Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2011

Uranium Energy Corp gibt die Förderergebnisse des dritten Quartals des laufenden Finanzjahres sowie den neuesten Stand der Arbeiten bekannt

June 9, 2011

Corpus Christi, TX, 9. Juni 9 2011 ‚Äď Uranium Energy Corp (NYSE AMEX:UEC, das "Unternehmen") freut sich, die Finanz- und F√∂rderergebnisse der am 30. April 2011 endenden neun Monate bekannt zu geben. Folgende herausragenden Ereignisse w√§hrend des dritten Quartals sind zu berichten:

¬∑ Ergebnisse spiegeln auch weiterhin das kosteng√ľnstige F√∂rderprofil: W√§hrend des dritten Quartals, das gleichzeitig das erste komplette Quartal der F√∂rderung in der Palangana-Mine darstellt, konnten wir 49.000 Pfund der U3O8-Best√§nde inklusive der Menge, die noch in Arbeit ist, abbauen. Im letzten Quartal waren es nur 21.000 Pfund. Seit Beginn der F√∂rderarbeiten im November 2010 bis zum 30. April 2011 konnten wir insgesamt 70.000 Pfund U3O8 abbauen. Die Betriebskosten daf√ľr betragen ca. 15 US-Dollar pro Pfund.

· Aufstockung der Förderung mit zusätzlichem Bohrloch der Phase II im Zeitplan: Die Förderung des Bohrlöcher der Phase II begann Mitte April 2011 im Förderbereich 1 des Palangana-Projekts;

¬∑ Technischer Bereicht NI 43-101 f√ľr das Salvo-Projekt: Laut technischem Bericht NI 43-101 f√ľr das Salvo-Projekt liegen die Sch√§tzungen f√ľr die vermuteten Ressourcen bei 2.839.000 Pfund U3O8 mit einer durchschnittlichen Qualit√§t von 0,08 %

· Laufende Exploration und Entwicklung im Palangana- und Salvo-Projekt; und

· Bilanz weiterhin stark: Das Unternehmen ist weiterhin schuldenfrei mit Finanzmitteln in Höhe von 33,2 Millionen US-Dollar.

Amir Adnani, Pr√§sident und CEO, erkl√§rt: "Das letzte Quartal verlief f√ľr das Unternehmen in Sachen betriebliches Wachstum au√üerordentlich gut. Aber bevor ich mich den eigentlichen Ergebnissen zuwende, bin ich gezwungen, einige Worte √ľber Japan zu verlieren. Drei Monate, nachdem ein bisher beispielloses Erdbeben und ein Tsunami die japanische Ostk√ľste zerst√∂rten, beginnt sich Japan von den verheerenden Folgen zu erholen. Den Tausenden von Japanern, die direkt von der Naturkatastrophe betroffen sind, und insbesondere den zahllosen Familien, die tragische Verluste hinnehmen mussten, gelten unsere tiefste Anteilnahme und unser Beileid. Wir m√∂chten gern unsere Anerkennung f√ľr die tapferen Bem√ľhungen des japanischen Volkes aussprechen, das f√ľr sein au√üergew√∂hnliches Durchhalteverm√∂gen und seine Ausdauer bekannt ist, was sich wiederum in den Arbeiten hin zu einem vollst√§ndigen Wiederaufbau widerspiegelt. Besonderer Dank gilt denen, die rund um die Uhr in den am schlimmsten betroffenen Gebieten arbeiten."

Herr Adnani sagt weiterhin: "Auch im dritten Quartal konnten wir wieder erhebliche Fortschritte im Palanga- und Hobson-Projekt verzeichnen, wozu auch die F√∂rderergebnisse des gesamten ersten Quartals z√§hlen. Unsere neuesten Ergebnisse zeigen auch weiterhin, dass unsere "Hub-and-Spoke"-Strategie f√ľr Texas das Potential f√ľr herausragende Handelsspannen hat."

