Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2010

Uranium Energy Corp teilt mit, dass das Palangana ISR Uran Projekt nun komplett genehmigt wurde

January 20, 2010

Die letzte Genehmigung fĂŒr das Projekt – die Lizenz fĂŒr radioaktive Materialien – wurde von der Texas Commission on Environmental Quality erteilt.

AUSTIN, TX – 20. Januar 2010 –
Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC; das “Unternehmen”) freut sich mitteilen zu können, dass die Texas Commission on Environmental Quality (Texanische Kommission fĂŒr UmweltqualitĂ€t, kurz „TCEQ“) dem Unternehmen eine Lizenz fĂŒr radioaktive Materialien (RML) fĂŒr sein Palangana ISR Uran-Projekt in Duval County in Texas erteilt hat.  Vor Palangana hat die TCEQ die letzte RML 2002 an Mẽstena Uranium fĂŒr ihr Vorhaben in Brooks County, Texas erteilt.  Das Palangana Projekt hat nun sĂ€mtliche erforderlichen Genehmigungen, um mit der Entwicklung fortzufahren, und hat das bundesstaatliche Genehmigungsverfahren in allen Stufen erfolgreich durchlaufen.

Amir Adnani, PrĂ€sident und CEO, sagte: “Der erfolgreiche Abschluss des Genehmigungsverfahrens fĂŒr Palangana unterstreicht die Wertschöpfungsmöglichkeiten, die das Unternehmen nunmehr in SĂŒdtexas erschließt. Mit der nun vollstĂ€ndig lizenzierten Hobson Aufbereitungsanlage und durch die jahrzehntelange ISR-Entwicklung und Projekterfahrung, die das technische Team hier aufweisen kann, ist die GeschĂ€ftsleitung vom erfolgreichen Übergang in die Betriebsphase ĂŒberzeugt."

Harry Antony, Chief Operating Officer, sagte: “Wir schĂ€tzen die ProfessionalitĂ€t und Schnelligkeit, mit der TCEQ vorgeht, sehr. Nun da wir alle Genehmigungen fĂŒr Palangana haben, beschleunigen die Geologen und Ingenieure des Unternehmens ihr Vorgehen und weiten den Umfang ihrer EntwicklungsbemĂŒhungen aus."

Das Unternehmen erwarb das Palangana Projekt durch seine Übernahme des South Texas Mining Venture, L.L.P. am 18. Dezember 2009.  Derzeit studiert das technische Team des Unternehmens die umfangreichen historischen Informationen ĂŒber das Projekt bevor ein 215-Loch Bohrprogramm mit mehreren Bohranlagen vor Ort gestartet wird. Derzeit hat das Unternehmen auch die SRK Consulting zur technischen Beratung eingesetzt, fĂŒr die Entwicklung eines aktuellen NI 43-101 technischen Berichts fĂŒr das Palangana Projekt, dessen Fertigstellung fĂŒr Mitte Februar 2010 erwartet wird. 

Überblick ĂŒber das Planagana Projekt
Das Palangana Projekt ist ein vorproduzierendes, in-situ Gewinnungsprojekt (prior-producing in-situ recovery, ISR) im UrangĂŒrtel von SĂŒdtexas. Das 2500 Hektar (6200 Ar) große Gebiet befindet sich etwa 100 Meilen sĂŒdlich der Hobson Aufbereitungsanlage. In der Vergangenheit wurden fĂŒr das Projekt mehr als 4000 Bohrungen von Union Carbide Corp. ("UCC"), Chevron und Everest Exploration Inc. durchgefĂŒhrt.  UCC hat durch dieses Projekt zwischen Mitte und Ende der 1970er Jahre mit der ISR-Technologie Uran produziert. Harry Antony, der Chief Operating Officer des Unternehmens war Mitglied des ISR Bohrteams bei UCC und ĂŒberwachte die Entwicklung und Produktion dieses Projekts. 
Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp (NYSE-AMEX: UEC) ist eine US-amerikanische Firma fĂŒr Aufschluss und Abbau von Uran mit dem Ziel einer Uranproduktion in naher Zukunft in den USA. Die vollstĂ€ndig lizenzierte und genehmigte Hobson Aufbereitungsanlage des Unternehmens ist eine zentrale Station fĂŒr alle Projekte in SĂŒdtexas, einschließlich Palangana sowie das Goliad in-situ Uranabbauprojekt, das sich in der Endphase der Abbaugenehmigung fĂŒr die Produktion befinded.  Die GeschĂ€fte des Unternehmens werden von erfahrenen Fachleuten mit einem herausragenden Profil in ihrer Branche gelenkt – ein Profil, das sie sich durch viele Jahrzehnte praktischer Erfahrung in den Bereichen Aufschluss, Förderung und Abbau von Uran erarbeitet haben.  Die finanzielle Lage des Unternehmens zur DurchfĂŒhrung seiner wichtigsten Programme ist sehr gut. 

