Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2011

Uranium Energy Corp schließt Erwerb des Coronel Oviedo-Uranprojektes in Paraguay ab

May 24, 2011

Unternehmen plant anfĂ€ngliche 10.000-Meter-Bohrkampagne mit Beginn im 3. Quartal dieses Jahres

Corpus Christi, TX – 24.05.2011 -- Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das „Unternehmen“) freut sich, bekannt geben zu können, dass es den Erwerb eines paraguayischen Unternehmens abgeschlossen hat, das 100 % Anteils- und Nießbrauchsrecht an zwei unbelasteten Erkundungsgenehmigungen hĂ€lt, die eine GesamtflĂ€che von 247.000 Morgen abdecken und sich in Coronel Oviedo, Paraguay befinden (das „GrundstĂŒck“). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Unternehmens vom 12.05.2011, die Einzelheiten zum Kauf und der Geschichte und Geologie des Coronel Oviedo-GrundstĂŒckes nennt.

Das Unternehmen hat 225.000 beschrĂ€nkte Stammaktien am Kapital des Unternehmens ausgestellt, um den Kauf abzuschließen. Im Falle einer Uranproduktion vom GrundstĂŒck wird das Unternehmen dem vorigen EigentĂŒmer, wie in der frĂŒheren Pressemitteilung angegeben, einen kleinen Ertragsanteil zahlen.

Amir Adnani, PrĂ€sident und CEO, sagte: „Wir mögen diese neue großflĂ€chige Gelegenheit im stabilen und geschĂ€ftsfreundlichen Paraguay. Das Coronel Oviedo-Projekt passt ausgezeichnet zu unserem technischen Team. Die Geologie Ă€hnelt sehr der des UrangĂŒrtels im SĂŒden Texas und soll ISR-zugĂ€nglich sein. Wir wollen mit dem Bohrprojekt im 3. Quartal beginnen und freuen uns darauf, weiter ĂŒber sein Potential zu berichten. Unser Ziel ist es, schnellstmöglich zu Beginn eine nach NI 43-101 qualifizierte Ressource zu erhalten.“

Über das Coronel Oviedo-Projekt

Das GrundstĂŒck umfasst ĂŒber 247.000 Morgen Land in Zentralparaguay. Die meisten Uranvorkommen in dieser Umgebung sind „Roll-Front“-Ablagerungen Ă€hnlich der, die derzeit Uran durch kostengĂŒnstige RĂŒckgewinnungsmethoden vor Ort (ISR) in Texas, im Westen der USA, Zentralasien und Australien herstellen.

Das Unternehmen bereitet momentan ein geologisches Model auf der Grundlage der historischen Daten vor und plant sein Untersuchungsprogramm in Coronel Oviedo, um im 3. Quartal dieses Kalenderjahres ein etwa 10.000-Meter-Bohrprogramm in die Wege leiten zu können.

Historische Daten basieren auf der umfangreichen Uranerkundung auf dem GrundstĂŒck zwischen 1976 und 1983 durch Anschutz Corporation und Crescent Resources zwischen 2006 und 2008. Insgesamt 31 von 52 Bohrlöcher von Anschutz und Crescent zeigen signifikante Uranwerte.

Die Bohrungen von Crescent und Anschutz zeigten eine endlose, tafelförmige Mineralisierung Ă€hnlich der, die im Rahmen des Goliad-Projektes des Unternehmens gefunden wurde. Die bekannte Uranmineralisierung auf dem GrundstĂŒck, die bei der letzten Bohrung durchschnitten wurde, ist in einer Tiefe zwischen 450 und 750 Fuß.

Vor Abschluss des Erwerbs warb das Unternehmen HydroSolutions aus Denver, Colorado, an, um einen 24-Stunden-Pumpversuch in dem durch das Bohrprogramm von Anschutz und Crescent ermittelten mineralisierten Gebiet durchzufĂŒhren. Es sollte bestimmt werden, ob das Grundwasser Auszugsraten, die typisch fĂŒr den ISR-Uranabbau sind, aushalten kann. Das Ergebnis war positiv.

Zur UnterstĂŒtzung der TĂ€tigkeiten in Lateinamerika ernannte das Unternehmen Dr. Bernie, D. Schmeling und Carlos Figueredo zum Sonderberatungsrat fĂŒr Paraguay. Dr. Schmeling ist ein professioneller Geophysiker und derzeit leitender GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Semin S.A. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Bereich der Erkundung und dem Abbau ist Dr. Schmeling als einer der fĂŒhrenden Fachleute in der Uran-ISR-Erkundung international anerkannt. Carlos Figueredo besitzt 25 Jahre Erfahrung in der Mineral- und Ölerforschung in Paraguay als leitender Geologe und Hilfserkundungsleiter von Semin S.A. Er arbeitete zuvor fĂŒr Anschutz Corporation wĂ€hrend dessen anfĂ€nglichen Erkundungsbestrebungen in Paraguay und spielte eine wichtige Rolle in der frĂŒheren Entwicklung des Coronel Oviedo-Projektes.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Fachinformationen wurden im Einklang mit den kanadischen Regulierungsanforderungen, die im National Instrument 43-101 festgelegt sind, erstellt und von Clyde L. Yancey, P.G., VizeprĂ€sident von Exploration for Uranium Energy Corp, einem nach NI 43-101 qualifizierten Fachmann, ĂŒberprĂŒft.