Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2010

Uranium Energy Corp erwirbt historische Bohrergebnisse fĂŒr das Seager-Salvo-Projekt in SĂŒdtexas

June 2, 2010

Corpus Christi, TX, XX. Juni 2010 – Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC, das „Unternehmen”) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen die vollstĂ€ndige Datenbank der historischen Bohrergebnisse fĂŒr das In-situ-Laugungs-Uranprojekt Seager-Salvo in Bee County Texas, das zu 100% durch das Unternehmen kontrolliert wird, erworben hat.

Das Seager-Salvo-Projekt ist eines der aussichtsreicheren ExplorationspachtverhĂ€ltnisse, die durch das Unternehmen mit dem Kauf von South Texas Mining Venture im Dezember 2009 erworben wurden, einschließlich des voll lizenzierten Hobson-Werkes und des In-Situ-Laugungs-Uranprojekts Palangana. Die Pacht deckt eine zusammenhĂ€ngende FlĂ€che von etwa 1.500 Acres (ca. 607 Hektar) ab und wurde ursprĂŒnglich Anfang der 1980er Jahre durch die Nufuels Corporation, den UrangeschĂ€ftsbereich von Mobil Oil, errichtet und spĂ€ter durch Uranium Resources Inc. (URI) erworben und weiter erschlossen.

URI erschloss eine historische Uranressource von etwa 1,5 Millionen Pfund U3O8. Die historische Ressource basiert auf 433 Löchern, die durch Nufuels und URI gebohrt und protokolliert und durch die direkte Uranprobenprotokollierung von Princeton Gamma Tech (PGT) vervollstĂ€ndigt wurden. Die historische RessourcenschĂ€tzung wurde vor der Implementierung der NI 43-101-Berichterstattungsstandards abgeschlossen. In Anbetracht der QualitĂ€t der historischen Arbeit ist das Unternehmen jedoch ĂŒberzeugt davon, dass die RessourcenschĂ€tzung relevant sein könnte. Die PrĂŒftĂ€tigkeit durch einen Fachmann wurde noch nicht ausreichend abgeschlossen, um die historischen Mineralressourcen als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren und man sollte sich nicht auf die SchĂ€tzung verlassen.

Amir Adnani, PrĂ€sident und CEO, sagte: „Seager-Salvo passt gut in das bestehende Produktionsportfolio des Unternehmens in SĂŒdtexas fĂŒr die nĂ€chste Zeit. Dieses GelĂ€nde wird unsere regionale Betriebsstrategie ausweiten, wodurch viele Satellitenprojekte in die Produktionsphase vorangetrieben werden können; die endgĂŒltige Aufbereitung wird dann im zentralen Aufbereitungswerk des Unternehmens in Hobson stattfinden. Unser Ziel ist es, diese Quelle möglicher Satellitenprojekte durch zusĂ€tzliche Erwerbungen und Erschließung unserer derzeitigen GelĂ€nde weiter auszubauen.“

Die historische Ressource befindet sich in mehreren so genannten „Roll-Fronts“, die in ĂŒbereinander gelagerten Sandbanken in der Goliad-Formation auftreten. Die u3O8-Ressourcen des Unternehmens sowohl in Goliad als auch in Palangana befinden sich ebenfalls in der Goliad-Formation. Das Seager-Salvo-Projekt befindet sich etwa 70 Meilen (ca. 113 km) vom Aufbereitungswerk des Unternehmens in Hobson entfernt und könnte gemeinsam mit den In-Situ-Laugungs-Projekten des Unternehmens Palangana, Goliad und Nichols ein effizientes Satellitenprojekt werden.

Die gekaufte Datenbank besteht aus 433 Aufzeichnungen ĂŒber Gammastrahlung/WiderstandsfĂ€higkeit und Lithologie sowie Bohrplankarten. Die Geologen des Unternehmens werten derzeit die Daten aus. Der kurzfristige Plan der GeschĂ€ftsleitung fĂŒr das Seager-Salvo-Projekt sieht vor, ein BestĂ€tigungsbohrprogramm durchzufĂŒhren und einen NI-43-101-Technikbericht zu erstellen.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den Anforderungen der kanadischen Aufsichtsbehörde berichtet, die in der Norm National Instrument 43-101 festgelegt sind, und wurden durch Clyde L. Yancey, P.G., Vice President of Exploration fĂŒr die Uranium Energy Corporation, Fachmann gemĂ€ĂŸ Ni 43-101, geprĂŒft.

