Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2008

Uranium Energy Corp schließt hydrologische Tests erfolgreich ab und reicht Zulassungsantrag fĂŒr das Produktionsgebiet zum Goliad-ISR-Projekt ein

September 8, 2008

Das Unternehmen meldet weitere Fortschritte im Zulassungsverfahren

Austin, Texas – Die Uranium Energy Corp (AMEX: UEC) teilt erfreut den erfolgreichen Abschluss der hydrologischen Untersuchung im ersten Produktionsgebiet (PA-1) zum Goliad-ISR-Uranprojekt des Unternehmens in SĂŒdtexas mit. Das Unternehmen hat jetzt einen Zulassungsantrag fĂŒr das Produktionsgebiet (PAA) bei der texanischen Kommission fĂŒr UmweltqualitĂ€t (TCEQ - Texas Commission on Environmental Quality) eingereicht. Entsprechend den Meldungen im Juni dieses Jahres hatte die TCEQ dem Unternehmen zuvor den Entwurf einer Abbaugenehmigung fĂŒr das Goliad-ISR-Projekt ausgestellt.

Die Zulassung fĂŒr das Produktionsgebiet (PAA) bezieht sich direkt auf die Hydrologie eines spezifischen Standortes. Zu Zwecken der Zulassung mĂŒssen hydrologische Untersuchungen und geologische Bewertungen belegen, dass die Produktionszone hydraulisch mit den Kontrollbrunnen verbunden ist, die diese umgeben. Sie mĂŒssen zudem beweisen, dass die Produktionszone sowohl oben als auch unten vertikal durch substanzielle Isolierschichten begrenzt ist. Die Auswertung belegte eindeutig, dass diese Bedingungen an dem Standort vorhanden sind. Außerdem beinhaltet der PAA-Antrag eine QualitĂ€tsanalyse des Grundwassers, von dem Proben innerhalb des Abbaugebiets ab der Grundlinie 41 und aus den Kontrollbrunnen genommen wurden, die fĂŒr die Untersuchung der Wasserschicht gebaut und verwendet wurden.

Weitere Fortschritte

Die Uranium Energy Corp verkĂŒndet außerdem mit Freude den Erhalt der offiziellen BestĂ€tigung von dem Texas Parks & Wildlife Department (TPWD) [Texanisches Amt fĂŒr Parks und Wildbestand], dass die geplanten Arbeiten des Unternehmens zur Aufbereitung von Uran keine Auswirkungen auf die natĂŒrlichen Ressourcen haben werden. Des Weiteren hat das Unternehmen eine bewilligte gerichtliche Bestimmung der U.S. Army Corps of Engineers [Hauptkommando der US-Armee, das Leistungen im Bauingenieurwesen anbietet] fĂŒr das Goliad-Projekt erhalten. Derartige gerichtliche Bestimmungen werden durchgefĂŒhrt, um festzustellen, ob ein Projekt eine Genehmigung benötigt, die gemĂ€ĂŸ Abschnitt 404 des Clean Water Act [Gesetz zur BekĂ€mpfung der Wasserverschmutzung] auszustellen ist. Es wurde ermittelt, dass eine 404-Genehmigung nicht nötig ist, da die geplanten Arbeiten keine nachteiligen Auswirkungen auf das Feuchtgebiet haben werden.

Sowohl die positive Mitteilung des TPWD als auch die bewilligte gerichtliche Bestimmung wird in dem Antrag des Unternehmens fĂŒr eine Genehmigung von radioaktivem Material (RMLA) aufgenommen, der bei der TCEQ eingereicht wird. Durch den RMLA nĂ€hert man sich langsam dem Abschluss des Zulassungsverfahrens, der Antrag soll laut dem Unternehmen voraussichtlich Anfang Oktober eingereicht werden. Bei dem letzten zusĂ€tzlichen Zulassungsantrag, der noch einzureichen ist, handelt es sich um einen Antrag fĂŒr die Genehmigung von nichtgefĂ€hrlichen Deponiebrunnen der Klasse I. Das Bearbeitungsverfahren fĂŒr diesen Antrag ist ebenfalls fast abgeschlossen und das Unternehmen beabsichtigt, ihn der TCEQ noch in diesem Monat vorzulegen.

Harry Anthony, der leitende GeschĂ€ftsfĂŒhrer, meinte dazu: „Wir sind ĂŒber den Fortschritt des Zulassungsverfahrens fĂŒr Goliad erfreut. Wir gehen davon aus, dass alle erforderlichen GenehmigungsantrĂ€ge fĂŒr die Produktion im Rahmen des Goliad-ISR-Projekts bis Mitte Oktober eingereicht sind.”

