Follow us on Flickr Follow us on Twitter Follow us on Facebook

Colorado

Der Uravan-Erzgürtel ist das älteste Gebiet des Uranbergbaus in den USA.  Diese geologische Entwicklung bildet einen Bogen über Mesa, Montrose und San Miguel, die westlichen und mittleren Countys von Colorado, bis in den Nordosten des Bundesstaates Utah.  Sowohl Uranerze mit einem Durchschnitt von 0,25 % und Vanadiumerze mit einem Durchschnitt von 1,7 % werden in der Region aus Sandsteinvorkommen gefördert, insbesondere im Salt Wash Member der Morrison Formation.

Diese Liegenschaft war Gegenstand bedeutender Uranexplorationen und umfasst die Standorte mehrerer ehemaliger Uran- und Vanadiumminen.  Zu den ehemaligen Uranminen innerhalb der Grenzen der Liegenschaft von Uranium Energy Corp gehören die Minen Sandy, Babe Ruth, Bald Eagle, Fawn Springs #5 und Teapot Dome.  Der Besitz des Unternehmens im Colorado-Plateau umfasst die Standorte von insgesamt 15 ehemaligen Uran-/Vanadiumminen.  Die Gesamtförderung aus diesen Minen betrug ca. 2,3 Millionen Kilogramm Uran und 7 Millionen Kilogramm Vanadium.  Die Erzgehalte aus der Förderung lagen in allen Fällen im Rahmen der Durchschnitte von 0,25 % Uran und 1,7 % Vanadium, wie sie auch sonst auf dem Erzgürtel anzutreffen sind.

Ein Bereich der Liegenschaft grenzt an den großen Tagebau und Abbau von Cotter Corporation auf der Uranreserve des US Department of Energy.

Eine vorläufige Bewertung aller Eigenschaften wurde im April 2007 von den Geologen des Unternehmens durchgeführt und war positiv.  Es wurde die Möglichkeit des Aufschlusses von Uran- und Vanadiumressourcen gezeigt.  Auf der Grundlage dieser Bewertung wurde bestimmten Gebieten der Vorrang bei der Exploration gegeben.  Das Unternehmen verfolgt auch den Erwerb weiterer historischer Daten zur Uranförderung und Exploration auf der Liegenschaft, wobei Daten für bestimmte Zielbereiche der Vorrang gegeben wird.

Im Mai 2007 erlaubte es die Arbeit des Unternehmens am Colorado-Plateau-Projekt den Geologen des Unternehmens, bestimmte Gebiete für die weitere Exploration zu priorisieren.  Das Unternehmen gründete im März 2008 eine Außenstelle am Colorado-Plateau. 

Die Explorationstätigkeiten werden die detaillierte Feldkartierung der Vererzung und den Erwerb von Bohr- und Bergbaugenehmigungen umfassen.  Die ersten Ziele des Bohrprogramms werden die Abgrenzung der Ressourcen und die Erweiterung des bekannten vererzten Gebietes sein.

Die Landerwerbsprogramme des Unternehmens gehen im ganzen Gebiet weiter.