 

 

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. (NYSE-AMEX: UEC) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Sitz in den USA und dem Nahziel, die Uranproduktion in den USA aufzunehmen. Die mit allen Zulassungen und Genehmigungen ausgestattete Hobson-Aufbereitungsanlage nimmt bei allen Projekten des Unternehmens in SĂŒdtexas, einschließlich des vollstĂ€ndig lizenzierten Palangana-In-Situ-Laugungs-Projekts und des Goliad-In-Situ-Laugungs-Projekts, das sich in der letzten Phase des Zulassungsverfahrens fĂŒr die Produktion befindet, eine zentrale Position ein. Die Unternehmensleitung besteht aus branchenweit angesehenen Spezialisten, die insgesamt auf eine praktische Erfahrung von mehreren Jahrzehnten bei den SchlĂŒsselaspekten von Uranexploration, -erschließung und -abbau zurĂŒckblicken können.

Kontakt Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp:
GebĂŒhrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: [email protected]

Börseninformation:
NYSE-AMEX: UEC
Symbol an der Frankfurter Börse: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

„Safe Harbor“-ErklĂ€rung
Mit Ausnahme der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Angaben historischer Tatsachen stellen die hier dargelegten Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der anwendbaren US-amerikanischen und kanadischen Gesetze dar. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukĂŒnftiger Ergebnisse, SchĂ€tzungen noch nicht absehbarer Mengen und Annahmen der Unternehmensleitung beruhen. Alle sonstigen Aussagen, die Diskussionen mit Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, PlĂ€ne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukĂŒnftige Ereignisse oder Leistungen ausdrĂŒcken oder beinhalten (die hĂ€ufig mit der Verwendung von Wörtern oder Wendungen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „geht davon aus“ oder „geht nicht davon aus“, „plant“, „schĂ€tzt“ oder „beabsichtigt“ verbunden sind oder erklĂ€ren, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „eventuell“ getroffen, eintreten oder erreicht „werden können“, „werden könnten“, „wĂŒrden“ oder „werden“) stellen keine Angaben historischer Tatsachen dar und sind als „zukunftsgerichtete Aussagen“ anzusehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und UnwĂ€gbarkeiten und andere Faktoren, die dazu fĂŒhren können, dass tatsĂ€chliche Ergebnisse oder Leistungen des Unternehmens wesentlich von zukĂŒnftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die durch derartige zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrĂŒckt oder impliziert werden. Zu solchen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsĂ€chlichen Ergebnisse von ExplorationsaktivitĂ€ten, Änderungen der zugrunde liegenden Annahmen, die mit der EinschĂ€tzung oder Realisierung der Mineralienressourcen verbunden sind, die VerfĂŒgbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die resultierende VerwĂ€sserung, die durch die Beschaffung von Kapital durch den Verkauf von Anteilen verursacht wird, UnfĂ€lle, ArbeitskĂ€mpfe und andere Risiken der Bergbaubranche, einschließlich unter anderem derjenigen, die mit der Umwelt, Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Bewilligungen oder der Finanzierung oder beim Abschluss der Erschließungs- oder BauaktivitĂ€ten zusammenhĂ€ngen oder die hinsichtlich Eigentumsstreitigkeiten oder Anspruchsbegrenzungen bei der Versicherungsdeckung bestehen. Das Unternehmen hat zwar versucht, wichtige Faktoren zu ermitteln, die dazu fĂŒhren könnten, dass tatsĂ€chliche Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, es kann jedoch andere Faktoren geben, die dazu fĂŒhren, dass Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht den Erwartungen, SchĂ€tzungen oder Absichten entsprechen. Es kann keine Garantie geben, dass sich derartige Aussagen als korrekt herausstellen, da tatsĂ€chliche Ergebnisse und kĂŒnftige Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in derartigen Aussagen erwartet werden. Demzufolge sollten Leser sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, die in dieser Pressemitteilung und in Dokumenten, die in dieser Pressemitteilung genannt werden, enthalten sind.
__________