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden gemĂ€ĂŸ den Anforderungen der kanadischen Behörde bereitgestellt, die im National Instrument 43-101 dargelegt sind, und wurden von Clyde L. Yancey, P.G., Vize-PrĂ€sident fĂŒr Exploration der Uranium Energy Corp, einer qualifizierten Person gemĂ€ĂŸ NI 43-101, ĂŒberprĂŒft.

Über Uranium Energy Corp
Uranium Energy Corp (AMEX: UEC) ist ein Ressourcenunternehmen mit Sitz in den USA und dem Ziel, in naher Zukunft ein Uranproduzent mit Vor-Ort-Aufbereitung (engl. AbkĂŒrzung: ISR) in den Vereinigten Staaten zu werden.  Das Unternehmen verfĂŒgt ĂŒber eine umfassende historische Datenbank zur Exploration und Entwicklungsarbeit von Uran und konnte dadurch Liegenschaften mit Uran im gesamten SĂŒdwesten der USA kaufen und ausbauen. Vor kurzem hat das Unternehmen den Entwurf einer Abbaugenehmigung fĂŒr sein Hauptprojekt, das Goliad-ISR-Uranprojekt in SĂŒdtexas, erhalten. Die Betriebsleitung setzt sich aus hervorragenden Experten in den Bereichen Uranabbau und Uranexploration zusammen, von deren gemeinsamer Erfahrung in dieser Branche das Unternehmen profitieren kann. Somit steht ihm ein umfangreiches Fachwissen ĂŒber das Auffinden von Uranminen und die Entwicklung solcher Minen zur VerfĂŒgung. 

Kontaktstelle in Nordamerika:  Investor Relations, Uranium Energy Corp.
GebĂŒhrenfreie Rufnummer: (866) 748-1030
Fax: (512)  535-0832
E-Mail: [email protected]

Börseninformationen: 
US-amerikanisches Börsensymbol: UEC
Frankfurter Börsensymbol: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Safe-Harbor-ErklÀrung

Diese Pressemitteilung enthĂ€lt zukunftsgerichtete Aussagen in der Bedeutung von Abschnitt 27A des US-amerikanischen Securities Act of 1933 [Wertpapiergesetz des Jahres 1933] in seiner geĂ€nderten Fassung sowie von Abschnitt 21E des US-amerikanischen Securities and Exchange Act of 1934 [Gesetz zum Handel mit Wertpapieren des Jahres 1934] in seiner geĂ€nderten Fassung. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht rein historischen Ursprungs sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen und umfassen alle Aussagen in Bezug auf Meinungen, PlĂ€ne, Erwartungen oder Absichten im Hinblick auf die Zukunft. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, die dazu fĂŒhren können, dass sich die tatsĂ€chlichen Ergebnisse möglicherweise erheblich von den Ergebnissen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Solche Risiken und Unsicherheiten beinhalten möglicherweise, jedoch nicht ausschließlich, den Einfluss von wettbewerbsfĂ€higen Produkten, die FĂ€higkeit zur ErfĂŒllung von Kundenforderungen, die FĂ€higkeit zur Verwaltung von Wachstum, Akquisitionen von Technologien, AusrĂŒstungen oder Personal, die Auswirkungen von wirtschaftlichen und geschĂ€ftlichen Bedingungen, die FĂ€higkeit zur Gewinnung und Bindung von qualifiziertem Personal sowie Faktoren, die außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten ab dem Datum der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ĂŒbernimmt keine Verantwortung in Bezug auf die Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder zur Aktualisierung der GrĂŒnde, aus denen sich die tatsĂ€chlichen Ergebnisse möglicherweise von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten Ergebnissen unterscheiden. Auch wenn das Unternehmen der Meinung ist, dass die in dieser Pressemitteilung genannten Meinungen, PlĂ€ne, Erwartungen und Absichten genauen Abgaben entsprechen, kann nicht garantiert werden, dass diese Meinungen, PlĂ€ne, Erwartungen und Absichten auch eintreten. Die Investoren sollten alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen berĂŒcksichtigen und sollten ebenfalls die Risikofaktoren beachten, die in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden in den Berichten des Unternehmens veröffentlicht und bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission [Börsenaufsichtsbehörde] eingereicht werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot oder Kaufgesuch dar noch werden jegliche der Wertpapiere in einem Gerichtsbezirk verĂ€ußert, in dem solch ein Angebot, Gesuch oder Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemĂ€ĂŸ den Wertpapiergesetzen dieser Gerichtsbezirke unrechtmĂ€ĂŸig wĂ€re.