Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2009

Uranium Energy Corp. und Uran Limited beginnen Probebohrung im Grants Ridge-Projekt in New Mexico

November 24, 2009

Austin, Texas, 24. November 2009 – Uranium Energy Corp. (NYSE-AMEX: UEC, das „Unternehmen“) ist erfreut, bekannt geben zu dĂŒrfen, dass die Bohrung im Grants Ridge Uranium-Projekt des Unternehmens diese Woche in New Mexico beginnt. Die Explorationsgenehmigungen wurden nun sowohl fĂŒr sowohl die Armijo als auch die F33-Projektgebiete in Grants Ridge gewĂ€hrt. Uran Limited („Uran“) mit Sitz in Perth, Australien, ist der Joint-Venture-Partner des Unternehmens und der Betreiber des Projekts.

Die Partner beginnen diese Woche die Kernbohrung in Armijo, mit dem Plan, 215 Löcher von zwischen 15 und 50 Fuß in einer Tiefe von nominal 400 Fuß auf 400 Fuß Rastermaß zu bohren, um die Uranmineralisierung ĂŒber einen großen Teil des Host Todilto Limestone zu testen.

Die Partner planen, im Dezember oder Januar das SaugspĂŒlbohrverfahren zu beginnen, wenn die Bodenbedingungen dies zulassen, und zwar mit 23 Löchern von 50 bis 550 Fuß Tiefe. Die Bohrung ist dazu vorgesehen, auf mögliche Erweiterungen in Richtung SĂŒden der historischen F33-Mine zu testen, wo Bohrungen durch die vorherigen Minenbesitzer Homestake und Anaconda zahlreiche Abschnitte von mehr als 0,1 % U3O8 identifizierten. Der abschĂŒssigere Boden bei F33 wird einen trockenen oder hartgefrorenen Boden erfordern, um Zugang zu gewĂ€hren. 

Proben werden zur Untersuchung ins ALS Laboratory in Reno, Nevada und Vancouver, Kanada geschickt.
Metallurgische Studien zum Bohrmaterial werden durch die METS Metallurgical Services in Perth, Australien und durch die metallurgischen Labors von Hazen Research Inc. in Golden, Colorado durchgefĂŒhrt.

Das Unternehmen und der Joint-Venture-Partner Uran sind mit der Bearbeitung der Explorationsgenehmigungen durch die Mining and Minerals Division des New Mexico Department of Energy Minerals and Natural Resources zufrieden. Es wurden keine EinschrĂ€nkungen bei der GewĂ€hrung der Genehmigungen hinsichtlich Kultur und Fauna und Flora identifiziert und die Anwendungen erhielten erhebliche UnterstĂŒtzung durch die lokale Gemeinde. Das Unternehmen wird in Bezug auf zukĂŒnftige Arbeiten an dem Projekt durch diese Faktoren bestĂ€rkt.

Uran zahlt als Teil seiner Option und der Joint-Venture-Vereinbarung mit dem Unternehmen sĂ€mtliche Kosten der Exploration und Entwicklung durch Erstellung einer DurchfĂŒhrbarkeitsstudie. Uran kann vom Unternehmen einen Anteil von 65 % im Grants Ridge-Projekt ĂŒber einen Optionszeitraum von fĂŒnf Jahren verdienen, indem es eine DurchfĂŒhrbarkeitsstudie durchfĂŒhrt, bestimmte Zahlungen in bar und als Aktien leistet, wie dies in der Bekanntmachung des Joint-Venture am 17. MĂ€rz 2009 beschrieben ist.

Das Grants Ridge-Projekt besteht aus 5.620 Acres im Grants Mineral Belt, ungefÀhr 70 Meilen westlich von Albuquerque. Es ist der Standort von neun vorher produzierenden Uranminen, wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. August 2009 berichtet.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen regulatorischen Anforderungen erstellt, die im National Instrument 43-101 dargelegt sind und wurden durch Clyde L. Yancey, P.G., Vice President of Exploration fĂŒr Uranium Energy Corporation geprĂŒft, einer unter NI 43-101 qualifizierten Person.

Über Uranium Energy Corp.

Uranium Energy Corp. (NYSE-AMEX: UEC) ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Hauptsitz in den USA, das das Ziel kurzfristiger Uranproduktion in den USA verfolgt. Das Goliad ISR Uran-Projekt des Unternehmens in SĂŒdtexas befindet sich in der Endphase des Verfahrens fĂŒr die Abbauzulassung; kĂŒrzlich wurde ein endgĂŒltiger Entwurf Abbauzulassung und ein endgĂŒltiger Entwurf Produktionszulassung fĂŒr den Produktionsbereich 1 erteilt. Der Betrieb des Unternehmens wird durch Experten mit ausgezeichneten Kenntnissen in ihrem Industriezweig sichergestellt; diese Kenntnisse basieren auf jahrzehntelanger Erfahrung in den wichtigsten Bereichen der Exploration, Entwicklung und des Abbaus von Uran. Das Unternehmen verfĂŒgt ĂŒber ausreichende Mittel, um seine wichtigsten Programme durchfĂŒhren zu können.