Harry Anthony, COO, f√ľgt hinzu: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Tempo, in dem wir uns im Palangana-Projekt vom Erschlie√üer zum F√∂rderer entwickeln. Nachdem nun das Bohrloch der Phase II abgebaut wird, liegt unsere Aufstockung weiterhin im Zeitplan. Der Beginn der F√∂rderung im Bohrloch der Phase II wird f√ľr September erwartet.

Palangana-Mine - Aufstockung der Förderung im Zeitplan

Seit Beginn der F√∂rderarbeiten im November 2010 bis zum 30. April 2011 konnten wir insgesamt 70.000 Pfund an bestehendem U3O8 inklusive der Menge, die noch in Arbeit ist, abbauen. Die Betriebskosten daf√ľr betragen ca. 15 US-Dollar pro Pfund. Das stellt eine Steigerung von 49.000 Pfund innerhalb des dritten Quartals dar, wobei das komplette erste Quartal der F√∂rderung in der Palangana-Mine enthalten ist. Das Unternehmen lagert auch weiterhin Uranbest√§nde f√ľr k√ľnftige Ver√§u√üerungen im Spotmarkt und erwartet erste Uranverk√§ufe noch im Jahr 2011.

Es wird auch im vierten Quartal eine Steigerung der Leistung der Bohrlöcher erwartet, nachdem im Monat Mai ca. 27.000 Pfund gefördert wurden.

Der Start des Förderbereichs 1 in der Palangana-Mine in drei Phasen ist auch weiterhin im Zeitplan. Das Bohrloch der Phase II begann Mitte April 2011 mit der Förderung; der Phase I, die bereits fördert, wurde ein weiteres Bohrloch angeschlossen (15 Förderbohrlöcher und 30 Einpressbohrlöcher). Derzeit wird an der Hälfte der 45 Förderbohrlöcher und 30 Einpressbohrlöcher der Phase II gearbeitet, und der Rest geht nach und nach in Betrieb.

Die Erschlie√üung der Bohrl√∂cher der Phase III (20 F√∂rderbohrl√∂cher und 20 Einpressbohrl√∂cher) ist am Laufen, wobei an drei F√∂rderinseln aktiv gebohrt wird. Der Beginn der F√∂rderung von Phase III wird f√ľr September 2011 erwartet. Die durchschnittliche Tiefe der Bohrungen im ganzen PAA-1 betr√§gt 137 Meter.

Palangana - laufende Exploration und Entwicklung

Die Explorationsgruppe des Unternehmens arbeitet und forscht auch weiterhin an der Erweiterung seiner Ressourcen in der Palangana-Mine. Während des dritten Quartals wurde ein Bohrprogramm gestartet, das aus ca. 50 Löchern im vorgesehenen Förderbereich 3 besteht. Die Zulassungs- und Entwicklungsteams des Unternehmens arbeiten auch weiterhin am Förderbeginn von Förderbereich 2.

Neueste Entwicklungen der Goliad-Mine

Die Beh√∂rde f√ľr Umweltqualit√§t in Texas macht weiterhin Fortschritte mit der letzten Lizenz, die f√ľr den Bau der Goliad-Mine erforderlich ist, n√§mlich der RML-Lizenz (Radioactive Materials License). Das Unternehmen erwartet die Erteilung dieser Lizenz noch im laufenden vierten Quartal, das am 31. Juli 2011 zu Ende geht.

Exploration der Salvo-Mine und technischer Bericht NI 43-101

Im November 2010 wurde das Explorationsbohrprogramm der Phase I gestartet und im April 2011 mit insgesamt 105 gebohrten L√∂chern abgeschlossen. Der technische Bericht NI 43-101 vom 31. M√§rz 2011 f√ľr die Salvo-Mine wurde von Thomas A. Carothers, P.G., erstellt, wobei er einen Geologen zu Rate zog, und vom Unternehmen auf der Webseite f√ľr √∂ffentliche Bekanntgaben der Kanadischen Sicherheitsbeauftragten unter www.sedar.com ver√∂ffentlicht. Laut diesem technischem Bericht liegen die Sch√§tzungen f√ľr die vermuteten Ressourcen bei 2.839.000 Pfund U3O8 mit einer durchschnittlichen Qualit√§t von 0,08 %.

