Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2010

Uranium Energy Corp beginnt Produktion in Palangana ISR Uran Projekt

November 17, 2010

  • UEC startet die erste neue ISR Uran-Mine in den USA seit 5 Jahren
     
  • Der erste Abbaubereich wird termingerecht und unter Unterschreitung des Kostenrahmens in S√ľdtexas in Betrieb genommen

Corpus Christi, TX - 17. November 2010 ‚Äď Die Uranium Energy Corp (NYSE AMEX: UEC; das ‚ÄěUnternehmen‚Äú) freut sich, ank√ľndigen zu k√∂nnen, dass das Unternehmen mit dem Uranabbau mittels Methoden des L√∂sungsbergbaus (in-situ recovery, ISR) im Palangana-Projekt in S√ľdtexas begonnen hat.

Phase I von drei verschiedenen Entwicklungsphasen des Bohrungsfeldes im Abbaubereich 1 (PAA-1) ist mit der Bohrung, Auskleidung und Pr√ľfung von 45 Injektions- und F√∂rderbohrungen vollst√§ndig abgeschlossen. Das Unternehmen ist mit der Wassermenge, die jede Bohrung w√§hrend der Testphase hervorbrachte, sehr zufrieden. Zu dem zirkulierenden Grundwasser werden nun gasf√∂rmiger Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid hinzugef√ľgt, wodurch der Gewinnungsprozess durch Ausl√∂sung des Urans aus dem es umgebenden Sandsteins in Gang gesetzt wurde.

Amir Adnani, President und Gesch√§ftsf√ľhrer, sagte: ‚ÄěWir sind au√üerordentlich stolz, dass Palangana die erste neue ISR-Uranmine in den USA ist, in der nach √ľber 5 Jahren wieder gef√∂rdert wird. Anerkennung geb√ľhrt den vielen Fachleuten, die hart daran gearbeitet haben, dass dieser wichtige Meilenstein erreicht werden konnte. Palangana ist eines von vier Projekten des Unternehmens in S√ľdtexas. Diese erste F√∂rderung ist nur ein erster Schritt in der regionalen Strategie des Unternehmens, die Ressourcen und die F√∂rderung in dem wieder aufstrebenden Urang√ľrtel in S√ľdtexas mit dem n√§chsten Projekt, dem nahegelegenen Goliad ISR-Projekt, welches im n√§chsten Jahr zusammen mit Palangana als Produktionsst√§tte vorgesehen ist, stark auszuweiten.‚Äú

Harry Anthony, leitender Gesch√§ftsf√ľhrer, f√ľgte hinzu: ‚ÄěDer Beginn der regelm√§√üigen Lieferung von Harzk√ľgelchen, die mit Uran angereichert sind, an unsere Aufbereitungsanlage in Hobson wird den n√§chsten Meilenstein darstellen. Dies ist noch vor Monatsende vorgesehen. Kurz darauf werden wir Yellowcake, das wertvolle Endprodukt des Unternehmens, auf den Markt bringen und liefern. Hobson ist eine neu sanierte, hochmoderne Aufbereitungsanlage, in welcher die regionale Strategie des Unternehmens in S√ľdtexas mit einer Jahreskapazit√§t von bis zu 3,0 Millionen Pfund verankert ist.‚Äú

Phase I des PAA-1-Bohrungsfeldes ist mit 30 Injektionsbohrungen und 15 Förderbrunnen in Betrieb. Die Durchflussmenge in den Bohrungen wird langsam auf ein Maximum von ungefähr 190 Litern pro Minute gesteigert.

Phase II und III des PPA-1-Bohrungsfeldes werden jeweils 45 F√∂rder- und Injektionsbohrungen umfassen. Alle Bohrungen f√ľr Phase II sind bereits fertiggestellt und sollen im ersten Quartal 2011 mit dem Abbau beginnen. Die Schaffung der Bohrungen f√ľr Phase III ist fortgeschritten, drei Anlagen arbeiten an der Verkleidung und anschlie√üenden Fertigstellung der Bohrungen. Das Unternehmen plant, diese Bohrungen im zweiten Quartal 2011 in Betrieb zu nehmen und die F√∂rderung zu beginnen. Durchschnittlich betr√§gt die Tiefe der Bohrungen im PPA-1-Bohrungsfeld ca. 137 m.

Uran-Markt

Der Spot-Preis f√ľr Uran steigt weiter, zur Zeit liegt er bei 59,50 US-Dollar/Pfund U3O8, nachdem zu Beginn des Jahres ein Grundwert von knapp √ľber 40 US-Dollar/Pfund festgesetzt worden war. Der langfristige bzw. Lieferpreis liegt bei 62,00 US-Dollar/Pfund U3O8. Beide Preise stammen von Ux-Consulting, einer Quelle, in der Preise der Branche ver√∂ffentlicht werden. Die Uranium Energy Corp ist als neues uranproduzierendes Unternehmen ohne Schulden und mit zu 100% ungesicherter Produktion optimal aufgestellt.

In-Situ-L√∂sungsbergbau (ISR)  

Die Uranium Energy Corp bringt im Palangana Uranprojekt die Technologie der so genannten In-situ-Gewinnung (ISR) bzw. des L√∂sungsbergbaus zum Einsatz. ISR bedeutet, dass bei der F√∂rderung eine L√∂sung eingespritzt wird, die den nat√ľrlichen Prozess der Einlagerung des Uran in den umgebenden Sandstein umkehrt. Das Grundwasser vor Ort wird mit gasf√∂rmigem Sauerstoff versetzt und √ľber ein Netz von Injektionsbohrungen in das Uranerz eingebracht. Die L√∂sung l√∂st das Uran aus dem Sandstein, in welchem das Uran lagert.

Die uranhaltige L√∂sung wird √ľber F√∂rderbohrungen zur√ľck an die Oberfl√§che gebracht, wo das Uran in Harzk√ľgelchen angereichert wird, damit es in die Aufbereitungsanlage des Unternehmens in Hobson transportiert werden kann, wo es weiter angereichert und letztendlich eingetrocknet wird. So entsteht das auf dem Markt erh√§ltliche Endprodukt Yellowcake. Das Netz von Injektions- und F√∂rderbohrungen, einschlie√ülich der sie umgebenden Kontrollbohrungen, die als Sicherung dienen, wird Bohrungsfeld genannt. F√ľr weitere Informationen √ľber den ISR-L√∂sungsbergbau gehen Sie auf die Seite www.uraniumenergy.com und schauen Sie sich das auf der Homepage genannte Video an.