Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2008

Uranium Energy Corp erweitert den Beirat um zwei Branchenspezialisten und benennt Ed Brezinski als VP, Corporate Development

February 6, 2008

AUSTIN, TX – 6. Februar 2008 - Uranium Energy Corp freut sich, die Ernennung von zwei fĂŒhrenden Branchenspezialisten als Mitglieder des Beirats bekannt zu geben: Dr. John D. Nelson und Anthony J. Thompson. Außerdem freut sich das Unternehmen, bekannt zu geben, dass Ed Brezinski dem Unternehmen als Vice President fĂŒr Corporate Development beitritt. Er war frĂŒher Mitglied im Beirat.

Amir Adnani, PrĂ€sident und CEO, sagte: „Wir heißen Dr. Nelson und Herrn Thompson hier im Beirat willkommen. Dr. Nelson, eine der fĂŒhrenden AutoritĂ€ten im Bereich der Handhabung von UranminenabgĂ€ngen, und Herr Thompson, Rechtsberater fĂŒr Umwelt- und Arbeitssicherheitsfragen fĂŒr einen Großteil der Branche, werden definitiv das nötige Maß an Fachwissen mitbringen, um unser Unternehmen bei der Entwicklung von ISR-Uranprojekten auf dem neuesten Stand der Technik und herkömmlichen Uranprojekten hervorzuheben wird. Herr Brezinski ist eine willkommene Bereicherung fĂŒr unser Management-Team. Durch sein eingehendes Fachwissen im Bereich der Uranindustrie passt er hervorragend in das Wachstumsprofil von Uranium Energy Corp.“

Dr. John D. Nelson

Dr. Nelson ist von Beruf Ingenieur, verfĂŒgt ĂŒber Lizenzen in fĂŒnf Staaten und ist ein stĂ€ndiger Professor fĂŒr Ingenieurbauwesen an der Colorado State University. Als Professor entwickelte er ein großes geotechnisches Ingenieurprogramm fĂŒr den Bereich Handhabung von AbgĂ€ngen, hauptsĂ€chlich in Bezug auf die Urangewinnung. Er ist ein Branchenexperte in diesem Spezialbereich.

Dr. Nelson war 20 Jahre lang der Vorsitzende der „Annual Conference on Tailings and Mine Waste” (JĂ€hrliche Konferenz ĂŒber AbgĂ€nge und BergbauabfĂ€lle). Er ist der leitende Autor eines ersten Berichts, Long-Term Stability of Uranium Mill Tailings (Langfristige StabilitĂ€t von AbgĂ€ngen aus Uranaufbereitungswerken), der fĂŒr die Nuclear Regulatory Commission (NRC – Nuklearaufsichtsbehörde) erstellt wurde – ein Vorlagedokument fĂŒr UmweltvertrĂ€glichkeitserklĂ€rungen in dieser Branche. Er war auch ein Berater der NRC und war dabei von 1978 bis 1984 unter anderem zustĂ€ndig fĂŒr die ÜberprĂŒfung aller PlĂ€ne zur Handhabung von UranabgĂ€ngen fĂŒr AntrĂ€ge auf Lizenzierung von Aufbereitungswerken. Seit 1985 arbeitet er als beratender Ingenieur fĂŒr die Bergbauindustrie und war als leitender technischer Ingenieur fĂŒr verschiedene Staumauerprojekte einschließlich Uravan, Gas Hills, Maybell und York Canyon tĂ€tig.

Dr. Nelson erhielt seinen BSc, MSc und PhD in Ingenieurbauwesen vom Illinois Institute of Technology in Chicago.  Er ist Professor Emeritus an der Colorado State University.

Anthony J. Thompson

Herr Thompson praktiziert seit Mitte der 1970er als Anwalt fĂŒr Umweltschutz- und Arbeitssicherheitsrecht. Er ist der primĂ€re, externe Rechtsbeistand der National Mining Association (NMA – Nationaler Bergbauverband) fĂŒr Uranfragen und er vertritt seit Ende der Siebziger einen Großteil der inlĂ€ndischen Bergbau- und Aufbereitungsbranche entweder als Rechtsbeistand der NMA oder als Rechtsbeistand der einzelnen Lizenznehmer. Er ist der Hauptautor des Weißbuchs der NMA mit dem Titel „Recommendations for a Coordinated Approach to Regulating the Uranium Recovery Industry“ (Empfehlungen fĂŒr eine koordinierte Herangehensweise zur Regulierung der Urangewinnungsindustrie). Herr Thompson erhielt seinen BA in Geschichte an der Princeton University und seinen Abschluss in Rechtswissenschaften von der University of Virginia School of Law. Er ist ein Mitglied der American Nuclear Society (Amerikanische Nukleargesellschaft), der American Bar Association (Amerikanische Anwaltsvereinigung) und der Society for Mining, Metallurgy, and Exploration (Gesellschaft fĂŒr Bergbau, Metallurgie und Exploration).