Die Bohrungen der Phase II sind am Laufen und werden voraussichtlich noch den ganzen Sommer 2011 andauern, um die Ressourcen durch Bohrungen in m√∂glichen neuen Zonen zu erweitern, um so m√∂glichst gro√üe Mengen der vermuteten Ressourcen in die messbaren und angegebenen Kategorien zu bef√∂rdern. Au√üerdem werden metallurgische und sonstige Tests durchgef√ľhrt, um die M√∂glichkeiten der R√ľckgewinnung vor Ort in der Salvo-Mine zu best√§tigen.

Bestandsaufnahme

Nachfolgend eine Bestandsaufnahme des Unternehmens f√ľr die zum 30. April 2011 endenden drei und neun Monate. Die Bestandsaufnahme muss zusammen mit dem Konzernabschluss und den Gespr√§chen und Analysen des Managements betrachtet werden, welche auf dem Unternehmensformular 10-Q, das sich auf der Unternehmenswebseite unter www.uraniumenergy.com oder auf EDGAR unter www.sec.gov befindet, einzusehen sind.

Betriebsergebnisse

F√ľr die zum 30. April 2011 endenden drei Monate konnte das Unternehmen einen Nettoverlust von 6,2 Millionen US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie verzeichnen im Vergleich zu einem Nettogewinn von 3,2 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie im gleichen Quartal des Vorjahres, sowie einen Nettoverlust von 21,8 Millionen US-Dollar oder 0,32 US-Dollar pro Aktie f√ľr die zum 30. April 2011 endenden 9 Monate im Vergleich zu 7,3 Millionen US-Dollar oder 0,12 US-Dollar pro Aktie f√ľr den gleichen Zeitraum des Vorjahres. Obwohl das Unternehmen in diesem Quartal bereits Uran gef√∂rdert hat, konnten noch keine Uranverk√§ufe generiert werden.

Liquidität

Der Cash-Flow f√ľr betriebliche Aktivit√§ten betrug in den zum 30. April 2011 endenden neun Monaten 19,7 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 0,5 Millionen US-Dollar f√ľr denselben Zeitraum des Vorjahres. Der Cash-Flow aus Finanzaktivit√§ten betrug in den zum 30. April 2011 endenden neun Monaten 34,5 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 1,1 Millionen US-Dollar f√ľr denselben Zeitraum des Vorjahres. Der f√ľr Investitionsaktivit√§ten verwendete Cash-Flow betrug in den zum 30. April 2011 endenden neun Monaten 2,6 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 9,5 Millionen US-Dollar an zur Verf√ľgung gestelltem Cash-Flow f√ľr denselben Zeitraum des Vorjahres. Zum 30. April 2011 betrug der Finanzmittelbestand des Unternehmens 33,2 Millionen US-Dollar und das Betriebskapital 33,2 Millionen US-Dollar.

Neuester Stand des Uranmarktes

Gem√§√ü dem Ux Consulting Unternehmen fiel der Spotpreis von Uran w√§hrend des zum 30. April 2011 endenden dritten Quartals des Unternehmens von 73,00 US-Dollar pro Pfund auf 55,50 US-Dollar pro Pfund. In der ersten Zeit nach dem Erdbeben und dem Tsunami in Japan, und nachdem sich die Nachrichten √ľber einen besch√§digten Reaktor im Kernkraftwerk in Fukushima mehrten, fiel der Spotpreis f√ľr Uran sehr schnell von 68,00 US-Dollar pro Pfund auf 50 US-Dollar pro Pfund. W√§hrend diesen st√ľrmischen Zeiten z√§hlten Finanzinstitute und H√§ndler zu den Prim√§ranbietern, und Versorgungseinrichtungen und Hersteller zu den Prim√§rabnehmern.

