nimmt bei allen Projekten des Unternehmens in S├╝dtexas, einschlie├člich des Palangana-ISR-Projekts, bei dem die F├Ârderung gerade aufgenommen wurde, und des Goliad-ISR-Projekts, das seine Minenzulassung erhalten hat und sich in der letzten Phase des Zulassungsverfahrens f├╝r die Produktion befindet, eine zentrale Position ein. Die Unternehmensleitung besteht aus angesehenen Branchenspezialisten, die auf eine praktische Erfahrung von mehreren Jahrzehnten bei den Schl├╝sselaspekten von Uranexploration, -erschlie├čung und -abbau zur├╝ckblicken k├Ânnen.

Kontakt Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp:
Geb├╝hrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

B├Ârseninformationen:
NYSE-AMEX: UEC
Symbol an der Frankfurter B├Ârse: U6Z
WKN: A├śJDRR
ISN: US916896103

Safe Harbor Erkl├Ąrung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen ├╝ber Fakten aus der Vergangenheit sind s├Ąmtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen [forward-looking statements] im dem Sinne, wie der Begriff in den geltenden amerikanischen und kanadischen

Gesetzen verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk├╝nftiger Ergebnisse, Sch├Ątzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch├Ąftsleitung basieren. S├Ąmtliche anderen Aussagen, die Er├Ârterungen ├╝ber Vorhersagen, Erwartungen, ├ťberzeugungen, Pl├Ąne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zuk├╝nftige Ereignisse oder Leistungen ausdr├╝cken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr├╝cke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon 'aus', 'plant', 'sch├Ątzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit├Ąten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k├Ânnen vielleicht', 'k├Ânnten', 'w├╝rden', 'werden m├Âglicherweise', 'm├Âgen' auftreten, erfolgen odererreicht werden) sind keine Aussagen ├╝ber Tatsachen aus der Vergangenheit und m├╝ssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass die tats├Ąchlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk├╝nftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er├Ârterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m├╝ndliche Erkl├Ąrungen k├Ânnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats├Ąchlich erf├╝llt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw├Ągbarkeiten, die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass tats├Ąchliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizieren abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats├Ąchlichen Ergebnisse f├╝hren k├Ânnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k├Ânnen, finden sich in ┬áden bei der B├Ârsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez├╝glich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f├╝r zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen ├╝bernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k├╝nftiger Ereignisse oder aus anderen Gr├╝nden zu aktualisieren oder zu erg├Ąnzen. Diese Pressemitteilung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f├╝r Wertpapiere dar. Die im Rahmen des Privatplatzierungsangebots angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden nicht gem├Ą├č dem amerikanische Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung (das 'Wertpapiergesetz') oder gem├Ą├č sonstigen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert und d├╝rfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gem├Ą├č dem Wertpapiergesetz oder den ma├čgeblichen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert wurden oder eine Befreiung von der entsprechenden Registrierungspflicht vorliegt.