Kontakt – Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp:

GebĂŒhrenfrei: (866) 748-1030 
Fax: (512) 535-0832 
E-mail: [email protected] 

Börseninformationen:

NYSE-AMEX: UEC
Handelssymbol an der Frankfurter Börse: U6Z 
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Safe Harbour ErklÀrung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen ĂŒber historische Fakten sind sĂ€mtliche Informationen, die in dieser Pressemitteilung vorgestellt werden „zukunftsgerichtete Aussagen“ im dem Sinne, wie der Begriff in den amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird.  Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Vorhersagen zukĂŒnftiger Ergebnisse, SchĂ€tzungen von derzeit noch nicht bestimmbaren Mengen und Annahmen der GeschĂ€ftsleitung basieren.  SĂ€mtliche anderen Aussagen, die Diskussionen ĂŒber Vorhersagen, Erwartungen, Annahmen, PlĂ€ne, Projektionen, Ziele, Vermutungen oder zukĂŒnftige Ereignisse oder Leistungen ausdrĂŒcken oder beinhalten (oft, aber nicht immer durch Worte oder AusdrĂŒcke wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „geht davon aus“ oder „geht nicht davon aus“, „plant", "schĂ€tzt“ oder „beabsichtigt“ zum Ausdruck gebracht oder durch Wortwahl wie: manche AktivitĂ€ten, Ereignisse oder Ergebnisse "können vielleicht", "könnten", "wĂŒrden", "werden möglicherweise“, „mögen“ auftreten, erfolgen oder erreicht werden) sind nicht Aussagen ĂŒber historische Tatsachen und mĂŒssen daher als "zukunftsgerichtete Aussagen" betrachtet werden. Solche zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu fĂŒhren können, dass die tatsĂ€chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens sich gegenstĂ€ndlich von etwaigen zukĂŒnftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt, unterscheiden. Solche Risiken und andere Faktoren umfassen unter anderem die tatsĂ€chlichen Ergebnisse von AufschlussaktivitĂ€ten, Abweichungen von den zugrunde liegenden Annahmen im Zusammenhang mit der AbschĂ€tzung oder dem Vorhandensein von mineralischen Ressourcen, der VerfĂŒgbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die KapitalverwĂ€sserung, die sich aus der Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, durch UnfĂ€lle, arbeitsrechtlichen Streitigkeiten und anderen Risiken der Bergbauindustrie, einschließlich aber nicht ausschließlich solchen Risiken im Zusammenhang mit der Umwelt, mit Verzögerungen bei der Einholung von Genehmigungen, Befugnissen oder Finanzierung durch die Regierungen, oder bei der Umsetzung der Erschließungs- und KonstruktionsaktivitĂ€ten, Titelstreitigkeiten oder ForderungseinschrĂ€nkungen bei DeckungsumfĂ€ngen von Versicherungen, ergibt.  Obwohl das Unternehmen sĂ€mtliche Anstrengungen unternimmt, um wichtige Faktoren, durch die die tatsĂ€chlichen AktivitĂ€ten, Ereignisse oder Ergebnisse gegenstĂ€ndlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen können, rechtzeitig zu identifizieren, können andere Faktoren auftreten, aufgrund deren AktivitĂ€ten, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie angenommen, eingeschĂ€tzt oder beabsichtigt auftreten können.  Es kann keine Versicherung geben, dass solche Aussagen sich durch tatsĂ€chliche Ergebnisse als richtig herausstellen und zukĂŒnftige Ereignisse können tatsĂ€chlich und gegenstĂ€ndlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen.  Dementsprechend sollten die Leser dieser Pressemitteilung kein unangebrachtes, ĂŒbermĂ€ĂŸiges Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung und sĂ€mtlicher Unterlagen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, legen.
__________