Seither hat sich der Spotpreis bei knapp 60 US-Dollar pro Pfund eingependelt. Der l√§ngerfristige Vertragspreis f√ľr Uran ist laut dem Ux Consulting Unternehmen nach der Katastrophe von Fukushima leicht von 73,00 US-Dollar pro Pfund auf 70,00 US-Dollar pro Pfund gesunken. Gegen Ende Mai bekam der Spotmarkt f√ľr Uran Auftrieb. Grund hierf√ľr war die Nachricht, dass ein K√§ufer f√ľr fast 13 Millionen Pfund U3O8 aufgetaucht sei, die das US-amerikanische Energieministerium innerhalb der n√§chsten dreieinhalb Jahre viertelj√§hrlich versteigern m√∂chte. Die Gelder aus diesen Verk√§ufen sollen f√ľr eine Umweltsanierung in Ohio investiert werden. Das Unternehmen ist der Meinung, dass dies f√ľr die Grundlagen des Uranmarkts f√∂rderlich ist, da anzunehmen ist, dass der K√§ufer des Materials f√ľr das Umweltministerium das Uran disziplinierter verkaufen wird, als das im Rahmen der vom Umweltministerium geplanten Auktion der Fall gewesen w√§re.

Blickt man in die Zukunft, so weisen die Berechnungen trotz der Bedenken nach den Entwicklungen in Japan langfristig immer noch auf ein unzureichendes Angebot im Vergleich zur gegenw√§rtigen wachsenden Nachfrage hin. Der weltweite Atomausbau geht weiter, und es werden derzeit 62 Reaktoren in 15 L√§ndern gebaut. Den gr√∂√üten Anteil dabei hat China, wo derzeit 27 Reaktoren der neuen Generation errichtet werden. China, Indien, Russland und S√ľdkorea sind weiterhin weltweit f√ľhrend beim Ausbau der Atomenergie, und die Regierungen dieser L√§nder haben best√§tigt, dass sie auch nach der Katastrophe in Fukushima daran festhalten wollen.

√úber Uranium Energy Corp.
Die Firma Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ans√§ssiges Unternehmen, das sich mit der Uranf√∂rderung, -erschlie√üung und -exploration besch√§ftigtund die neueste, aufstrebende Uranmine in Nordamerika betreibt. Die mitallen Zulassungen und Genehmigungen ausgestattete Hobson-Aufbereitungsanlage nimmt bei allen Projekten des Unternehmens in S√ľdtexas, einschlie√ülich des Palangana-ISR-Projekts, bei dem die F√∂rderung gerade aufgenommen wurde, und des Goliad-ISR-Projekts, das seine Minenzulassung erhalten hat und sich in der letzten Phase des Zulassungsverfahrens f√ľr die F√∂rderung befindet, eine zentrale Position ein. Die Unternehmensleitung besteht aus angesehenen Branchenspezialisten, die im Hinblick auf die Schl√ľsselaspekte der Uranexploration, der

Uranerschlie√üung und des Uranabbaus auf eine praktische Erfahrung von mehreren Jahrzehnten zur√ľckblicken k√∂nnen.

Kontakt Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp:

Geb√ľhrenfrei: (866) 748-1030

Fax: (361) 888-5041

E-Mail: [email protected]

Börseninformationen:

