Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

Bull Canyon

Colorado  Uranium Mining Projects - Bull Canyon In diesem Abschnitt:

PROJEKTÜBERSICHT

Uranium Energy Corps Bull Canyon-Projekt liegt etwa 15 Meilen westlich von Naturita, Colorado in Montrose County, Colorado und besteht aus UECs Boo- und Monogram Group-Claim Blocks. Der Boo-Claims Block besteht aus 13 Claims (260 Acres); 11 Claims liegen in NW ¼, Section 6, T45N, R17W und 2 Claims in Section 1, T45N, R18W. Die Bull Canyon-Claims ergeben insgesamt 23 Claims, die den Rest von Section 6 zum östlichen und südlichen Ende umfassen, die die Boo-Claims mit dem Monogram Mesa-Claim Block verbinden. Die Monogram Mesa-Liegenschaft besteht aus 98 Claims (1960 Acres) in T45N, R18W Sections 11, 12, 13 & 14 und T45N, R17W Sections 7 & 8 und liegt direkt südlich und westlich des Boo-Claim Blocks. Das Projektgebiet hat relativ flache Tafelberggipfel und ist durch den Bull Canyon abgegrenzt und wird durch den Wild Horse Draw und Bachelor Draw halbiert. Mehrere historische Minen liegen im Bull Canyon-Projektgebiet.

Der Salt-Wash-Member der Morrison-Formation ist im Bull Canyon-Projektgebiet etwa 300 bis 400 Fuß dick. Im BC-Gebiet gibt es allgemein drei markante Sandstein-Einheiten. Das Salt-Wash-Kanalsystem ist die hauptsächliche uranproduzierende Einheit. In der Nähe der Peanut-Mine, östlich des Bull Canyon-Projektgebiets, in Section 32, T46N, R17W, etwa ½ Meile nordöstlich des Boo-Claim Blocks, ist der Salt-Wash Berichten zufolge etwa 350 Fuß dick. Der Salt-Wash besteht aus einer Reihe von Sandsteinschichten, die durch rote und grüne Schlammsteinbetten getrennt sind. Regional streichen die Sandsteinbetten aus oder vereinigen sich mit anderen Sandsteineinheiten. Der uranhaltige obere Sandstein hat eine fast einheitliche Dicke von etwa 40 Fuß, verdickt sich jedoch lokal auf 60 Fuß oder mehr, wo Kanäle in zugrunde liegende Schlammsteine schneiden. Der uranhaltige Sandstein ist im Allgemeinen hell- bis dunkelbraun und hat mittlere bis feine Körner. Kohlehaltiger Störstoff wird allgemein mit den Sandbänken in Verbindung gebracht, die entlang den Paläokanälen abgelagert sind. Die durchschnittliche Uranlagerstätte ist etwa 50 Fuß lang und 20 Fuß breit und variiert in ihrer Mächtigkeit von ein paar Zoll bis zu 6 Fuß oder mehr. Lokale Konzentrationen von höherwertiger Vererzung sind mit organischen Stoffen verbunden. Die wichtigsten uranhaltigen Mineralien sind Uraninit and Coffinit. Die Vanadiumerze sind hauptsächlich Montroseit und Vanadiumsilikate. Das durchschnittliche Vanadium-Uran-Verhältnis ist etwa 9 zu 1. Der Großteil der Mineralisation liegt parallel zu den „Paleostream Channels“.

Close spaced drilling on Fawn Springs #5 Ore Body

Dicht beabstandete Bohrungen am Fawn Springs Erzkörper Nr. 5

 

EM Gradiometer Survey on the Fawn Springs Bench

EM-Gradiometermessungen an der Fawn Springs-Bank

RECENT DEVELOPMENTS

May 22, 2008
Uranium Energy Corp gibt Explorations- und Erschließungsprogramm für den Uravan-Mineralgürtel für 2008 bekannt

[Nach oben]