Kontakt Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp.:
GebĂŒhrenfrei: (866) 748-1030
Fax: (512) 535-0832
E-Mail: [email protected] 
Börseninformationen:
NYSE AMEX: UEC
Frankfurter Börse: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Haftungsausschluss fĂŒr zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Angaben historischer Tatsachen stellen die hier dargelegten Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der anwendbaren US-amerikanischen und kanadischen Gesetze dar. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukĂŒnftiger Ergebnisse, SchĂ€tzungen noch nicht absehbarer Mengen und Annahmen der Unternehmensleitung beruhen. Sonstige Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, PlĂ€ne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukĂŒnftige Ereignisse oder Leistungen ausdrĂŒcken oder anfĂŒhren (oft, jedoch nicht immer unter Verwendung von Wörtern oder AusdrĂŒcken wie ‚erwartet’, ‚erwartet nicht’, ‚wird erwartet’, ‚sieht voraus’ oder ‚sieht nicht voraus’, ‚plant’, ‚schĂ€tzt’ oder ‚beabsichtigt’ oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen, eintreten oder erzielt werden ‚können’, ‚könnten’, ‚wĂŒrden’ oder ‚werden’), stellen keine Angaben historischer Tatsachen dar und sind als ‚zukunftsgerichtete Aussagen’ anzusehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten Risiken und UnwĂ€gbarkeiten und andere Faktoren, die dazu fĂŒhren können, dass tatsĂ€chliche Ereignisse oder Leistungen des Unternehmens wesentlich von zukĂŒnftigen Ereignissen oder Leistungen abweichen, die durch derartige zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrĂŒckt oder impliziert werden. Zu solchen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsĂ€chlichen Ergebnisse von ExplorationsaktivitĂ€ten, Änderungen der zugrunde liegenden Annahmen, die mit der EinschĂ€tzung oder Realisierung der Mineralienressourcen verbunden sind, die VerfĂŒgbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die resultierende VerwĂ€sserung, die durch die Beschaffung von Kapital durch den Verkauf von Anteilen verursacht wird, UnfĂ€lle, ArbeitskĂ€mpfe und andere Risiken der Bergbaubranchen, einschließlich unter anderem diejenigen, die mit der Umwelt, Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Bewilligungen oder der Finanzierung oder beim Abschluss der Entwicklungs- oder BauaktivitĂ€ten zusammenhĂ€ngen oder die hinsichtlich Eigentumsstreitigkeiten oder Anspruchsbegrenzungen bei der Versicherungsdeckung bestehen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu fĂŒhren könnten, dass die tatsĂ€chlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu fĂŒhren, dass die Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht so sind, wie sie vorausgesehen, geschĂ€tzt oder geplant wurden. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die Aussagen den tatsĂ€chlichen Ergebnissen entsprechen, und die zukĂŒnftigen Ergebnisse könnten wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen vorhergesagt werden. Folglich sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, die in dieser Pressemittelung und in jedem Dokument, auf das darin Bezug genommen wird, enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen werden auf der Grundlage der Überzeugungen, EinschĂ€tzung und Meinungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der Aussagen abgegeben, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, EinschĂ€tzungen und Meinungen oder andere UmstĂ€nde Ă€ndern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln unsere aktuellen Ansichten hinsichtlich zukĂŒnftiger Ereignisse wider und unterliegen gewissen Risiken und UnwĂ€gbarkeiten, einschließlich der Risiken und UnwĂ€gbarkeiten, die in unseren jĂŒngsten JahresabschlĂŒssen und Finanzberichten und Registrierungsangaben, die bei der amerikanischen Börsenaufsicht United States Securities and Exchange Commission („SEC“) (verfĂŒgbar unter www.sec.gov) und bei den kanadischen Wertpapieraufsicht (verfĂŒgbar unter www.sedar.com) eingereicht wurden, dargelegt sind. Zu diesen Risiken und UnwĂ€gbarkeiten gehören untere anderem die Risiken und UnwĂ€gbarkeiten, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der SEC enthalten sind, wie die FĂ€higkeit, eine zusĂ€tzliche Finanzierung zu erhalten, die FĂ€higkeit, das Wachstum, den Erwerb von Technologien, AusrĂŒstung und Personal zu handhaben, die Auswirkungen von wirtschaftlichen und geschĂ€ftlichen Bedingungen, die FĂ€higkeit, qualifiziertes Personal einzustellen und an sich zu binden, sowie Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung abgegeben, und das Unternehmen ĂŒbernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die GrĂŒnde, warum die tatsĂ€chlichen Ergebnisse von denjenigen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen könnten, zu aktualisieren. Das Unternehmen ist zwar der Meinung, dass die in dieser Pressemittelung geĂ€ußerten Ansichten, PlĂ€ne, Erwartungen und Absichten realistisch sind, trotzdem kann es keine Garantie fĂŒr die Korrektheit dieser Ansichten, PlĂ€ne, Erwartungen oder Absichten geben. Investoren werden angehalten, alle hier dargelegten Informationen zu berĂŒcksichtigen, und auch die in den regelmĂ€ĂŸig bei der SEC eingereichten Berichten genannten Risikofaktoren zu beachten. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch das Einholen eines Kaufangebots dar, noch dĂŒrfen Wertpapiere in einem Rechtsraum verkauft werden, indem solche Angebote, Anfragen oder VerkĂ€ufe ohne eine vorherige Registrierung bzw. Qualifizierung gemĂ€ĂŸ den Wertpapiergesetzen des betreffenden Rechtsraums rechtswidrig wĂ€ren. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass die historische Produktion nicht notwendigerweise zur Vorhersage des zukĂŒnftigen Förderungspotentials geeignet ist.

__________