Ed Brezinski

Herr Brezinski hat mehr als 20 Jahre fĂŒr Versorgungsunternehmen und mit HĂ€ndlern und Vermittlern von Kernbrennstoffen gearbeitet. Der Schwerpunkt seiner Erfahrung liegt in der Vermarktung, dem Handel und der Vermittlung von Uran und dazugehörigen Produkten, Marktanalysen, Bestandsmanagement und der Beschaffung von und Vertragsschließung ĂŒber Kernbrennstoff, Brennstoffdienstleistungen und sonstige wesentliche Leistungen fĂŒr Kernkraftwerke.  WĂ€hrend seiner Zeit bei Northeast Utilities arbeitete er als HaupteinkĂ€ufer von Urankonzentraten und Dienstleistungen zur Umwandlung, Anreicherung und Herstellung. Er war auch in einer Ă€hnlichen Funktion als leitender HĂ€ndler oder Vermittler fĂŒr die HĂ€ndler- und Vermittlungsunternehmen UG USA, Nukem Inc. und NYNCO tĂ€tig.

Herr Brezinski war vor kurzem als Vice President fĂŒr Nuclear Fuel Supply fĂŒr die NYSE-notierte Energy Solutions Inc. tĂ€tig.  Er hat einen Bachelor of Science in Radiologischem Strahlenschutz und einen MBA in Finanzwesen und Internationaler Betriebswirtschaftslehre.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp. (AMEX: UEC) ist ein junges Rohstoffunternehmen mit Sitz in den USA und dem Nahziel, in den USA nach der ISR-Bergbau-Methode Uran zu produzieren. Das Unternehmen besitzt eine der grĂ¶ĂŸten Datenbanken mit historischen Daten ĂŒber die Exploration und Entwicklung von Uran-LagerstĂ€tten in den USA. Mit Hilfe dieser Datenbank hat das Unternehmen fortgeschrittene Uranprojekte, die ĂŒber den gesamten SĂŒdwesten der USA verteilt sind, erworben. Die Unternehmensleitung besteht aus angesehenen Spezialisten auf dem Gebiet der Urangewinnung und -exploration, deren gemeinsame Erfahrung in der Urangewinnungsindustrie dem Unternehmen eine andauernde Expertise im Bezug auf Urangewinnung und Entwicklung von Uranminen einbringt.

Kontakt Nordamerika:  Investor Relations, Uranium Energy Corp
GebĂŒhrenfrei: (866) 748-1030
Telefon: (604) 682-9775
Fax: (604)  682-3591
E-Mail: [email protected]

Börseninformationen: 
American Stock Exchange-KĂŒrzel: UEC
Frankfurter Börsen-KĂŒrzel: U6Z
Berliner Börsen-KĂŒrzel: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US9168961038

Safe-Harbor-ErklÀrung

Diese Pressemitteilung enthĂ€lt vorausschauende Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des United States Securities Act (Amerikanisches Wertpapiergesetz) aus dem Jahre 1933 in seiner letzten Fassung, sowie im Sinne von Abschnitt 21E des United States Securities Exchange Act (Amerikanisches Wertpapierbörsengesetz) aus dem Jahre 1934 in seiner letzten Fassung. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historische Tatsachen betreffen, sind vorausschauende Aussagen und enthalten Aussagen zu Ansichten, PlĂ€nen, Erwartungen oder Absichten, die die Zukunft betreffen. Diese Aussagen sind bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterworfen, durch die die tatsĂ€chlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Aussagen gemachten oder implizierten Ergebnissen abweichen können. Zu solchen Risiken und Unsicherheiten gehören u.a. die Auswirkungen der Produkte von Wettbewerbern, die FĂ€higkeit zur Befriedigung der Nachfrage von Kunden, die FĂ€higkeit zur Handhabung von Wachstum, der Erwerb von Technologie, von AusrĂŒstung oder von Mitarbeitern, die Auswirkungen von volkswirtschaftlichen oder betrieblichen Bedingungen, die FĂ€higkeit zur Anwerbung und Bindung von qualifizierten Mitarbeitern sowie Faktoren, die das Unternehmen nicht beeinflussen kann. Die vorausschauenden Aussagen werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gemacht. Das Unternehmen ist weder verpflichtet, diese Aussagen noch die GrĂŒnde zu aktualisieren, denen zu Folge die tatsĂ€chlichen Ergebnisse von den vorausschauenden Aussagen abweichen könnten. Das Unternehmen ist der Meinung, dass die in dieser Pressemitteilung geĂ€ußerten Ansichten, PlĂ€ne, Erwartungen und Absichten realistisch sind. Trotzdem kann es keine Garantie fĂŒr die Korrektheit dieser Ansichten, PlĂ€ne, Erwartungen und Absichten geben. Investoren werden angehalten, alle hier dargelegten Informationen zu berĂŒcksichtigen und auch die in den regelmĂ€ĂŸig bei der United States Securities and Exchange Commission (Amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde) eingereichten Quartals- und Jahresberichten des Unternehmens genannten Risikofaktoren zu beachten. Diese Pressemitteilung soll kein Verkaufsangebot oder das Einholen eines Kaufangebots darstellen. Auch dĂŒrfen Wertpapiere in keinem Rechtsraum verkauft werden, in dem solche Verkaufsangebote, das Einholen von Kaufangeboten oder WertpapierverkĂ€ufe ohne eine Registrierung bzw. Qualifizierung gemĂ€ĂŸ den Wertpapiergesetzen des betreffenden Rechtsraums ungesetzlich wĂ€ren.