NYSE-AMEX: UEC

Symbol an der Frankfurter Börse: U6Z

WKN: A√ėJDRR

ISN: US916896103

Hinweis an US-Investoren

Die in diesem Dokument erw√§hnten Mineralressourcen wurden gem√§√ü den Definitionsstandards f√ľr Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (siehe NI 43-101) eingesch√§tzt und stimmen nicht mit den Richtlinien des Industry Guide 7 der US-amerikanischen B√∂rsenaufsichtsbeh√∂rde (die "SEC") √ľberein. Au√üerdem sind die gemessenen Mineralressourcen, die angegebenen Mineralressourcen und die erschlossenen Mineralressourcen zwar durch die Richtlinien in Kanada anerkannt und vorgesehen, sie sind aber innerhalb des Industry Guide 7 der US-amerikanischen B√∂rsenaufsichtsbeh√∂rde keine definierten Begriffe und d√ľrfen normalerweise nicht in Berichten und Erfassungserkl√§rungen, die bei der SEC eingereicht werden, verwendet werden. Dementsprechend haben wir sie in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Investoren d√ľrfen daher nicht davon ausgehen, dass Teile der Mineralressourcen oder alle Mineralressourcen dieser Kategorien jemals in mineralische Reserven umgewandelt werden. Diese Begriffe beinhalten eine gro√üe Unsicherheit in Bezug auf deren Existenz, sowie gro√üe Unsicherheiten in Bezug auf ihre wirtschaftliche und gesetzliche Machbarkeit. Insbesondere sollte beachtet werden, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, keine nachweisbare wirtschaftliche Rentabilit√§t besitzen. Man kann nicht davon ausgehen, dass alle gemessenen Mineralressourcen, angegebenen Mineralressourcen oder erschlossenen Mineralressourcen oder Teile davon jemals in eine h√∂here Kategorie aufgewertet werden. Gem√§√ü den kanadischen Regeln d√ľrfen die Sch√§tzungen von vermuteten Mineralressourcen nicht als Grundlage f√ľr Machbarkeitsstudien oder sonstige Wirtschaftlichkeitsstudien verwendet werden. Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass Teile der dargelegten gemessenen Mineralressourcen, angegebenen Mineralressourcen oder vermuteten Mineralressourcen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wurde, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

Gem√§√ü NI 43-110 d√ľrfen Herausgeber die Quantit√§t und die Qualit√§t einer historischen Mineralressource einsch√§tzen, bevor das Instrument in Kraft trat, falls die Einsch√§tzung eine Einsch√§tzung der Mineralressourcen ist, die von oder im Namen einer Person oder eines Unternehmens gemacht wurde, die nicht mit dem Herausgeber √ľbereinstimmt, und wenn die Offenlegung die Quelle und das Datum der historischen Sch√§tzung angibt, sowie best√§tigt, dass die historische Sch√§tzung relevant ist, Aussagen √ľber die Zuverl√§ssigkeit macht und alle Unterschiede zwischen den in der historischen Ressource verwendeten Kategorien und den durch NI43-101 erlaubten Kategorien darlegt. Alle diese Ressourcen sind historischer Natur und wurden vor der Einf√ľhrung der NI 43-101-Standards zusammengestellt, und das Unternehmen hat all diese Ressourcen nicht unabh√§ngig untersucht, und behandelt sie daher nicht als aktuelle Ressourcen. Alle diese historischen Ressourcen wurden gem√§√ü den damals g√ľltigen Industrienormen gemacht und sind auch heute noch relevant. Obwohl alle diese Sch√§tzungen von erfahrenem Personal gemacht wurden und als relevant erachtet werden, sollte man sich nicht auf sie verlassen.

Safe Harbor Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen √ľber Fakten aus der Vergangenheit sind s√§mtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zukunftsgerichtete Aussagen [forward-looking statements] im dem Sinne, wie der Begriff in den geltenden amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zuk√ľnftiger Ergebnisse, Sch√§tzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der Gesch√§ftsleitung basieren. S√§mtliche anderen Aussagen, die Er√∂rterungen √ľber Vorhersagen, Erwartungen, √úberzeugungen, Pl√§ne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zuk√ľnftige Ereignisse oder Leistungen ausdr√ľcken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder Ausdr√ľcke wie 'erwartet' oder 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'geht davon aus' oder 'geht nicht davon 'aus', 'plant', 'sch√§tzt' oder 'beabsichtigt' zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche Aktivit√§ten, Ereignisse oder Ergebnisse 'k√∂nnen vielleicht', 'k√∂nnten', 'w√ľrden', 'werden m√∂glicherweise', 'm√∂gen' auftreten, erfolgen odererreicht werden) sind keine Aussagen √ľber Tatsachen aus der Vergangenheit und m√ľssen daher als 'zukunftsgerichtete Aussagen' betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu f√ľhren Unternehmens sich wesentlich von etwaigen zuk√ľnftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung er√∂rterte Angelegenheiten und zu gegebener Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegebene m√ľndliche Erkl√§rungen k√∂nnen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der amerikanischen Wertpapiervorschriften darstellen. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen; es kann jedoch keine Zusicherung abgeben, dass seine Erwartungen tats√§chlich erf√ľllt werden.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen gewissen Risiken Trends und Unw√§gbarkeiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass tats√§chliche Ergebnisse wesentlich von den prognostizieren abweichen. Viele dieser Faktoren lassen sich durch das Unternehmen nicht lenken oder vorhersagen. Wichtige Faktoren, die zu einer wesentlichen Abweichung der tats√§chlichen Ergebnisse f√ľhren k√∂nnen und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k√∂nnen, finden sich in den bei der B√∂rsenaufsicht eingereichten Dokumenten des Unternehmens. Bez√ľglich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beansprucht das Unternehmen den im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthaltenen Safe-Harbor-Schutz f√ľr zukunftsgerichtete Aussagen. Das Unternehmen √ľbernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, k√ľnftiger Ereignisse oder aus anderen Gr√ľnden zu aktualisieren oder zu erg√§nzen. Diese Pressemitteilung stellt kein.

