Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

2008

Uranium Energy Corp Baut Seinen Bestand An Liegenschaften In Arizona Durch Den Erwerb Des Coyote Ranch Projects Aus

January 22, 2008

Das Coyote Ranch Project entlang dem historischen De Baca-Urangebiet ist der Standort des historischen Funds von hochwertigem Uran durch Occidental Minerals

AUSTIN (Texas) ‚Äď Uranium Energy Corp teilt mit, dass es das Coyote Ranch Project in Arizona erworben hat. Dieses strategisch g√ľnstig gelegene Projekt besteht aus ungef√§hr 1.120 Acres (ca. 448 Hektar) staatlicher Grundst√ľcke im √∂stlichen Apache County. Das Projekt erg√§nzt das k√ľrzlich im benachbarten Catron County (New Mexico) erworbene Red Basin Project. (Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in der Pressemitteilung vom 5. Dezember 2007). Der Erwerb dieses Projekts geschah im Anschluss an eine Bewertung, die das Unternehmen anhand seiner Halterman-Datenbank durchgef√ľhrt hatte. (Weitere Informationen √ľber dieses Datenbank entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Unternehmens vom 9. Januar 2007).

Das Coyote Ranch Project deckt ein Gebiet mit relativ flacher, reichhaltiger Uranmineralisierung ab, das von Occidental Minerals in der terti√§ren De Baca-Formation exploriert wurde; diese Formation liegt unmittelbar √ľber dem Grenzbereich zur Mesa Verde-Gruppe (Kreide). Das Coyote Ranch Project liegt ungef√§hr 10 Meilen Ost-Nordost von Springerville (Arizona) und f√ľnf Meilen westlich der Staatsgrenze von New Mexico. Das Red Basin Project des Unternehmens befindet sich ungef√§hr 30 Meilen nord√∂stlich des Coyote Ranch Projects innerhalb derselben geologischen Formation.

Die Gesellschaft besitzt 57 Electric Logs, die 1981 von Occidental Minerals gebohrt und aufgezeichnet wurden, aus denen die √ľblichen geophysischen Messungen des Widerstands und des elektrischen Eigenpotenzials hervorgehen, die beide eine Rolle bei der Bestimmung der Gesteinseigenschaften spielen. Die Ergebnisse der Messung mit kalibrierten Gammastrahlen standen ebenfalls zur Verf√ľgung und wurden analysiert. Von den 57 Logs waren 6 unproduktiv oder zeigten keine anomale Gamma-Aktivit√§t, 37 wiesen eine anomale Gamma-Aktivit√§t auf und bei 14 wurde eine hochgradige Uranmineralisierung festgestellt, wie sich aus Gammastrahlwerten von 400 bis ca. 3.500 Z√§hlimpulse pro Sekunde ergab. Die Mineralisierung liegt in Tiefen zwischen ca. 30 bis 60 Metern und scheint unter dem Grundwasserspiegel zu liegen und somit m√∂glicherweise f√ľr eine Uranproduktion nach der ISR-Bergbaumethode zug√§nglich zu sein. Die √úberpr√ľfung des Grundwasser-S√§ttigungsgrads wird jedoch sp√§ter durch die Bohrprogramme des Unternehmens erfolgen.

Das Projekt befindet sich im Grenzbereich zweier physiographischer Regionen, dem Colorado Plateau und der Region Basin and Range. Die tertiäre De Baca-Formation tritt entlang dieser Regionsgrenze nördlich von Magdalena (New Mexico) bis westlich der Coyote Ranch auf, auf einer Gesamtstrecke von ungefähr 210 Kilometern. Dieses Uranpotenzial war Gegenstand intensiver Explorationen während des letzten Uranzyklus durch Unternehmen wie Kerr-McGee, Pioneer Nuclear, Gulf Minerals, Occidental Minerals, Energy Reserves Group und United Nuclear Corp/Teton.

Historische Produktionsg√ľten, wie sie vom New Mexico Bureau of Mines and Mineral Resources angegeben werden, lagen in der De Baca-Formation in Arizona-New Mexico durchschnittlich bei 0,17% U3O8. Diese Aussagen zu den historischen Produktionsg√ľten wurden bisher noch nicht von unabh√§ngiger Seite best√§tigt. Die Aussage ist als relevant einzusch√§tzen, kann ohne Best√§tigung jedoch nicht zur Entscheidungsfindung herangezogen werden.