Verkaufsangebot oder eine Anforderung eines Kaufangebots f√ľr Wertpapiere dar. Die im Rahmen des Privatplatzierungsangebots angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden nicht gem√§√ü dem amerikanische Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung (das 'Wertpapiergesetz') oder gem√§√ü sonstigen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert und d√ľrfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht gem√§√ü dem Wertpapiergesetz oder den ma√ügeblichen staatlichen Wertpapiervorschriften registriert wurden oder eine Befreiung von der

entsprechenden Registrierungspflicht vorliegt.

Wichtige Zusatzinformationen werden bei der SEC eingereicht

In Verbindung mit dem k√ľrzlich bekanntgegebenem, geplantem Zusammenschluss (der "Zusammenschluss") zwischen dem Unternehmen und der Concentric Energy Corp. ("Concentric") beabsichtigt das Unternehmen, entsprechendes Material bei der US-amerikanischen B√∂rsenaufsicht (die "SEC") einzureichen. Dazu z√§hlt die Erfassungserkl√§rung gem√§√ü Formular S-4 (die "Erfassungserkl√§rung), die eine vorl√§ufige Prognose und entsprechendes Material f√ľr die Registrierung der Aktien des Unternehmens enth√§lt, die im Austausch f√ľr die Aktien von Concentric herausgegeben werden. Die Erfassungserkl√§rung enth√§lt eine Vollmacht (die "Vollmacht"), die Concentric in Verbindung mit der Einholung der Zustimmung seiner Aktion√§re zum Zusammenschluss an diese versenden m√∂chte. Die Erfassungserkl√§rung sowie die Vollmacht enth√§lt wichtige Informationen in Bezug auf das Unternehmen, Concentric, den Zusammenschluss und damit verbundene Angelegenheiten. Investoren und Aktion√§re sollten die Erfassungserkl√§rung und die Vollmacht unbedingt sorgf√§ltig durchlesen, sobald diese verf√ľgbar sind. Investoren und Aktion√§re erhalten kostenlose Kopien der Erfassungserkl√§rung und der Vollmacht, sobald diese erh√§ltlich sind, sowie von anderen Dokumenten, die vom Unternehmen bei der SEC eingereicht wurden. Die Kopien stehen auf der SEC-Webseite unter www.sec.gov zur Verf√ľgung. Dokumente, die vom Unternehmen bei der SEC eingereicht wurden, k√∂nnen beim Unternehmen kostenlos angefordert werden. Kontaktieren Sie zu diesem Zweck das Unternehmen: Uranium Energy Corp.; zu H√§nden: Mark Katsumata, CFO; 500 North Shoreline, Suite 800N, Corpus Christi, Texas, 78401; Tel: (866) 748-1030.

Concentric bzw. seine Direktoren und Gesch√§ftsf√ľhrer k√∂nnen in Zusammenhang mit dem Zusammenschluss als Teilnehmer in der Einholung von Vollmachten der Aktion√§re von Concentric betrachtet werden. Die Vollmacht enth√§lt alle Angaben in Bezug auf die speziellen Interessen dieser Direktoren und Gesch√§ftsf√ľhrer hinsichtlich des Zusammenschlusses.