Die Bewertung des Unternehmens zum voraussichtlichen Uranpotenzial dieses Projekts läuft derzeit noch. Das Unternehmen beabsichtigt, sein Portfolio an Liegenschaften sowohl in Arizona als auch in New Mexico weiter auszubauen. Das Unternehmen wird innerhalb des kommenden Jahres ein Mapping- und Proben-Programm auf diesem Projekt einleiten.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden unter Einhaltung der Anforderungen der kanadischen Beh√∂rden laut National Instrument 43-101 und mit Pr√ľfung durch Clyde L. Yancey, P.G., Vice President des Bereichs Exploration bei der Uranium Energy Corporation, einer qualifizierten Person gem√§√ü NI 43-101, zusammengestellt.

√úber Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp (AMEX: UEC) ist ein junges, in den USA ans√§ssiges Rohstoffunternehmen mit dem Nahziel der Uranproduktion nach der ISR-Bergbaumethode in den USA. Das Unternehmen besitzt eine der gr√∂√üten Datenbanken mit historischen Daten √ľber die Exploration und Entwicklung von Uranlagerst√§tten in den USA. Mithilfe dieser Datenbank hat das Unternehmen fortgeschrittene Uran-Projekte, verteilt √ľber den gesamten S√ľdwesten der USA, erworben. Die Unternehmensleitung besteht aus angesehenen Spezialisten auf dem Gebiet der Urangewinnung, deren gemeinsame Erfahrung in der Uranbranche dem Unternehmen aktuelles Know-how bei der Entdeckung und Entwicklung von Uranminen verleiht.

Kontakt in Nordamerika: Investor Relations, Uranium Energy Corp
Geb√ľhrenfrei: (866) 748-1030
Telefon: (604) 682-9775
Fax: (604) 682-3591
E-Mail: [email protected]

Börseninformationen:
Symbol an der American Stock Exchange: UEC
Symbol an der Frankfurter Börse: U6Z
Symbol an der Berliner Börse: U6Z
WKN: A√ėJDRR
ISN: US9168961038

Safe Harbor Statement (auf die Zukunft bezogene Aussagen)

Diese Pressemitteilung umfasst auf die Zukunft bezogene Aussagen gem√§√ü Section 27A des United States Securities Act von 1933 in der jeweils g√ľltigen Fassung sowie Section 21E des United States Securities and

Exchange Act von 1934 in der jeweils g√ľltigen Fassung. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschlie√ülich historisch sind, sind auf die Zukunft bezogene Aussagen und umfassen Angaben in Bezug auf Ansichten, Pl√§ne, Erwartungen oder Absichten hinsichtlich der Zukunft. Diese Aussagen umfassen auch Risiken und Unsicherheiten, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die tats√§chlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den hier angegebenen, auf die Zukunft bezogenen Aussagen abweichen. Diese Risiken und Unsicherheiten sind u. a. die Auswirkungen von Produkten von Wettbewerbern, die F√§higkeit, die Kundennachfrage zu decken; die F√§higkeit, Wachstum zu managen, Technologie und Ausr√ľstungsg√ľter zu erwerben oder Angestellte zu finden; die Auswirkungen wirtschaftlicher und gesch√§ftlicher Bedingungen und Faktoren; die Eigenschaft, f√ľr ausgebildetes Personal interessant zu sein und dieses zu halten, sowie Faktoren au√üerhalb des Einflusses des Unternehmens. Diese auf die Zukunft bezogenen Aussagen erfolgen am Tag der Ver√∂ffentlichung der vorliegenden Pressemitteilung. Das Unternehmen √ľbernimmt keinerlei Verantwortung zur Aktualisierung der auf die Zukunft bezogenen Aussagen oder zur Aktualisierung der Gr√ľnde, aus denen die tats√§chlichen Ergebnisse von den in den auf die Zukunft bezogenen Aussagen beschriebenen abweichen k√∂nnen. Obwohl das Unternehmen √ľberzeugt ist, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ansichten, Pl√§ne, Erwartungen und Absichten angemessen sind, kann keine Zusicherung dar√ľber abgegeben werden, dass sich diese Ansichten, Pl√§ne, Erwartungen und Absichten tats√§chlich als korrekt erweisen. Investoren sollten bei der Entscheidungsfindung alle hier angegebenen Informationen sowie auch die Risikofaktoren ber√ľcksichtigen, die in den regelm√§√üigen Unternehmensberichten ver√∂ffentlicht sind, die von Zeit zu Zeit bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten dar, noch werden die Wertpapiere in einem Rechtssystem verkauft, in dem ein solches Angebot, eine Aufforderung oder ein Verkauf vor der Registrierung oder Zulassung nach den Wertpapiergesetzen gem√§√ü dieser Rechtsprechung unzul√§ssig ist.